1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Partnerrückführung mit schlimmen Folgen / brauche Ritualtip!

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Askim, 1. Dezember 2006.

  1. Askim

    Askim Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe vor 3 Jahren eine Partnerrückführung bei einer Voodoomagierin machen lassen, weil sich mein Freund damals von mir trennte. Nach kurzer Zeit kam er auch zurück, wir waren recht happy... Doch dann verliebte ich mich in einen anderen, ich trennte mich von ihm. Jedoch will er mich seit 2 1/2 Jahren zurück haben, aber ich ihn nicht mehr. Er kommt jetzt aber nicht mehr von mir los, er ist ständig verzweifelt... Er kann es nicht verstehen, dass ich ihn nicht mehr liebe! Er wohnt bei mir um die Ecke. Ständig steht er vor der Tür heult Rotz und Wasser, droht mit Selbstmord etc... Ich weiß nicht mehr weiter. ich sagte ihm, dass ich ihm wünsche, dass er bald eine neue Frau findet, mit der er glücklich sein kann. Aber das will er gar nicht, er will nur noch mich. Wie hypnotisiert ist er mit diesem Gedanken. Was kann ich nun tun, um diesen "Spuk" aufzulösen, damit es ihm besser geht und er mich "loslassen" kann und frei für ne neue Partnerin ist??? Hat jemand ein Ritual, das ich machen könnte?

    Die Voodoomagierin, die vor 3 Jahren die Rückführung gemacht hat, würde das alles wieder auflösen und dafür will sie aber ne Stange Geld, die ich leider nicht habe!

    Bitte helft mir, ich kann es nicht sehen, dass er jetzt seit Jahren so sehr unter der Trennung leidet!

    Danke und Gruß, Sandra
     
  2. a418

    a418 Guest

    Ui, also wenn das kein Witz ist: Besorg Dir das Geld.... ist ja schliesslich Deine Verantwortung.....
     
  3. Maud

    Maud Guest



    Ich kann mich da nur meiner Vorgängerin anschließen, schließlisen wurde da ein Leben Zerstört. Es ist deine Pflicht den Schaden wieder gutzumachen.
    Das ist die Strafe für das einfach habenwollen, egal was man bei den anderen damit anrichtet.

    L.G. Maud
     
  4. Horusfalk3

    Horusfalk3 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    117
    Das hört sich schon ziemlich hart an. Bei Beziehungen kann sowas leider schnell passieren und hat dann starke Auswirkungen. Nunja ich sehe in so einem krassen Fall auch keine andere und vor allem keine schnelle Möglichkeit es wieder aufzulösen als zu dieser Frau zu gehen. Tut mir leid, dass ich dir nicht helfen kann.

    Aber tun musst du auf jeden Fall etwas.
     
  5. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417

    Hallo Sandra,
    ich sehe das tatsächlich ähnlich, wie schon gesagt: Jeder bekommt seine Quittung.
    Nun musst du vlt. das geld irgendwie auftreiben und dir leihen, oder was auch immer. aber ich denk auch, dass am besten diese frau und kein andere das rückgängig macht, weil sie weiss, was sie damals gemacht hat. Und du hast nun gelernt, was ein solcher Zauber nach sich zieht.
    Ich bin aber auch froh, dass du hier geschrieben hast, denn es wird immer wieder gefragt, wie man einen Ex-Partner wieder an sich binden kann. Lass die finger von will keiner hören. aber ich hoffe, deine Erfahrung wird nun von anderen wahrgenommen und die betreffenden überlegen sich das nun mehrmals, was sie da verlangen.
    Dafür also erst mal ein dickes danke!
    Für dich und deinen Ex-Partner wünsch ich Kraft, und Freundschaft. Es wäre schön, wenn das möglich wär. Und ich finde es gut, dass du ihn nun nicht einfach hängen lässt, sondern dich bemühst, das wieder gerade zu rücken.

    In diesem Sinne
    LG
    Leprachaunees
     
  6. Ma-di

    Ma-di Guest

    Werbung:
    Spar dir dein Geld lieber für wertvollere Sachen und ich bin der Meinung das die PRF sowieso nicht gewirkt hat denn dein Problem ist nur eine Prüfung wie alles im Leben.
    Du sagst einfach deinem Freund das er dich in Ruhe lassen soll und wenn das nicht klappt dann lass ihn einfach. Wer nicht hören will muss fühlen ganz einfach.
    Du kannst zwar weiter mit ihm reden doch das bringt nix, er hat sich seine eigenen Larven geschaffen von denen er nur weg kommt wenn ihr euch nicht mehr trifft, redet usw.

    Liebe Grüße
    Ma-di

    p.s. deine Voodoo Freundin/Tante oder was auch immer wird mächtig leiden, das schonmal zu 100% denn Magie ist heilig und wer damit Harmonien stört trägt Karma aus! Wer Geld nimmt sowieso.
     
  7. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.310
    Hey Askim!

    Lass Dir hier keine Schuldgefühle einreden..... die Du zwar sowieso schon hast, aber nicht haben musst. Diese Dinge funktionieren sehr sehr anders, als die meisten hier wissen. Das kommt in Ordnung und dafür musst Du der Frau nicht noch mal Geld in den Rachen werfen. Dein Ex-Freund ist nicht verflucht oder sowas, und er selbst ist verantwortlich für sich. Es gibt für jeden Menschen gewisse Erfahrungen zu machen, und er hat jetzt diese. Das hat ebenfalls nichts mit Schuld zu tun, aber es ist in gewisser Weise nicht Deine Sache, zumindest nicht in dem Sinn, dass Du etwas Falsches getan hast, das eine Falsche Wirkung hatte, und Du jetzt etwas tun müsstest, um das wieder auszubügeln. Du kannst es eher so sehen, dass alles wie ein großes Spiel ist, bei dem jeder seine Rolle spielt, alles ist perfekt aufeinander abgestimmt, und weder sind in diesem Spiel die vermeintlich Schuldigen schuldig, die Opfer wirklich Opfer, wenn Erfahrungen leidvoller Art geschehen. Diese Erfahrung sich schuldig zu fühlen gehört sozusagen auch zum Spiel, aber sie ist nicht wirklich, genauso wenig, wie die vermeintliche Ursache "schuld" ist. Es ist wirklich alles sehr anders, aber es würde zu Weit führen das hier erklären zu wollen. Diese ganzen Ursache-Wirkung-Konzepte die oft so klar scheinen sind nicht das Wesentliche. Die wahre Ursache ist immer dieselbe, die jedoch auf andere vermeintliche Ursachen projeziert wird und liegt im Bewusstsein, dass ebenfalls ungetrennt ist. Damit meine ich, das Bewusstsein Deines Freundes, Deins, das, von jedem und allem ist dasselbe, die Grenzen sind psychischer Natur, auch wenn das vielleicht schwer zu glauben ist. Wir sind nicht wirklich in unserem Körper eingesperrt. Was ist damit sagen will, dass das Bewusstsein nicht getrennt ist, ist, dass es in gewisser Weise Erfahrungen macht. Du erfährst Dich als einen Teil des Bewusstseins, Du erfährst jeweils eine Seite der Erfahrung, in diesem Fall Dein Ex-Freund die andere "Sichtweise". Der "Trick" ist in gewissem Sinne etwas ungewöhnlich für uns, weil wir mehr oder weniger vom Gegenteil überzeugt sind. Und zwar ist es so, dass die Dinge immer dann in Ordnung kommen, egal worum es sich handelt, wenn sie in gewisser Weise "unpersönlich" betrachtet werden, dass Bewusstsein weiß, dass eine Erfahrung nicht falsch oder schlimm ist, auch wenn leiden dazu gehört. Emotionen hineinzupumpen, Angst und Schuld, ist die Energie, die Zustände aufrechterhält. Das trifft auch für Mitleid zu. Damit tut man dem Leidenden keinen Gefallen. Das heißt übrigens nicht, dass man nicht fühlt, sondern dass man unverfälscht fühlt, weil der Verstand nicht dauernd Schuld und Angst projeziert und alles verzerrt und damit verfälscht. Das Beste in jeder Situation ist einfach Vertrauen, und das Wissen dass nicht wirklich Schuld besteht, nicht wirklich Angst gerechtfertigt ist. Dieses Vertrauen hat man nicht auf einmal, Du wirst ja z.B. wahrscheinlich auch nicht einfach glauben was ich hier schreibe, aber alleine der Gedanke, dass es so sein könnte ist ein Schritt in diese Richtung. Es ist ein bisschen wie ein Kampf. Die Wahrnehmung von Leid versucht einen zu beeindrucken, weil jeder Zustand in gewisser Weise seine eigene Stoßkraft hat und sich zu erhalten "wünscht", wobei das Wertungsfrei ist. Es betrifft jeden Zustand. Er löst als Reaktion das aus, was ihm Energie für seine Existenz zuführt. Sich über etwas Schönes zu freuen, ohne dabei Angst zu empfinden, ist z.B. der beste Weg einen gewünschten Zustand zu erhalten. Einen ungewollten Zustand zu beenden funktioniert umgekehrt, indem man davon die Emotionen abzieht und die Aufmerksamkeit geht selbstständig in die Gegenrichtung und gleicht alles aus. Je weniger negative Emotion da ist, desto stärker wird wíederum das Vertrauen, alles bedingt sich.

    Viele Grüße,
    C.
     
  8. Tariel

    Tariel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Kosmopolitanien
     
  9. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Hallo Askim,

    Völlig unabhängig davon, ob die "Partner-Rückführung" tatsächlich gewirkt hat (und noch wirkt) oder nicht (dieselben Verläufe von Beziehungen gibt's ja auch ohne Voodoo und ähnlichem) :

    Es wäre fein, wenn Du selbst etwas draus lernst. Derzeit möchtest Du dasselbe machen wie seinerzeit : eine Situation, die Dir nicht passt, magisch verändern, wieder mal anderen Deinen Willen aufzwingen.

    Was kein Geld kostet und anscheinend etwas ganz Neues wäre : probiere es einfach mal mit Ehrlichkeit und Offenheit. Erzähle Deinem Ex-Freund das mit dem Rückführungszauber. Dann kann er selbst nachspüren, ob seine Sucht nach Dir aus ihm selbst kommt oder ob er sich da fremdgesteuert fühlt. Dann kann er selbst etwas tun.

    Und Deine Ehrlichkeit müßte den Zauber (so einer besteht) ohnehin lösen. Die Wahrheit heilt ...

    Was ich Dir noch sagen möchte : einem Ex-Freund zu "raten", sich eine andere Frau zu suchen, ist die herzloseste und verletzendste Art "Nein" zu sagen.

    Du solltest Geld und Energie tatsächlich nicht weiter in magische Handlungen investieren - sondern lieber lernen, Dein Herz zu öffnen; Liebe und Mitgefühl lernen.

    ECHTE Liebe ist die stärkste "Magie" überhaupt ...

    Liebe Grüße, Reinhard
     
  10. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Werbung:
    Hallo Tariel,
    kann sein ich steh grad auf´m Schlauch, aber Freuen geht auch ohne angst. War es das, was du ausdrücken wolltest, oder täusch ich mich?

    Und noch eine vertändnisfrage: wie jetzt das?
    Weniger veränderung zum "universellen" durch weniger negative Kräfte im Emotionalen? Wie meinst du das?
    Ich möchte sicher gehen, dass ich dich nicht missverstehe, bevor ich mich mit dir darüber unterhalte...

    LG
    Leprachaunees
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen