1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Partnerschaft - WEGE

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Angelique, 30. Oktober 2003.

?

Wie denkt ihr darüber?

  1. Gemeinsamkeiten verbinden...

    26 Stimme(n)
    78,8%
  2. Gegensätze ziehen sich an...

    7 Stimme(n)
    21,2%
  1. Angelique

    Angelique Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Meine beste Freundin sagte einmal: Eine Partnerschaft ist nichts anderes als ein Bund zweier Menschen, die gemeinsam ein Stück des Weges gehen, Freundschaft und Partnerschaft unterscheiden sich nur durch die Intensität......

    Zur Zeit ist es mit meinem Partner so
    dass ich mich frage ob ich DIESEN Weg noch lange gehen möchte
    er möchte DIESEN Weg noch weitergehen, denn es ist sein Weg, ich habe mich ihm angepasst, und muss jetzt feststellen, dass das falsch war. Natürlich gibt es auch viele schöne Erinnerungen, aber ich muss auch zugeben, ich habe ihn NIE von GANZEN HERZEN geliebt.

    Hier ein paar Gegensätze von uns
    ich bin selbstständig er will fulltimeservice
    ich interessiere mich für die Wissenschaft
    ihm geht das am A... vorbei
    Ich interessiere mich für Grenzwissenschaften
    er nennt es spöttisch Einbildung
    Ich liebe die Farben, das Kreative
    er mag nur schwarz weiss, und hat keinen Sinn für Stil
    ich bin eher ein Geniesser, ein Zuhörer
    seine Stärken sind Schreien und Reden
    ich habe gerne Harmonie, Ruhe....
    er braucht Leute & Lärm um sich
    ich bin meistens zurückhaltend
    zu ihm passen die Wörter BRUTAL & BRACHIAL

    Wir würden jetzt eigentlich dieses Wochenende in eine Wohnung ziehen, zuerst wollten wir die beiden gleichgroßen Räume aufteilen in Wohnzimmer Schlafzimmer
    Aber er hat es EINGESEHEN (was mich wundert) dass es besser ist, jeder hat sein eigenes Zimmer, und kann sich wann immer er möchte zurückziehen. Natürlich kommt er auch zu mir, und ich zu ihm, und wir teilen uns auch Bad WC und Küche
    Also irgendwie so eine WG

    Was würdet ihr tun, diesen Weg - der euch aufgrund eurer starken persönlichen Veränderung im letzten Jahr nicht mehr passt - weitergehen, und dabei zusehen wie es innerlich an euch nagt, oder würdet ihr euch trennen, eure eigenen Wege gehen, und der Liebe ein wenig nachtrauern......

    Die Umfrage ist so gedacht, dass ich einen kleinen Denkanstross erhalte, oft ist es bei mir so, dass nur ein Wort oder eine Antwort fallen braucht, um mich wieder auf die Spur zu bringen, das heisst, dass mir eventuell noch andere Löszngsvorschläge einfallen.....

    Danke im Voraus für eure Mithilfe!

    Liebe Grüsse
    Angelique
     
  2. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Hallo liebe Angelique,

    schöne Sonnenblume hast du als Bild :)

    Jetzt zu deinem Thema:
    Als ich deinen Text gelesen habe kam es mir so vor, als hättest du dich
    schon längst entschieden. Brauchst nur noch Bestätigung von Anderen,
    den Schritt auch wirklich zu tun?

    Stimmt es oder hab ich Recht? ;-))

    Ich an deiner Stelle, kein guter Vergleich, naja ;-)
    aber ich würde nicht zusammenziehen, Beziehung beenden und basta.

    Klingt hart, so emotionslos, aber das denke ich dazu - kurz und knapp.

    Ich grüße dich ganz lieb,

    lotus-decision-maker
     
  3. redhexi

    redhexi Guest

    Hm... auf mich macht dein Thread eher dein Eindruck, dass ihr das mit dem zusammenziehen generell noch einmal überdenken solltet...

    wenn du JETZT schon Zweifel hast, wo soll das dann noch hinführen?
     
  4. leben

    leben Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2003
    Beiträge:
    34
    mein mann ist der erste mensch dessen anwesenheit mich absolut nicht stört. egal wie meine stimmung gerade ist. ob wir uns gerade gut verstehen, oder auch mal etwas schlechter. ob ich gerade eine schlechte phase habe oder eine gute. er stört mich nicht.

    bei allen anderen "freunden" war in schlechten phasen die blosse anwesenheit schon zu viel. wenn dann noch worte und gestik dazu kam war das der horror schlecht hin. schon alleine das atmen regte mich auf.
    die trennung tat zwar kurz weh, aber gleichzeitig war es eine erleichterung.

    mein mann und ich haben sehr unterschiedliche interessen.
    jeder lässt dem anderen seines. klappt ganz toll.

    alles liebe teijo
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien
    Hallo Angelique

    ich würde gehen und trauern - aber nur ganz kurz :D :D :D .... und dann würd ich mir ein schönes Leben machen - ein Singleleben eben :daisy:


    Alles Liebe und viel Mut für die richtige Entscheidung
    :winken5:
    Mandy
     
  6. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.210
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Ich habe früher durchaus an "Gegensätze ziehen sich an" geglaubt, in dem Sinne dass sie die Beziehung bereichern.
    Ich habe aber für mich lernen müssen, dass es beiden nicht gut geht wenn die Gegensätze zu gross sind, das Zusammenleben nicht harmonisch und die Wege einfach zu verschieden...
     
  7. Angelique

    Angelique Guest

    @ lotus-light
    du hast recht, ich war mir einfach nicht sicher genug, ich hatte es zwar schon so gut wie beschlossen....
    aber ich denke, ich ziehe das jetzt auch durch

    @Walter
    mmh... ich hab auch erfahren müssen, dass es mir dabei nicht gut geht, und so wie ich meinen Partner einschätze hat er auch die Nase voll, und traut sich nur nicht einfach mal ehrlich zu sein...


    @Mandy
    hmmm.... das klingt ja direkt verlockend........

    @redhexi
    da hast du recht, wo sollte das hinführen, würde sicher nur wieder Probleme geben....
    Ich werd ihn mal bitten ganz ehrlich zu sein, und zu sagen, ob er auch das Gefühl hat, dass es eben nicht passt, und ob er auch Zweifel hat....
    Vielleicht bringe ich ihn ausnahmsweise mal dazu mir die Wahrheit ehrlich und direkt ins Gescht zu sagen.....

    @teijo
    Ja das wäre natürlich was schönes, einen Menschen zu haben, dessen Anwesenheit man auch erträgt, wenn man total grauslich drauf ist.....
    Ich freue mich mit dir, dass du so einen Menschen gefunden hast

    ich werd nochmal mit ihm reden...
    Aber es ist schon ziehmlich fix, dass ich mich von ihm trenne

    Danke
    Alles Liebe
    Angelique
     
  8. Echnaton

    Echnaton Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2002
    Beiträge:
    58
    Das sich Gegensätze anziehen ist mit gewissen vorbehalten schon richtig. Ich will damit sagen das für mich Gegensätze ihre grenzen haben,.

    Es sollten aber beide doch die gleichen interessen haben, man braucht ja schließlich eine gemeinsame Basis auf der man die Beziehung aufbaut.

    Das negative Beispiel kenne ich nur zu gut von meinen Eltern die inzwischen geschieden sind, die waren grundverschieden, mein Vater der totale Materialist und Egoist und hatte nicht viel für Reliogion übrig, meine Mutter genau das Gegenteil. Es war am ende die Hölle!

    Aber wenn der eine z.B eher ein ruhiger Typus ist und der andere das gegenteil dann würde das schon passen, sie würden sich ergänzen. Denn zwei ruhige würden überhaupt nicht passen da wäre kein Leben in der Beziehung, auch nicht zwei Temperamentbündel, die würden sich andauernd in die Quere kommen. Ich denke dass es so damit gemeint ist wenn sich Gegensätze anziehen.

    lg
    Echnaton
     
  9. Mara

    Mara Guest

    Hallo angi ...

    das ist ja erschreckend, was Du da schreibst ...

    Wieso hast Du wundervoller Mensch Dich mit so einem gewöhnlichen A ..... eingelassen ?

    Wie musst Du leiden ... !

    :D


    Nichts wie weg würd ich sagen und das nächste Mal mach die Augen besser auf, BEVOR Du Dich auf einen anderen Menschen einläßt ...

    lg mara
     
  10. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    Hi Angelique ...

    war nicht bös gemeint ...

    Ich habe mich nur zu sehr wiedergefunden, in dem, was Du da geschrieben hast ...

    Allerdings mehr in der Seite Deines Freundes ...

    Ich habe auch schon geraume zeit das Gefühl, dass ich meinen Partner ziemlich unglücklich mache, einfach mit meiner Art und meinem SoSein ...

    Ich halte ihn auch für jemand, der sich lieber anpasst und schweigt ... das macht mich sehr unsicher ... aber immer, wenn ich versuche zu gehen, ist er wieder da, sucht meine Nähe ... ich bin sehr verwirrt darüber ... vielleicht ist es so eine Art Schuldgefühl ... Hast du Schuldgefühle gegenüber Deinem Partner? Bist Du deshalb solange geblieben ?

    Es ist immer schwer, wenn man nicht gegenseitig offen miteinander reden kann und auch über die Dinge spricht, die einen stören ...

    Es gibt nie nur Gegensätze oder Gleiches bei zwei Menschen, jedenfalls ist das meine Meinung ... die Gegensätze muss man tolerieren können, und irgendwo steckt das des anderen ja auch immer in uns selbst ... sonst wäre man nicht zusammen, oder ?

    Ich liebe meinen Partner sehr ... aber ich möchte das er glücklich ist. Dazu würde ich zur Not auch verzichten und ihm jemand anderes wünschen, der besser zu ihm passt und ihn glücklich machen kann ...

    Ich habe oft das Gefühl nicht das Richtige für ihn zu sein ...
    ... ihn zu quälen, zb mit meinen ständigen Zweifeln und meiner Angst ...

    lg mara
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen