1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Passiver Analphabetismus

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Sleep, 31. August 2007.

  1. Sleep

    Sleep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Möchte hier mal ein bißchen Frust ablassen.

    Geht es Manchen hier auch öfters so, daß man in Foren - nicht nur hier sondern auch in anderen - ziemlich oft auf seine Fragen keine "richtigen" Antworten bekommt? Ich habe oft das Gefühl, daß manche Leute gar nicht richtig lesen können oder besser gesagt verstehen und auf Fragen ganz andere Antworten geben. Auch habe ich die Erfahrung gemacht, nie mehr als eine Frage oder ein Thema anzuschneiden, weil zwei schon zuviel sind.

    Witzig finde ich auch, wenn man jemanden eine Antwort schreibt und dann bekommmt man noch einmal die gleiche Frage: zB vor kurzem hat mich wer gefragt woher ich komme und hat mir Antwort auf meine Fragen geschrieben (wobei nur eine beantwortet wurde von dreien). Ich schreibe zurück woher ich komme, dann bekomme ich als Antwort: Woher kommst Du?

    Dies ist aber kein Einzelfall.

    Ich weiß, daß durch die pausenlose Reizüberflutung von Radio, Werbung, Fernseher, Internet und und und die wesentlichen Dingen nicht mehr ankommen oder besser gesagt ist unser Geist so dermaßen zugemüllt, daß er gewisse Dinge einfach nicht mehr aufnehmen kann und vieles einfach rein und raus geht ohne haften zu bleiben.

    Man kann zwar lesen, aber verstehen was da geschrieben steht ist was anderes.

    Mich ärgert das einfach.
     
  2. Ravenna

    Ravenna Guest

    Willkommen im Club...
     
  3. Vagabondo

    Vagabondo Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2007
    Beiträge:
    276
    Ort:
    ganz genau mitten in "Österreich"
    Elektro(nische) Medien sind "Einweg-Kommunikationen", d.h., zugleich "Wegwerf-Kommunikationen"! Dazu zählen auch Radio, Fernsehen...!

    E-Medien dienen lediglich dem "Transport" von Mitteilungen. "Briefträger"!

    Kommunikation im Sinne von "sich miteinander auszutauschen" kann HIER NICHT stattfinden, dazu gehört die physische Anwesenheit des "Menschen" - mit all seinen Fähig- und Unfähigkeiten. Selbst unter physisch Anwesenden ist ein Gelingen KEINESFALLS garantiert, aber es "lebt" zumindest, im Sinne von Leben!

    Telefonie - warum ist das soooo beliebt!!!??? Weil der Mensch sich "auf sicherer Distanz" fühlt, sein WAHRES Gesicht nicht zeigen braucht uvm...!

    Ein Mensch, der wahrlich an "Austausch" interessiert ist, sucht "greifbare" Menschen aus Fleisch & Blut & Emotionen, die mit allen Sinnen ausgestattet sind, und Schrullen, ...lauter Subjekte halt!

    Elektronik = Doofnesse! Das erkennste auch an der Nintendo-Generation! Vagabondo
     
  4. rainbowchild

    rainbowchild Guest

    Hallo sleep


    Wie sagte schon Einstein: Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind. Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei Ersterem bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Damit werden wir uns wohl abfinden müssen. Wenn zum Beispiel einer schreibt, er hätte ja schon 2000 Beiträge geschrieben und wäre somit erfahrener, als derjenige, der erst 200 geschrieben hat, und ich dann entdecke, das 99% seiner Beiträge nur aus einem Satz bestehen, dann finde ich das nur lächerlich. Was zählt ist nicht die Quantität, sondern die Qualität.

    Auch verbal schmeissen die Leute viel Dreck in die Gegend. Hauptsache man hat die Aufmerksamkeit der Umgebung, auch wenn man Müll verzapft. Diese Leute nehmen nur sich selbst war. Sie sind laut, unterbrechen dich einfach mitten im Satz und denken dabei, ihre Geschichte würde jeden interessieren. Ja sogar das was sie zu sagen haben sei das Wichtigste überhaupt.

    Wirklich zuhören können nur sehr Wenige.

    LG

    Jenny
     
  5. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    Moin Moin,

    ich stolpere gerade hier über diesen Thread. Das kenne ich auch zu genüge.

    Beim lesen aller Beiträge hatte ich im Schnelldurchlauf diverse "Erlebnisse" im Kopf. Solche Menschen sind für mich sehr anstrengend und kann mit denen auch nicht so richtig was anfangen. Ich sagte dazu dann immer, dass diese Leute Oberflächlich sind. Aber warum das so ist, kein Plan.

    Ich erinnere mich ganz stark an die 90ger Jahre (als man noch eher eine Chance hatte einen Arbeitsplatz zu bekommen). Da war ich in einer Fabrik beschäftigt. Zur Pause ging es in die Kantine. Nun, man setzte sich halt meist zu den Kolleginnen, mit denen man gearbeitet hatte. Seufz, mir stellten sich Regelmäßig die Nackenhaare, die Themen betreffend. Was interessiert mich, ob der Hans von nebenan mit der Gerda im Bett war, oder ob neben der Rose wieder eine Brennessel gewachsen war. Also so richtig geistreiche Themen. Man verbrachte die Pause meist schweigend am Tisch. Selbst Versuche ein anderes Thema anzuschneiden, damit waren die anderen dann überfordert.

    Aber sowas hier:

    sowas kann mich auch zur Weißglut (schreibt man das so :confused: ) bringen. Mit so Leuten kann ich nur komunizieren, wenn ich gut drauf bin, wenn es quasi an mir vorbei geht. Dazu fehlt es mir gehörig an Gelassenheit.

    Ich frage mich oft, ob es an mir liegt, wenn ich mit so einer Oberflächlichkeit nicht klar komme. Oder ich mich einfach nicht in festgefahrenen Schienen pressen lasse. Nun...eigentlich schon, ich weigere mich ja, richtige Unterhaltungen sind nicht möglich und stelle mich quasi selbst damit auf's Abstellgleis.

    Liebe Grüße Medchen :daisy:
     
  6. mooya

    mooya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Wie jetzt, was... hä? :clown:

    Mir ist das auch schon aufgefallen, aber eher selten.
    Woran es letztendlich liegt weiß ich leider nicht. Ist ja kein Massenphänomen.

    Ich denke aber, die betroffenen Menschen haben einen "verqueeren" Wahrnehmungsfilter oder sind zu unaufmerksam. Oder ist es schlicht und ergreifend die Intelligenz? Wahrscheinlich auch wieder bei jedem anders. :party02:
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hi

    Jemand hat einmal vor Jahren ein ganz kluger wahrscheinlich mit viel IQ gemeint, wenn der Mensch weiterkommen will, muss er reden können wie eine Maschine, auch wenn Müll oder Mist rauskommt.
    Na da habe ich mir doch glatt gedacht wieso Müll, da könnte man sich auch auf einem Schrottplatz treffen, so sind dann die richtigen untereinander.
    Was nix taugt kommt dann in die Schrottpresse.:escape:

    lg
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.898
    Ort:
    An der Nordsee
    Liebe/r Sleep,

    mal andersrum gefragt: ist dir auch schon aufgefallen, dass man aus manchen Beiträgen gar nicht rauslesen kann, was der User eigentlich meint/will/fragt?

    Der Leser, von dem die Antwort erwartet wird, hat mit Sicherheit einen vollkommen anderen Background, als der User, der die Frage stellt. Er/ sie hat andere Erfahrungen oder andere Gedanken, fasst das Geschriebene anders auf, sieht es anders. Jeder hat einen eigenen festgefahrenen Sprachgebrauch, den das Gegenüber nicht unbedingt auch so nutzt und so versteht.

    Das als "passiven Analphabetismus" zu bezeichnen finde ich schon sehr heftig.

    Ich denke, es ist einfach vollkommen normal, wenn Kommunikation zwar tiefgehend sein soll, aber ausschließlich über das geschrieben Wort läuft. Missverständnisse sind da sicher unvermeidlich, und hier, in der Masse, treten sie natürlich häufiger auf.

    Liebe Grüße
    Ruhepol
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    manche provozieren nur entweder durch sinnlose Fragen oder beleidigende Antworten oder keine Antworten und stören damit die essentielle Diskussion um die Sache. Das nervt - nicht nur dich. Cool bleiben :)
     
  10. L0ki

    L0ki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    335
    Werbung:
    Provokation ist grundsätzlich ja nichts Negatives ;)

    Wer beurteilt, welche Fragen "sinnlos" sind, oder gar "offtopic"?
    Kann einer allein eine laufende Diskussion stören? Oder zwei allein?

    :)
     

Diese Seite empfehlen