1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Partnerschaft/Kommunikation/Stress

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von merlin77, 8. Juli 2006.

  1. merlin77

    merlin77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    Hallo liebes Forum!

    Ich bin im Moment etwas verwirrt und unglücklich was meine Beziehung angeht, deshalb wende ich mich (nach Studium einschlägiger Internetseiten und Bücher) an Euch weil mich das andere nicht wirklich weiterbringt.

    Es geht um die Kommunikation innerhalb meiner Beziehung, genaugenommen die Tatasache, dass "alles" was ich sage irgendwie als Kritik aufgefasst wird, obwohl ich es gar nicht so meine. Mein Partner meinte er hätte ständig Angst dass etwas nicht in Ordnung sei. Ist es ja für mich auch nicht... Nun kommt noch hinzu, dass ich kurz vor dem Abschluß meines Studiums stehe, dass ich nicht genau weiß wohin ich meine Diplomarbeit ausrichten soll. Dann natürlich ist da der Wunsch von mir (ein sehr starker Wunsch) mit meinem Partner zusammenzuziehen. Das geht aber solange nicht, wie nciht genug Geld da ist, dass wir uns eine große Wohnung leisten können, da er Musiker ist und Kunst viel Freiraum braucht.

    Mir kommt alles so superschwierig vor und ich sehe den Weg vor lauter Steinen nicht. Ist es nur eine vorübergehende Phase? (ich weiß ja dass ich eine Saturnwiederkehr habe... aber kann das alles sein?). Oder ist es womöglich eine Unvereinbarkeit in unseren Radixen? Ich habe zB Merkur in Fische im 8. Haus und er hat seinen merkur in Waage im 6. Haus. In der Synastrie stehen die beiden in Opposition. Aber eine Opposition heisst doch eher es fliegen die Fetzen, denn er versteht mich falsch. Kann man hierbei an sich arbeiten, dass soetwas ausgeglichen wird, oder "reicht" es wenn andere Parameter im Horoskop (Syn) blau und grün sind?

    Ein weiteres Problem ist, dass er nie Nein sagen kann, wenn er lieber arbeiten möchte und ich will gleichzeitig bei ihm vorbeikommen. Stattdessen merke ich dann, wenn ich bei ihm bin, dass was nicht stimmt und bin frustriert. Im schlimmsten Falle weiß ich manchmal gar nicht wieso ich schlechte Laune habe.

    Ich bin echt total genervt und verzweifelt. Ich hab ihm heut vorgeschlagen, dass wir uns nur noch am Wochenende sehen und dann richtig (weggehen usw). Das ist auf Dauer auch keine Lösung aber was besseres fällt mir jetzt nicht ein.
    Bitte, sagt mal was dazu. Dieser Zustand ist ernorm mühselig und frustrierend!

    Die daten von meinem Partner: 10.10.1969 um 18:30 in Frankfurt am Main
    meine Daten: 15.03.1977 um 15:09 in Frankfurt an der Oder


    Ich hatte Euch ja hier schon ein paar mal mit Partnerschaftsfragen gelöchert und die Daten auch schon mal reingestellt gehabt. Tut mir leid wenn ich euch wieder nerve;) Aber diesmal ist es wirklich wichtig, weil ich mir keinen Rat mehr weiß.
    Dieser komische Zustand geht jetzt schon seit einigen Wochen...


    allerliebste grüße und ein schönes wochenende,
    sophie
     
  2. merlin77

    merlin77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    25
    anbei: ich weiß das so eine "analyse" aufwändig ist... ich würde auch gern professionelle hilfe in anspruch nehmen. da ich aber wenig geld zur verfügung habe ist mir dies nicht möglich und ich würde mich freuen wenn einer von euch der sich damit auskennt oder vielleicht schon mal erlebt hat, kurz in die faktoren reinschaut und mir einen tipp gibt wie ich mich verhalten soll.

    :danke:
     
  3. poppcorn

    poppcorn Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    $ynastrie :D
    immer ein hartes Bu$iness ;)

    ich übe mich heute in Konstruktivismus, auf dass mir der Ruf des §tänkerers nicht allzu dick auf den Fu$$ohlen kleb0rt *löl*

    aber es ist schon spät und ich bin faul. das Mitdenk Mitmach Zeug eben...

    Erstens:
    das Merkur Opposition Merkur kannst du unter den Tisch fallen lassen, der Orbis ist zu groß und die Opposition ist, wie frau so schön sagt "außer Zeichen", deshalb nur lauwarme Kartoffelsuppe. außerdem redet Merkur nicht immer, haben die meisten Astrologen immer noch nicht gecheck0rt .*löl*
    im Topfschlagen-Game oder wie das bei den Kindern heisst:
    heiß dagegen ist die Merkur Opposition Pluto.
    und noch heißer ist die Opposition der Sonne mit dem Pluto. na ge bitte, nicht sofort in Ohnmacht fall0rn... ist voll in Ordnung, dort sitzt einer der Gründe warum ihr Euch Einander in die Arme geworfen habt *schmelz*
    nimmst du Venus auch noch dazu, sitzen alle beisamm

    Zweitens:
    schaust du an deine schöne Uranus Konjunktion mit seinem Deszendenten.
    ist Uranus sprunghaft :jump3: ? was sucht der da am Deszendenten der Partners? immer diese Fragen, es ist wirklich nicht leicht.

    Drittens: ganz ohne Synastrie, nur mit dir allein im stüllen Kämmerläin :)
    überlegst du mal ganz kurz, was denn deine schöne Mars Konjunktion mit deinem Deszendenten so alles an Schokolade und Pfeffer ins Spiel bringt.
    was kann den Mars mit Kritik dort zu tun haben?

    Viertens:
    was hast du da noch ein Pluto rumfläzen, der schöne Konjunktionen macht mit seiner Sonne und seinem Jupiter. warum das?

    Fünftens:
    was schleicht denn da dein Pluto Quadrat zu seinem Mars so unbeobachtet in das Weltgeschichte herum ;) Lupe raus und anfokusiert


    ich weiss das ist sehr dürftig, da ist keine Komplettlösung dabei. $hit auch ;)
    aber zu meiner Ehrenrettung: da steht wenigstens drin, wohin du schauen musst in dieser Synastrie.

    es werden andere kommen und dir schreiben, gute Zeug oder auch Topfen, ich haben fertig.

    wie war das? das Merkur redet nicht immer? auch wenn er mal die Klappe halten muss,der Tisch zur Kommunikation ist hier doch nicht so schlecht gedeckt.

    hast du seinen Mond als Chefe :guru: seines dritten Hauses in Konjunktion mit deinem dritten Haus.
    und deine Venus als Chefin :guru: deines dritten Hauses in fast-Sextil zu seinem dritten Haus.

    immerhin.
    ich wei$$ da$$ das nicht immer automatisch heißt, dass man auch sofort gut essen kann.

    Pro$t
     
  4. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Hallo Sophie,

    ---------------
    Es geht um die Kommunikation innerhalb meiner Beziehung, genaugenommen die Tatasache, dass "alles" was ich sage irgendwie als Kritik aufgefasst wird, obwohl ich es gar nicht so meine. Mein Partner meinte er hätte ständig Angst dass etwas nicht in Ordnung sei.
    ---------------
    seine Jungfrau-Venus steht in Opposition mit Deiner Fische-Sonne und Deinem Merkur. Das würde bedeuten, daß Du seine jungfraumäßige Art der Liebe und Harmonie nicht so erkennst, wie es von ihm gemeint ist. Seine Art von Liebe magst Du nicht so sehr und drückst es dann auch in Worten aus, das empfindet er als Kritik. Bei ihm steht die Venus in Jungfrau, wo sich die Liebe gern in praktischen Dingen ausdrückt. Deine Fische-Sonne möchte diese Liebe aber mehr gefühlsmäßig erfahren.
    Und so könnte bei Euch beiden die Liebe etwas frustrierend sein.

    Außerdem steht sein Saturn in Quadrat mit Deinem Mond, da dürftet Ihr nicht offen über Eure Gefühle sprechen bzw. darüber, was jeder sich wünscht. Du könntest ihn als ein wenig kalt in den Gefühlen empfinden.
    Aber gerade die Gespräche über das, was einer vom anderen sich wünscht, wären wichtig.

    Bei ihm ist ja das 6. Haus sehr stark betont, da steckt er sehr viele Energien in seinen Alltag/Beruf. Dort steht auch der Uranus, wo er in Alltag und Beruf seine Freiheit braucht.

    ---------------
    Ich habe zB Merkur in Fische im 8. Haus und er hat seinen merkur in Waage im 6. Haus. In der Synastrie stehen die beiden in Opposition. Aber eine Opposition heisst doch eher es fliegen die Fetzen, denn er versteht mich falsch.
    ---------------
    Es ist schon keine Opposition mehr, dafür ist der Orbis zu weit.


    ---------------
    Kann man hierbei an sich arbeiten, dass soetwas ausgeglichen wird, oder "reicht" es wenn andere Parameter im Horoskop (Syn) blau und grün sind?
    ---------------
    In jeder Synastrie gibt es positive und negative Aspekte und immer soll in einer Partnerschaft aneinander gelernt werden. Wenn man da gleich aufgeben würde, nur weil es auch rote Aspekte gibt, da hätten wir keine Beziehungen in der Welt.

    ---------------------
    Ein weiteres Problem ist, dass er nie Nein sagen kann, wenn er lieber arbeiten möchte und ich will gleichzeitig bei ihm vorbeikommen. Stattdessen merke ich dann, wenn ich bei ihm bin, dass was nicht stimmt und bin frustriert. Im schlimmsten Falle weiß ich manchmal gar nicht wieso ich schlechte Laune habe.
    ---------------
    Ja, er hat eine starke Waage-Betonung mit Sonne, Mond und Jupiter drin, Waage richtet sich gern auf die Partnerin aus, um der Harmonie willen, stellt das eigene Ego nicht in den Vordergrund, kann sich dann auch schlecht entscheiden, ob er Ja oder Nein sagen soll, wenn Du vorbeikommen willst.
    Warum lässt Du selbst nicht Deine Fische-Sonne spüren, ob es gerade für ihn passend ist oder nicht? So könnte diese Frustration oftmals vermieden werden.

    -----------------------
    Ich bin echt total genervt und verzweifelt. Ich hab ihm heut vorgeschlagen, dass wir uns nur noch am Wochenende sehen und dann richtig (weggehen usw). Das ist auf Dauer auch keine Lösung aber was besseres fällt mir jetzt nicht ein.
    ----------------
    Auf die Dauer ist das keine Lösung, aber zumindest mal jetzt, wo Du selber Streß hast wegen Deines Studiums und nun noch den Streß in der Beziehung dazu.

    Liebe Grüße
    Biggi
     
  5. moonface

    moonface Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2006
    Beiträge:
    187
    liebe sophie,
    das ist z.b.bei www.astro.com (komposit-horoskop) herausgekommen:
    ich kopiere mal einfach:

    Die Opposition zwischen Merkur und Saturn in einem Komposit-Horoskop hat die Bedeutung, daß sich die beiden Partner sehr nachdrücklich bemühen müssen, wenn sie einen gemeinsamen Standpunkt begründen wollen.

    Wenn sie versuchen, das Geschehen in bestimmte Bahnen zu lenken, wird diese Planetenverbindung Unstimmigkeiten hervorrufen, denn die Standpunkte und Betrachtungsweisen der beiden Partner sind grundsätzlich verschieden und lassen sich nicht ohne weiteres miteinander aussöhnen. Wenn sie dieses Problem bewältigen wollen, werden sich beide darum bemühen müssen, den Standpunkt des anderen anzuerkennen und zu verstehen, worauf er sich gründet, anstatt ihn einfach kurzerhand zu verwerfen.

    Daher sollten die Betreffenden miteinander kommunizieren und dies in der positiven Absicht tun, die Einstellung des anderen wenigstens zu verstehen. Wenn ihnen dies nicht möglich ist, werden sie mit Sicherheit Probleme miteinander haben, was auch immer sie versuchen werden.


    Das Quadrat zwischen Komposit-Merkur und Komposit-Pluto stellt an jede Beziehung gewisse Herausforderungen, von denen die größte darin besteht, gegenseitig die Ansichten des anderen tolerieren zu lernen. Dieser Aspekt bringt intellektuelle Machtkämpfe mit sich, da jeder der beiden Partner versucht, dem anderen seine eigene Denkweise überzustülpen.

    Wenn jeder von ihnen seine eigenen Ansichten genügend erweitern kann, daß sie diejenigen seines Partners mit einbeziehen können, dann werden beide die Fähigkeit besitzen, den Standpunkt des anderen wirklich zu verstehen und seine Wahrnehmung der Wirklichkeit zu einem Teil ihrer eigenen Wahrnehmung zu machen.

    Auch hier wiederum kann, wie bei der Konjunktion, die Energie nach außen gelenkt werden, so daß die beiden Partner immer den Versuch machen werden, auf die Meinungen anderer Menschen Einfluß zu nehmen. Damit ist auch die Gefahr verbunden, daß sie eine negative Reaktion herausfordern und daß sich andere Menschen, die unwillkürlich geistige Bevormundung fürchten, ihren Ideen widersetzen könnten.


    ...tja,ich weiß jetzt nicht was du davon hälst...
    vielleicht könntest du noch ein Beispiel geben oder sagen ob das wenigstens ein bißchen auf dich zutrifft?

    lg;)
     
  6. merlin77

    merlin77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich möchte mich erst mal bedanken, dass ihr so schnell geantwortet habt!:blume: :blume: :blume:

    Da sind einige Ansätze drin vor allem die mit pluto (von dir poppcorn), die habe ich so noch nicht betrachtet und gesehen. Irgendwie alles sehr plutonisch das ganze, vielleicht ist es ja bei uns mehr ein stiller pluto ohne das geschirr zu bruch geht.
    Spielt es eigentlich eine Rolle wessen Pluto zu wessen Planet in Opposition steht?

    Mit meiner Uranus an seinem DC bin ich also der unruhestifter? Könnte auch sein, zumindest bin ich zumeist derjenige der frischen wind und endlich mal veränderung in beider haushalte will. Vielleicht ist ein zusammenziehen mit uranus ja auch schlichtweg unmöglich;) vor lauter wind würden wir unsere zimmertüren nicht mehr finden...

    Mars:
    MEiner steht genau am DC. Das weiß ich auch erst seit meiner Gebrutszeitkorrektur, dabei will ich ihn da gar nicht haben;) Fördert das den Leithammel, den ständigen "ich will jetzt was unternehmen" Trieb? Mhm, mein Freund tut mir jetzt fast leid. Kaum hab ich ihm wieder an den Kopf geworfen wir müssten mal wieder mehr zusammen machen. Aber mein Mars hat doch ein schönes Sextil zur Venus! Mildert das nicht die Umstände?

    nochmal Pluto:
    Wenn jetzt mein Pluto ebenfalls was mit seiner Sonne hat, ist dann nicht ein double Whammy?
    Also Jupiter ist doch eher so ein glücklicher Typ, ein Optimist, wenn der jetzt auf meinen machbesessenen pluto trifft, dann versuche ich also immer etwas realismus in den ganzen optimismus zu streuen. ich mache oft die dinge schlechter als sie sind. stimmt.

    Ich fasse also mal zusammen: Pluto, Mars, Urnaus Jupiter.

    Gut, eine BEziehung ist ja auch immer dazu da, an sich selbst zu arbeiten und sich weiter zu entwickeln.


    @biggi:

    die 6. Haus betonung bei ihm:
    Ja das stimmt. Das fällt mir immer sofort auf wenn ich auf sein radix gucke. Seine Arbeit ist ihm ernorm wichtig, und das er selbstständig arbeitet macht alles noch schwieriger, da dann ja sein heim quasi seine arbeitsstätte ist.

    das nicht nein sagen problem:
    stimmt, ich könnte versuchen meine vorahnungen einzuschalten. mit meinem mars am Dc ist das aber manchmal schwierig, weil ich leider dazu neige, gern meinen willen diesbezüglich durchzusetzen. lernaufgabe: meinen egoismus zurückstellen. danke dass du es mir noch mal vor augen geführt hast.

    wir reden schon über gefühle, aber meist habe ich angst dabei bei ihm in ein fettnäpfchen zu treten und als kitschig abgestempelt zu werden. wenn wir drüber reden dann meist sachlich und konstruktiv.


    @ moonface

    danke für deine mühe! da hätte ich ja auch selbst gucken können;)
    An der beschreibung ist schon einiges wahres dran. aber die vorschläge auch umzusetzen ist schon ernomr schwierig, da man immer wieder in alte muster zurückfällt.



    Ich muss das was ihr hier an vorschlägen gemacht habt noch einmal gründlich durchkauen. auf jeden fall hat es mir ernom weitergeholfen!:) Fest steht, dass ich, aber auch er an uns selbst arbeiten müssen. pluto steht ja auch für regeneration... irgendwann werden wir uns wie neugeboren fühlen;)



    ps: ich hatte überlegt meine synastrie und die radixen partnertechnisch noch mal vom urschleim an durchzugehen (Männerbild, frauenbild. et cetera) in dem anderen synastrie-thread, vielleicht komme ich demnächst dazu, ich würde mich auf jeden fall freuen euch als unterstützung zu wissen. ihr seid ein tolles forum!:)

    :welle:
     
  7. X-Toy

    X-Toy Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    145
    Hi Merlin.

    ich bin mir nicht sicher was Diagnostik bewirken kann - letztlich versuchst du ja jetzt dir irgendwelche Gründe zu konstruieren, warum was wie ist.

    Stattdessen könntest du dir aber auch Ziele formulieren - wohin willst du mit deiner Partnerschaft, was kannst du dafür tun, wie finde ich unterstützung dabei?

    Das kann bewirken, dass du die kraft und kontrolle und die selbstwirksamkeit einzig aus dir schöpfst, anstatt den Sternen die Kraft und Kontrolle zu geben.

    Letztlich hängt ja alles von deiner Deutung ab, weißt du wie ich das meine?
    20 frauen in deiner situation mit denselben sternen werden ihre konstellationen 20mal verschieden deuten.

    also kannst du das deuten gleich lassen und dir überlegen WOHIN WILL ICH MIT MEINER PARTNERSCHAFT VERDAMMT NOCH MAL!!!:kuss1:

    alles liebe,

    die x-toy
     
  8. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Hallo merlin77 :)

    Ich sag's immer wieder, lasst die Finger weg von der Synastrie, bevor nicht das eigene Horoskop bewusst gemacht ist.

    Dein Freund fasst also tatsächlich als Kritik auf, was du als Kritik gemeint hast, so, so. :lachen:

    Merlin77, du hast Uranus und Pluto im 3. Haus.
    An wem liegt das dann mit dem Kommunikationsproblem?

    Ausserdem hast du Mars im 7. Haus.
    An wem liegt dann das Beziehungsproblem?

    Oh Frau, lass' den Kerl in Ruhe seine Musik machen und schau' erst mal auf dich. Du wirst im Aussen keine Lösung finden, nur in deinem Inneren. Da ist Saturn-Geburtstag klasse, Pluto-Transit Quadrat Sonne hast du auch noch, prima.

    liebe Grüsse :)
     
  9. poppcorn

    poppcorn Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    das ist zwar mitnüchtern so :banane: interpretiert *lol*, so die Schmusevariante ;) aber greift nur einen Doing aus dem Zeug. hier die Kontraposition.
    immer dort wo so ein Planetenhaufen rumhängt, kann man sich fast schon sicher sein, da$$ man dort den krösten Knall hat :D ; zu irgendwas muss das angehäufte Planetengesockse :D ja gut sein.

    der Music-Man ist vor allem damit beschäftigt, WIE er seine Arbeit am besten macht, versucht vielleicht sogar ziemlich zwanghaft, danke Pluto, sich das beste Environment zu bauen, Kontakte, Arbeitsstätte , vielleicht ein Zimmer das bis unter die Decke vollgepackt ist mit Sound&Mix&Aufnahmetechnik :confused: , anyway ready to go, und sch(m)ei$$t / o wenn er mal kein gutes Händchen hat / mit dem Hintern wieder um, was er vorne aufgebaut hat, Uranus hilft dabei meistens blendend.
    und was wundern, deshalb muss er auch so VI€L arbeiten.
    das Saturn fast auf AC-Position ist ja nur Au$druck dieses Proze$$es. das riech0rt zumindest ätwas nach einem Hamster, der sich im Laufrad abstrudelt :foto:
    wenn ers mal packt, sich zu organi$ieren, könnt er das ja fast mit 7 Stück im Sechxten Haus grenzgenial hinbekommen. oft ist das Weg dahin weit ;)
     
  10. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo Merlin :)

    hast du dir schon einmal genau überlegt, welches Bild du von "Beziehung" hast, davon, was es bedeutet eine Frau zu sein, davon, wie ein Partner sein soll?

    Wenn du erwartest, dass es in einer Beziehung immer harmonisch zugeht, dann bist du einem Trugbild (Fische / Neptun) oder einer Idee (Pluto) aufgesessen. Und eventuell auch noch ein paar Verhaltensregeln, -normen, die du schon mit der Muttermilch in dich aufgenommen hast (Mond-Saturn). Mit Mond-Uranus (Mond in Wassermann, Mond-Uranus-Quadrat und Uranus am IC) musst du dich vermutlich binden und dann trennen, um zurückkehren zu können.

    Ich denke, es lohnt sich auch, auf die Punkte zu schauen, die dir Simi nannte. Schau auf dich.

    Liebe Grüße
    Rita
     

Diese Seite empfehlen