1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

partnerrückführung

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von corsalady20, 25. März 2005.

  1. corsalady20

    corsalady20 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    hallo.

    ich suche jemanden der für mich eine partnerrückführung durch führt. meine große liebe hat sich von mir getrennt und ich will ihn unbedingt wieder haben.
    wer kann mir helfen?

    lg dani
     
  2. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    KEINER kann dir helfen!
    und ich hoffe du verstehst was du da verlangst!
    aber das tust du nicht...
     
  3. Persephone1204

    Persephone1204 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2004
    Beiträge:
    1.572
    du kannst doch niemanden gegen seinen Willen manipulieren -.-

    außerdem kann er nicht deine große Liebe sein, sonst hätte er dich bestimmt nicht verlassen...

    lass es lieber...
     
  4. Galahad

    Galahad Guest

    Moin Coralady

    Schau Dir doch einfach die anderen Threads zu diesem Thema an.

    Galahad
     
  5. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Eine Liebe unter Zwang ist nichts andere als der Versuch einen Menschen zu besitzen, auch wenn man es sich selbst nicht eingestehen möchte - das wird auf Dauer nicht gut gehen. Manchmal bedeutet Lieben auch mal jemanden loslassen zu können, auch wenn's persönlich schmerzt - Lass ihn gehen...

    l.g.
    Ingo
     
  6. maya*

    maya* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    "...Was zu mir gehört, kommt zu mir zurück...."
    Wenn nicht, dann sollte man es unterlassen mit magischen Mitteln irgendetwas zu erzwingen. Das rächt sich gewaltig und auf eine Art und Weise, die Du noch nicht weißt und Dir vielleicht auch gar nicht vorstellen kannst. :firedevil
    Denk dran, was zu Dir gehört, kommt zu Dir zurück und wenn nicht, dann weißt Du jetzt nur noch nicht, für was dies gut war.
    Auch wenn Dir diese Antwort nicht gefällt wünsch ich ein schönes Ostern.


    lg. maya*
     
  7. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.300
    Hey Ironwhistle,


    Corsalady20, um mal einen kleinen Beitrag zum Gleichgewicht zwischen den Meinungen zu liefern, obwohl ich ja scheinbar eine Minderheit vertrete:
    Ich bin der Meinung das es möglich ist, das es kein Zwang ist und das Du keinen "Magier" brauchst. Ich bin mir da sogar sicher. Natürlich kann ich mir nicht sicher sein, das Du erreichst was Du möchtest, denn ich kenne Dich ja nicht und die Situation auch nicht, aber ich bin ganz sicher das es möglich ist und zwar viel umfassender als Du wahrscheinlich annimmt. Also lass Dich nicht zu sehr beeinflussen.

    Mach mal folgendes: Versuch einen Moment möglichst nicht zu denken, und frag Dich, ob Du glaubst das Du ihn zurückbekommst. Achte nicht auf Gedanken, die Dir Gründe dafür oder dagegen präsentieren, sondern auf Dein Gefühl. Das ist oft sehr eindeutig, manchmal aber auch nicht. Dein Gefühl sagt etwas über DEN MOMENT aus, also genau den in dem Du Dich das fragst. Wichtig ist, dass Du es verändern kannst und da Du eigentlich eindeutig weißt, was Du willst musst Du versuchen dieses Gefühl in Richtung Vertrauen, das Du ihn zurückbekommst, zu verändern. Das machst Du mit Deinem Denken. Beende alle Grübeleien über Scheitern sobald Du sie bemerkst. Lass sie sozusagen los und wende Deine Aufmerksamkeit in eine andere Richtung. Energie folgt der Aufmerksamkeit. Das ist wichtig. Wenn Du es schaffst eine gewissen Zeit Dein Denken bewusst zu beobachten, negative Gedanken zu bemerken und zu beenden, Positive bewusst zu erleben und die positiven Emotionen allein dadurch das Du sie bewusst wahrnimmst zu verstärken, wird das Dein Grundgefühl der Hoffnung oder Hoffnungslosigkeit was diese Sache angeht, weiter positiv verändern. Dieses Grundgefühl ist das wichtige. Nimm es öfter mal bewusst wahr. Ist es negativ schenk ihm keine weiteren Emotionen der Enttäuschung sondern sage Dir das es veränderbar ist. Ist es positiv freu Dich daran und fühle es ganz bewusst. Das gute ist, dass die Zeit in gewisser Weise auf Deiner Seite ist. Der Gedanke an Zeit ist wichtig, denn er kann vieles kaputt machen. Zu oft denkt man sie laufe aus, und je mehr Zeit vergeht, desto hoffnungsloser wird man. Das Gegenteil ist der Fall, denn man wächst mit der Erfahrung und wird sozusagen "besser" (ich meine das nicht im Sinn von gut und böse, sondern im Bezug auf die Fähigkeit das eigene Leben zu gestalten). Du verlierst ja auf keinen Fall etwas und hast in gewisser Weise alle Zeit der Welt um "die Liebe Deines Lebens" zurückzugewinnen.

    Ich würde Dir nicht raten einen Magier zu beauftragen. Habe da noch nicht viel gutes gehört. Sie sind im allgemeinen nicht sehr daran interessiert das Du bekommst was Du möchtest, sondern das sie bekommen was sie möchten. Dieser Mangel an Emotionen Deinem "Problem" gegenüber schwächt meiner Meinung nach. Einige verlangen einen Vorschuss und dann noch einen Betrag bei Gelingen der Aktion. Es bleibt dann oft bei den Vorschüssen, wenn Du verstehst was ich meine ;-) Das ist zumindest das was ich so gehört habe. Vielleicht gibts ja Ausnahmen. Aber sei auf jeden Fall misstrauisch wenn Dir jemand Erfolg verspricht.

    Falls Du Dich noch nie mit Magie oder irgendetwas Spirituellem beschäftigt hast, wirst Du Dich fragen wie das funtkionieren soll, was ich Dir hier schreibe, also das Du die Situation mit Deinem Denken und Fühlen bewusst beeinflussen kannst. Aber Du musst es erst mal nicht glauben, um es zu versuchen. Ich habe diese ganze Philosophie dahinter auch erst nicht geglaubt, aber bin mir nun vollkommen sicher, das es so ist. Das was man sich wünscht IST möglich und man sollte sich nicht einreden lassen es sei falsch. Es ist nichts von Grundauf falsch oder richtig, aber solche Gedanken verschmutzen das was man sich wünscht und läßt es in gewisser Weise falsch WERDEN. Es wird dann nicht so, wie man es sich wünscht, so als ob man ein eigentlich schönes Bild malen möchte, aber die Farben verschmutzt sind.
    Dann man viel Glück...
    Obwohl ich eigentlich davon überzeugt bin das es das nicht gibt ;-)
    Viele Grüße,
    C.
     
  8. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.300
    Oh, sehe gerade das der Text unter "Hey Ironwhistle" fehlt...
    Eigentlich sollte da stehen

    Hey Ironwhistle,

    wir sind wieder bei unserem Lieblingsthema ;-)
     
  9. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Hab's auch schon bemerkt Con, aber dein Tex liest sich ziemlich gut... ;)

    l.g.
    Ingo
     
  10. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.300
    Werbung:
    Hi Iron!
    Danke. Freut mich von einem "Kritiker" zu hören ;-)
    Glaubst Du eigentlich, dass das was ich beschreibe möglich ist, oder hältst Du es nur für eine rein psychologische Methode die maximal das eigene Handeln vielleicht positiv verändert?
    Ich meine das nämlich wirklich ziemlich umfassend und glaube das man auf diese Art und Weise seine ganze Realität gestaltet. Wenn man die eigenen Erlebnisse und Erfahrungen mit dem was man darüber denkt und fühlt vergleicht wird man nämlich feststellen das es perfekt zueinander passt. Zumindest ging mir das schon immer so, selbst bevor ich las auf welchen Prinzipien das beruht. Vielleicht bin ich deshalb so fest davon überzeugt.

    Viele Grüße,
    C.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen