1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Partnerschaft

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Mondfrau71, 10. Februar 2006.

  1. Mondfrau71

    Mondfrau71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen...:stickout2

    Laut 2 Astrologen sollte ich von meinem 34-35 Lebensjahr "den" Mann für eine dauerhafte Beziehung (wenn es das gibt? :liebe1: )kennenlernen.

    Tatsächlich habe ich auch jemanden kennengelernt - leider läuft es aber von Anfang an alles sehr schleppend und auch ein wenig - wie soll ich sagen... vernebelt! Viellelicht bin ich auch etwas ungeduldig :confused: ...:fahren:

    Kennengelernt haben wir uns im Oktober 2005!
    Was meint ihr - könnte etwas daraus werden, bzw. haben wir eine Chance?

    ***Mag200: Daten auf eigenen Wunsch entfernt***


    Ich würde mich sehr über eure Meinungen oder Aussagen freuen.

    Liebe Grüße,Mondfrau71
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Mondfrau 71 :)

    Ich halte ehrlich gesagt überhaupt nichts von solchen astrologischen Vorhersagen! Ein guter Astrologe kann dir ein Bild deiner Zeitquallität malen und da mag es sicher sein, dass es derzeit in Sachen Partnerschaft bei dir knistert. Jedoch lassen sich solche Vorhersagen nicht machen, ihnen fehlt jede solide astrologische Grundlage und Begründung!

    Schau dir deine Bekannntschaft einfach an, und schaue was dabei letztlich herauskommt, aber lasse dich bitte nicht von solchen Prognosen leiten, da sie deine eigene Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit beeinträchtigen!

    Mit deinem Alterspunkt stehst du derzeit in Konjunktion mit deinem Uranus, exakt Anfang April. Aber dieser Aspekt wirkt Monate vor- und nachher, hat eine lange Streuwirkung und kommt mehr aus deinem inneren als von außen!

    Man sieht viele Dinge mit neuen Augen, das eigene Bedürfnis nach Freiheit und Unabhängigkeit, plötzliche Bekanntschaften, Umzüge, Berufswechsel..nur ein Bruchteil von Möglichkeiten und Entsprechungen. Natürlich siehst du oder entdeckst du ebenso ganz neu deine eigene Weiblichkeit, da du im Radix ein Uranus - Venus Trigon hast und somit auch die Venus mit dem Alterspunkt auslöst. Der AP ist eine Lebensuhr, beginnend bei der Geburt am Aszendenten und wandert in Schritten von sechs Jahren in Richtung des Tierkreises durch die Häuser. Mit dem AP wird damit immer wieder das eigene Aspektbild aktiviert.

    Dein Bekannter wirkt mit seiner Mars - Sonne Konjunktion sicher sehr männlich, aber bei ihm scheint auch ein wenig Selbstdarstellung angesagt zu sein. Vielleicht befindet er sich auch in einer bestehenden Beziehung und hat entsprechende soziale Verpflichtungen. Halte einfach deine Augen ein wenig offen.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Mondfrau 71!

    Ich habe überlegt, ob ich dir antworte. Aber mich nun so entschieden, weil ich denke, auch wenn ich konkret dir keine Antwort auf deine Herzensfrage geben kann, so doch allgemein meine Meinung sagen kann.

    Also. Prognose ist wohl so ziemlich das Schwierigste, was man in der Astrologie vorfinden wird. Ein Astrologe, der eine solche Prognose wagt, und es ist ein Wagnis, kann sich in meinen Augen mit einer solchen Prognose selbst ein Gutachten liefern, wie gut seine Arbeit wirklich ist. Ich will nicht sagen, dass man immer einen Treffer landen muss, um ein guter Astrologe zu sein, sondern es kommt vor allem darauf an, wie man als FRAGESTELLER oder KLIENT solche Prognosen von einem Astrologen mitgeteilt bekommt.
    Der Klient bzw. Fragesteller lebt ein Leben, hat ein Lebesngefühl und müsste jede Aussage mit diesem Lebensgefühl oder Lebenseindruck eigentlich selbst überprüfen. Die Frage stellen: Ist die Aussage überhaupt stimmig?
    So gesehen sind die Aussagen eines Astrologen nur eine weitere Perspektive, mit der man erst umgehen muss. Konkrete Aussagen: "Es wird x passieren" oder "x sein" sind nun einmal eine Art Astrologie, die sich damit auf Glatteis bewegt, die Ausrutscher geschehen sehr leicht.
    Und es kommt darauf an, wie man als Klient oder Fragesteller einen Astrologen in Erinnerung behält. Ist er eher ein "Wahrsager" gewesen (es kann ja durchaus zutreffend sein, was er sagte), oder hat er mir authentisch etwas gezeigt? Seine Meinung zum Beispiel. Manche verkaufen diese Meinung aber als Wahrheit, und das ist nicht so toll, wie ich finde. Der Astrologe kann etwas, was man selbst nicht kann. Und was er sagt, ist immer eine Deutung, die auf seinen eigenen Ansichten beruht, deswegen ist es immer seine Meinung. Auch bei einer Prognose hat er seine Ansichten, die zu der Prognose führten.

    Und dazu habe ich mir aber immer schon gedacht, dass eigentlich jede Aussage eines Astrologen oder sonstigen Beraters den FRAGESTELLER sehr tief berühren kann.

    Was will ein FRAGESTELLER? Das ist nämlich auch eine gute Frage. Er möchte wohl gerne hören: "Alles wird gut..."
    Es mag Fälle geben, wo dies nützlich und wichtig ist. In anderen Fällen geht es vielleicht um eine Art Orientierung. Man kann das Leben hinnehmen und Weichen stellen.
    Zum Beispiel mag man etwas über seine Zukunft wissen, und man kann jetzt darauf hinarbeiten, und legt allen Zweifel beiseite, um an der eigenen Zukunft arbeiten zu können, darauf hinarbeiten zu können, Widerstände nicht mehr aufzubauen.
    Dabei aber kommt es auf den FRAGESTELLER an, wie weit er überhaupt dazu fähig ist, eine solche Aussage über seine Zukunft hinzunehmen. Kurzum: Was eine solche Aussage bei ihm bewirkt. Und was überhaupt der Nutzen einer solchen Aussage sein kann. Als meine Mutter starb, hat mich das unerwartet getroffen und das war wichtig, weil ich auf diesen Tod nicht hätte hinarbeiten können. Das mag aber für manche anders sein, man kann das nicht verallgemeinern.

    Wie ist das mit sonstigen Lebenserfahrungen? Und damit komme ich zu deiner Frage. Eine Partnerschaft ist eine schöne Sache.
    Aber es ist einfach auch ein Stück des Weges, den man zusammen mit jemanden geht. Im Zuge dieser Schritte lernt man sich kennen und muss eine Entscheidung treffen, ob man gemeinsam diesen Weg zuende gehen will oder ob einem daran liegt, andere Wege zu probieren. Eine Analyse der Horoskope zwischen beiden mag dabei helfen, um das zu berurteilen. Analyse ist vielelicht nicht das richtige Wort, man schaut sich einfach die beiden Horoskope an.

    Aber dazu, um eine solche Analyse zu stellen, muss man die beiden Leute einschätzen können. Und das geht über ein Forum ebenso wie bei sonstigen Prognosen nur mit einem Wagnis.
    Man stellt eine Analyse und das Ergebnis verleitet jemanden, an etwas zu glauben.
    Es gibt unzählige Horoskopvergleiche, wo man den Eindruck hätte, die passen nicht zusammen. Aber sie leben zusammen und sind zusammen glücklich!

    Deshalb glaube ich, muss man eine Meinung, von Leuten, die man fragt, und die man deswegen fragt, weil man ihnen Kompetenz in diesen Dingen zutraut, immer als Meinung nehmen, als Ansichtssache desjenigen.

    Es ist nämlich richtig, dass solche Aussagen in gewisser Weise die eigene Entscheidung ausser Kraft setzen können, wo doch Schicksal uns diese eigenen Entscheidungen abverlangen.
    Ich persönlich habe nichts gegen Prognosen, nur es ist die Prognose für mich immer nur eine Wahrscheinlichkeitsrechnung.
    Es ist wie in der Medizin. Man stellt eine Diagnose des zu ertwartenden Zeitverlaufs. Aber Wunder geschehen öfter als man denkt, und diese Wunder sind blosse Ausnahmen, von der Regel aller Erwartungen. Keine Wunder in dem Sinne, sondern einfach Unwägbarkeiten.
    Man läuft dann als Klient, der Astrologen gefragt hat, mit Aussagen in der Tasche herum. Was macht man damit? Man muss immer bersücksichtigen, dass die Astrologie keine Wahrsagerei ist. Sie ist ein Messinstrument von Zeitqualitäten. Wenn man dir sagt, "es gibt Beziehungen" (jetzt mal platt formuliert), dann musste dir eigentlich im Hinterkopf halten, dass es um das THEMA Beziehungen gehen könnte, nicht mehr. Und es gibt gewisse Einflüsse, die dafür günstig sein können. Sofern in der Prognose der Hinweis auf eine feste Beziehung auftaucht, so musst du immer noch selbst entscheiden, WELCHE Beziehung es sein darf. Die Einflüsse sind günstig, um vielleicht solche zu festigen. Oder die Einflüsse sind günstig, um zu entscheiden, welcher Mann wohl "der Beste " sein mag.
    Es kommt da auch etwas drauf an, wie das nun wirklich aussieht, in deinem Horoskop und mit den Transiten, Progressionen und so weiter.

    Ich habe mir dein Horoskop und auch den Vergleich zwar angeschaut, aber was ich jetzt geschrieben habe, steht ohne einen Bezug dazu. Denn dazu reichen meine Fähigkeiten kaum hin.
    Ich sehe nur immer wieder Jupiter, wenn es um solche Fragen geht. Das aber allein genommen ist kein Grund, denn man muss immer vielerlei beachten in der Astrologie, andere Transite zum Beispiel. neben den anstehenden Jupiter Transit in dein 8. Haus gibt es eben noch sehr viel mehr. Das kann ja durchaus ein Anzeiger für eine tiefere beziehung sein. Aber Jupiter stellt auch immer viele Fragen, ob alles so wie es ist, richtig ist. Weil man ein Bedürfnis empfindet, das mit Jupiter angesprochen ist. Also ich würde das jetzt nicht als ultimative Empfehlung sagen, aber vielelicht ist der Hinweis gut: dass du auf deine Bedürfnisse ein bisserl achtest. Auf das, was du wirklich willst. Ob du innerliche Akzeptanz findest, für gewisse Dinge. Usw.
    Andere Transite: So hast du im Moment auch ein Pluto-Pluto Quadrat. Vielleicht spürst du ja eine gewisse Bereitschaft, irgendetwas in deinem Leben, was dich selbst betrifft zu ändern (?). Wenn das so ist, dann habe Mut, das Alte weniger zu begünstigen, als das Neue. Aber das gilt jetzt nicht unbedingt für die Frage nach Partnerschaft, das kann sein, aber wie gesagt, zu einer solchen Aussage fehlt mir da der Durchblick. Ich würde dazu tendieren, dass es bei dir auch ein bisschen um die eigene Basis geht, deine Empfindungen, vielleicht auch den Bezug, den du zum "Hier und Jetzt" hast, deine Grundempfindung zu dem, was du hast, was du eigentlich bist.
    Aber auch diese Aussage bitte als Vermuthung, als ein Vielleicht nehmen. Du musst selber ergründen, ob das so ist.
    Denn ich: nix Profi.

    Liebe Grüße! :)
    ad
     
  4. Mondfrau71

    Mondfrau71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    14

    Hallo Arnold,

    vielen lieben Dank für Deine Anregungen! Darüber habe ich mich sehr gefreut.
    Du hast ja recht! Man muss auf jeden Fall auf seine eigene innere Stimme hören und auf sein eigenes Leben vertrauen!
    Ich sehe die Astrologie eher als eine Art Wegbegleitung. Den Weg muss man schon selber gehen, und auch selbst beurteilen. Das kann natürlich kein Astrologe.
    Bin mir momentan in sehr vielen Lebenslagen einfach nur etwas unsicher da nichts so recht vorangehen will. Es ist schon alles sehr zäh und ich habe das Gefühl, je mehr ich tue , desto weniger kommt dabei rum. Ich schwimme sozusagen gegen die Strömung! Hoffe das ändert sich bald wieder ;o)
    Bezüglich meines Bekannten kann ich sagen dass er bis Juli in einer Beziehung war und aber erst im Januar umziehen konnte. Seit dem Umzug hat er den Kontakt zu mir gesucht und auch verstärkt. Denke mal er hat das Alte noch nicht ganz losgelassen und der Zeitpunkt ist einfach der falsche. Man wird sehen.
    Nochmals vielen Dank, alles Liebe und einen schönen Sonntag wünscht,
    Mondfrau71 :o)
     
  5. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Mondfrau :)

    Wenn das so ist, wie wäre es dann, nichts zu tun und dich von der Strömung treiben zu lassen?

    Was wohl nicht gerade leicht fällt mit einem losgelösten Mars in Wassermann in 11, der AC-Herrscher ist. Wenn man / frau ein Querschläger ist (Sonne, Mond, Merkur im Quadrat zu Uranus), macht es nicht viel Sinn, sein Heil in Strategien zu suchen, die andere anwenden würden, steckten sie in deiner Situation.

    Unter Pluto im Quadrat zu sich selbst kann es sich so anfühlen, als ginge gar nichts voran. Jedenfalls nicht im Außen. Im Inneren wird viel passieren. Das Ausmaß der Veränderung sehen die meisten erst nach Jahren.

    Diese merkwürdige Voraussage für den Mann deines Lebens hast du wahrscheinlich bekommen, weil der transitierende Jupiter noch durch dein 7. Haus läuft, welches unter anderem auch für Begegnungen und Beziehungen steht. Verbindlich wird es aber erst in Haus 8.

    Lieben Gruß
    Rita
     
  6. Mondfrau71

    Mondfrau71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Werbung:


    Hallo Antidisch,

    vielen lieben Dank auch an Dich dass Du mir geantwortet hast!
    Deine Antwort hat mich sehr zum Nachdenken gebracht.
    Die astrologischen Aussagen übernehmen einem natürlich nicht das eigenen Handeln und Fühlen. Man hat auch noch ein eigenes Empfinden und eine eigene Sichtweise im Leben - das kann natürlich kein Astrologe wirklich beurteilen.
    Ich persönlich betrachte die Astrologie eher als Orientierungshilfe. Ich denke schon das angezeigt werden kann in welcher Phase man sich momentan befindet und wo die Chancen und Schächen liegen. Das man selbst etwas dazu tun muss ist natürlich klar. Ohne Saat, keine Ernte…

    Momentan bin ich tatsächlich in einer Umbruchphase. Fühle mich schon sehr stark in mich ein - was ich will und was nicht. Wer ich bin, wie sehen mich die Anderen. Sehe auch ich mich so? All diese Fragen tauchen auf und zwingen mich ehrlich damit umzugehen.
    Auf der anderen Seite scheine ich aber momentan irgendwie die Realität immer etwas falsch einzuschätzen… Was früher mit meiner Intuition gut funktioniert hat scheint jetzt keinen Bestand mehr zu haben. Es kommt dann immer anders als gedacht (gefühlt). Ob positive oder negative Erfahrungen. Das irritiert mich ein wenig.
    Als wäre man Betrachter eines Filmes indem man die eigene Hauptrolle spielt - von dem man aber gar nicht wusste dass man dort je mitgespielt hat. Man sieht sich nur von Aussen und ist gespannt was als nächstes passiert. Ziemlich verrückt und absolut unkontrolliert.

    Ich gebe Dir aber vollkommen recht damit, dass man durch eine Prognose den Widerständen aus den Weg geht.
    Man gibt sein Schicksal schon ein wenig ab und legt die Hände in den Schoß mit der Hoffnung, das wird schon alles… man hat es mir ja schließlich in einer Prognose vorhergesagt.
    Ist ein wenig gefährlich. Aber die Realität holt einen schon ein, bzw. das Gefühl, ist alles so wie ich mir das wünsche und vorstelle?
    Außerdem hat mir sehr gut gefallen als Du geschrieben hast, dass ein Mensch nur ein Stück eines Weges mit einem zusammengeht und dass dann die Entscheidung gefällt werden muss ob dies auch für das weitere Leben so weiter gehen soll.
    Vor dieser Entscheidung stehe ich momentan.
    Werde mir wohl noch ein paar Gedanken darüber machen müssen. Du hast mir aber schon ein wenig dabei geholfen.
    Werde mal in mich hineinhorchen - und gehen wohin mein Herz mich trägt…
    Mit Wahrheit und mit Mut!

    Alles, alles Liebe und vielen lieben Dank von,
    Mondfrau71
     
  7. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo liebe Mondfrau71!

    Danke für dein Feedback. Das hilft mir immer sehr, zu reflektieren, was ich schreibe bzw. gedacht habe/denke etc.
    P.S.: Ich habe mich in meinem eigenen Beitrag etwas dazu verleiten lassen, meine Antwort in eine Richtung zu führen, als ob ich dir suggeriere, dass du so denkst/handelst, als seist du pauschal einer derjenigen: "dass man durch eine Prognose den Widerständen aus den Weg geht." Das wollte ich noch mal sagen, dass ich da ein bisschen "in Schieflage" geraten bin. Auch wenns nicht so offensichtlich war. Als ich jetzt meinen text noch mal gelesen habe, kam mir das ein wenig schief vor.- War nicht so gemeint. (Und hast du wahrscheinlich auch nciht so aufgefasst).
    In der Tat kann man eine allgemein Tendenz diesbezüglich schon feststellen (dass man "Lotto"-Prophezieungen bekommen will), und das kenne ich auch von mir selbst, als ich noch ein bisschen unerfahrener war. So vor sechs, sieben jahren etwa. Ich fing an mich mit Esoterik zu beschäftigen und sehnte mich nach positiven Aussagen über mein Leben. Dann habe ich meine eigene Ahnung entdeckt, das eigene Gespür und damit auch das Problem für mich, dass ich erst in meinem Unbewussten ein bisserl was in Ordnung bringen muss, bevor überhaupt Ahnung möglich wird. Dabei habe ich dann erkannt, dass ich die positiven Aussagen nur wollte, weil mir alternative Anschauungen fehlten. So zum Beispiel kann man ja tatsächlich alles äussere, was Schicksal uns aufbietet, unvoreingenommen hinnehmen, insofern man den Ansatz einer Verarbeitung auf die Wahrnehmung dieser Ereignisse selbst bezieht. Kurzum: Wenn es innen stimmt, dann kann aussen sehr viel passieren und es ist nicht mehr so wichtig, was aussen passiert. Weil man in sich selbst die Ressourcen hat, auf vieles entsprechend "wohlbekömmlich" zu reagieren. Krisen sind dann Herausforderungen , die einen bewegen, diesen Prozess fortzuführen. Usw.

    Zu folgendem habe ich ähnliche Erfahrungen gesammelt, und bin noch nicht ganz raus aus dem Prozess:
    Allerdings ist es bei mir so, dass ich erst diese Intuition für mich entdeckt habe. Dann kamen viele Ahnungen und ein Gespür für Zukunft, manches Mal hat es hingehauen, andere Male mir einen Weg gezeigt (und ich bin dankbar dafür), und habe dann mich in der Folge umso mehr getäuscht. Einige Male war es sehr bitter. Ich sehe darin einen Lernprozess. Und ich glaube, es ist ein gutes Zeichen.
    Man wird bestimmt besser, weil man sich tiefer mit auseiandersetzen muss. Und ich glaube, es ist auch ein gutes Zeichen, dass man verantwortungscvoll mit diesen Gaben umzugehen lernt. Ich wünsche dir deswegen alles Gute!

    Liebe Grüße! :)
    ad
     
  8. Mondfrau71

    Mondfrau71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo Rita,

    Zitat:
    Was wohl nicht gerade leicht fällt mit einem losgelösten Mars in Wassermann in 11, der AC-Herrscher ist. Wenn man / frau ein Querschläger ist (Sonne, Mond, Merkur im Quadrat zu Uranus), macht es nicht viel Sinn, sein Heil in Strategien zu suchen, die andere anwenden würden, steckten sie in deiner Situation.

    Was ist ein losgelöster Mars, bzw. was meinst Du mit Querschläger?
    Bin da noch etwas unwissend...
    Also eines kann ich wirklich sagen, mit Strategien komme ich nie weit. Da kann ich mehr Widerstände und Hindernisse verbuchen als Erfolge ;o)
    Deswegen handle ich sehr oft aus dem Bauch heraus.

    Zitat:
    Unter Pluto im Quadrat zu sich selbst kann es sich so anfühlen, als ginge gar nichts voran. Jedenfalls nicht im Außen. Im Inneren wird viel passieren. Das Ausmaß der Veränderung sehen die meisten erst nach Jahren.


    Im inneren passiert bei mir meistens immer zu viel ;o). Komme oft dann selbst gar nicht mehr hinterher....
    Im Aussen wäre es mir aber manchmal schon lieber ;o)


    Zitat:
    Diese merkwürdige Voraussage für den Mann deines Lebens hast du wahrscheinlich bekommen, weil der transitierende Jupiter noch durch dein 7. Haus läuft, welches unter anderem auch für Begegnungen und Beziehungen steht. Verbindlich wird es aber erst in Haus 8.

    Hm, also das heißt bis Ende des Jahres ist das mehr eine Kennenlernphase - und dann wird es konkreter?

    Dir einen schönen Abend und vielen lieben Dank
    Mondfrau71
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen