1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Partner und die Projektion

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Annastern, 25. April 2010.

  1. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    wie deutet/ interpretiert ihr folgenden Fall im astrologischen Partnervergleich:

    die eigenen schwierigen Aspekte werden durch das Gegenüber (Partner, Freund, Kind, usw) beinahe gradgenau verstärkt.

    In der Praxis hab ich zwei Beispiele:

    Eine Frau hat zB eine Schützesonne. Da in den 60ern geboren, steht der Pluto, Uranus und Saturn im Quadrat dazu.
    Nun bekommt sie einen Sohn. Der ist ebenfalls Schütze und in der Synastrie steht ihr Pluto, ihr Uranus, ihr Saturn nun im Quadrat zu seiner Sonne.
    Wie erlebt das die Mutter? Wie erlebt das der Sohn?
    Ist es eine Verstärkung der eigenen Schwierigkeiten oder ist es sogar möglich, dass die Mutter erkennt, dass sie selbst mit Dingen zu kämpfen hat, die sie dann ganz bewusst nicht an den Sohn weitergibt?
    Wie erlebt der Sohn sie? Als jemanden, der ihn ganz banal ausgedrückt wegen denselben Dingen ermahnt, mit denen sie selbst kämpft?

    Ein anderes Beispiel aus einer Partnerschaft:

    Ein Mann hat ein Venus/Pluto Quadrat. Wenn er nun mit Partnerinnen zusammen wäre, die im gleichen Jahr wie er (oder in den Folgejahren, Pluto ist ja langsam) geboren sind, haben deren Pluto ja auch immer ein Quadrat zu seiner Venus. Wie empfindet er diesen Einfluß? Verstärkend, weil sie sein eigenes schwieriges Thema noch unterstreichen oder hat er ohnehin mit sich zu tun wegen seines Aspekts, sodass er den Pluto seiner Frau auf seiner Venus gar nicht mehr wahrnimmt?

    Was sind Eure Erfahrungen mit solchen Situationen?

    Lieben Gruss und danke,

    Anna
     
  2. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Offenbar sind hier alle so selbstreflektiert, dass die Projektion der eigenen Schatten auf den anderen kein Thema ist.
    Verdammt!;)
     
  3. afterlife

    afterlife Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    913
    Ort:
    Schleierwolke
    Hallo Annastern!

    Mir fällt dazu folgendes ein: was ist, wenn beide den gleichen Schatten haben? Bzw. wenn sie mit denselben Verletzungen zu kämpfen haben?`Da wird´s schwierig zu trennen oder? Hat es nicht immer auch irgendwie was mit einem selbst zu tun, wenn auf einen was abgeladen wird?
    Vielleicht sollte man auch sensibler werden für sowas, weil man sich leichter abgrenzen kann vom anderen. Obwohl will man das in einer Beziehung? Also ich habs mal so erlebt, dass ich mich eben überhaupt nicht vom du abgrenzen wollte und konnte, also in einer intimen Beziehung.
    Bei nicht so innigen Beziehungen, wie Arbeitskollegen merkt man find ich ganz schnell, ob der was auf einen ablädt.

    Alles Liebe
    Afterlife
     
  4. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Liebe Afterlife,

    erstmal herzlichen Dank für Deine Beobachtung! ;)
    Es fällt mir ein Stein vom Herzen, dass es offenbar außer mir noch Leute gibt, die ebenfalls mit Projektionen zu tun haben - den eigenen oder denen des Gegenübers.

    Wenn beide den gleichen Schatten haben, wirds ebenfalls interessant, glaub ich! Ich hab dazu mal ein spannendes Gespräch mit einer Astrologin geführt und zwar über die Pluto/Uranus Konjunktion in den 60ern und das Beziehungsverhalten dieser Generation. Sie meinte, dass es untereinander sozusagen, also wenn sich zB 2 Menschen des 66er Jahrgangs treffen, wo ja diese Konjunktion recht eng war, gar kein Problem ist. Als würde sich das gegenseitig aufheben. Erst wenn es um eine Partnerschaft zwischen Menschen dieser Generation und einer Person aus einer spürbar anderen (10 oder 15 Jahre dazwischen) ginge, hätte sie die Erfahrung gemacht, dass es schwierig wird...Das ist mir nur dazu eingefallen.

    Vielleicht hebt es sich auf, wenn man an derselben Nuss zu knabbern hat?!
    Wenn beide ein Sonne/Mond Quadrat haben oder beide eine Venus/Mars Verbindung, die schwierig ist. Ich weiß es leider nicht, weil ich so wenige Fälle kenne, wo das wirklich zutrifft.

    Du hast recht damit, dass es um die eigenen Grenzen geht, wenn es um Projektion geht. Ich hab eine Freundin, die wird zB in regelmäßigen Abständen ein Stalkingopfer. Seit ich sie kenne, passiert ihr das immer und immer wieder. Zunächst der eine Ex, dann der andere, jetzt der Nachbar. Es ist unfassbar. Einerseits könnte man sagen, sie hat Pech. Andererseits ist sie wirklich sehr durchlässig, was andere Menschen betrifft (starke Fischebetonung) und kann sich kaum abgrenzen. Also zieht sie unbewusst schon ziemlich labile Menschen an, die sich dann nicht mehr von ihr lösen wollen.

    Ob man sich in einer intimen Beziehung überhaupt vom DU abgrenzen will, weiß ich nicht.
    Aber ich hab den Neptun in 7. Da wird ohnehin immer "symbiotisiert".
    Wie sieht Dein 7tes Haus aus?

    LG
    Anna
     
  5. afterlife

    afterlife Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    913
    Ort:
    Schleierwolke
    Hi Annastern,

    oja, Abgrenzung ist voll mein Thema. Ich hatte mal eine Arbeitskollegin - da war irgendeine Spannung zwischen uns. Ich dachte: die hat was gegen mich, da stimmt was nicht. Und ich hatte recht. Die Dame hatte ein Problem mit mir - weil sie mir ihrer eigenen Unwissenheit nicht zurecht kam. Ich hab sie verunsichert, weil ich als neuling zu viele Fragen stellte. Ihren wunden Punkt getroffen halt. Hat sie selbst zugegeben. Und danach war die Luft wieder rein!!

    ich habe ein großes 7. Haus, Löwe DC. Waage an der Spitze. Aber bei mir ist es der Mond (am AC, Ende Haus 12 - auch die Deutung in eins passt). Also jedenfalls kommt bei mir alles rein von den anderen, kann mich vor Eindrücken kaum retten.
    Es ist so, als hätte ich zu den unterbewussten Gedanken udn GEfühlen, auch den Ängsten der anderen einen Draht. Ich weiß nicht, es ist komisch.

    Mittlerweile bin ich da so vorsichtig udn misstrauisch. Es ist auch praktisch, weil ich mich (da endlich bewusst!) nicht mehr so leicht emotional erpressen lasse. Da hab ich Antennen dafür, wahnsinn.

    Vielleicht wirkt sich eine Verletzung der persönlichen Planeten auch mehr aus zwischen zwei Leuten. Meine beste Freundin hat zB eine Saturn-Venus-Konjunkion im Skorpion. Ich hab ein Saturn-Venus-Quadrat. Irgendwie haben wir beide mit so ähnlichen Dingen zu kämpfen. Sie ist furchtbar eifersüchtig und unsicher. Was ich überhaupt nicht kann, ist, wenn sie das den anderen zum Vorwurf macht und sagt: du bist nie für mich da, meld dich gefälligst öfter, so verhält sich keine gute Freundin. usw. Macht mir ein schlechtes Gewissen anstatt zu sagen: habt mich doch alle ein bisschen mehr lieb oder sich einzugestehen dass sie angst hat, nicht mehr geliebt zu werden, sobald man sich ein paar tage nicht meldet.
    Jetzt hat sie nen Freund und: ich höre seit wochen nichts von ihr. Das fällt auf. Plötzlich ist das alles kein Thema mehr.

    Naja, jetzt bin ich wieder abgeschwiffen.

    Hätte noch ein anderes Beispiel. Dazu später mehr.

    Alles Liebe
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    Werbung:
    Hallo Anna,

    jeder Mensch den man kennenlernt hat doch etwas mit einem selbst zutun.

    Bei einer Partnerschaft entsteht ein neues Miteinander, einzeln allein kann man doch kaum bleiben. Es entsteht durch eine Partnerschaft eine Interaktion zwischen den beiden Radixes, so sind jedesmal andere Aspekte angeregt.

    Bei der Projektion, projezieren kann man nur bei einem Menschen , der die geeignete Basis dafür vorgibt.
    Oft genug projezieren wir selbst ohne es zu merken, das sind zB Dinge wie immer wieder einen Typ Mensch anzuziehen, das tun wir selbst indem wir manche Planetenenergien oder Aspektverbindungen nicht leben und so kommen sie von außen.

    LG
    flimm

    LG
    flimm
     
  7. Brigdet

    Brigdet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.036
    Hallo Anna,

    ist natürlich ein sehr umfangreiches Thema, was du da ansprichst. :)

    Zu deinem Beispiel Mutter und Sohn, würde ich folgendes denken.

    Ich bleibe ja dabei, dass es gerade Quadrate sind, die wir in jüngeren Jahren abspalten, ja vielleicht sogar abspalten müssen.
    Es liegt ja in der Natur dieses Aspektes, dass die zwei Anteile sich sozusagen nicht sehen können und sehr unterschiedlich sind.
    Um wirklich beide Anteile begreifen und leben zu können, kann ja erstmal nur einer davon bewusst integriert werden.
    Erst wenn wir den einen Teil leben und kennen, können wir uns ja früher oder später dem anderen zuwenden.
    Der erscheint uns bis dahin in der Projektion, also von außen.
    Denn es liegt ja in der Natur der Dinge, dass er trotzdem da ist, nur nicht als Bestandteil der eigenen Persönlichkeit erkannt und angenommen wird.

    Wann und ob wir ihn annehmen, liegt an uns selbst und da gibt es viele "unbewusste" Mechanismen und Hilfsmittel.

    Auch Kinder. Diese Mutter wird ihre (ungelebte) Anlage nun in ihrem Kind wiederfinden, insofern dass dieses Kind nun den Außenpart übernimmt,
    die Mutter aber damit die Chance bekommt, den anderen Teil kennenzulernen und vielleicht dann eines Tages selbst zu integrieren.

    Hier wird viel von der Mutter abhängen, inwieweit sie ihren bisher nicht gelebten Teil bekämpft oder durch und mit ihrem Sohn lernt,
    ihn in sich selbst zu leben.

    Mein ältester Sohn hat mich gelehrt, meine Feuer-Anlage zu leben und zu integrieren. Er ist doppelter Widder und hat noch 5 Planeten in Haus 1.

    Und ich als liebes, braves junges Mädchen mit Krebs-Sonne und Venus in 7, total angepasst erzogen, werde nun plötzlich mit so einem "feurigen" Kind konfrontriert.:)
    Aber es war ja trotzdem meine Entscheidung, er war ein absolutes Wunschkind und ich habe durch ihn gelernt,
    mich selbst besser zu erkennen und die vorher "verbotenen" und "unbekannten" Anteile in mir selbst zu leben.

    Heute ist er ja bereits ein junger Mann und wir verstehen uns fast blind.
    Aber auch heute noch scheut er sich nicht, wenn notwendig, mir seine Wahrheiten ins Gesicht zu sagen, notfalls auch mal nicht so nett. :)
    Aber das ist für mich längst kein Problem mehr, meist hat er ja sogar Recht.

    lieben Gruß
    Birgit
     
  8. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Liebe Birgit,

    ich schreibe später noch mehr, wenn ich mich Deinem Text in Ruhe widmen kann (heute kommen die Schwiegereltern und ich koche wie blöd vor...).
    Aber da ist mir jetzt bei dem Absatz doch die Spucke weggeblieben;)
    WAHNSINN!
    2 mal Widder und 5 mal 1.Haus - UN-VOR-STELL-BAR
    Der junge Mann muss ja eine Power haben und eine Kraft.
    Und das als Krebsmutter...
    Ich bin ja selbst Krebs und hab schon mit meinem Widdermann zu kämpfen, weil ich so oft was in den falschen Hals krieg, wenn er grad wieder seine "was-brauch-ich-lang-herumreden-" Phase hat...
    Das ist schon eine Aufgabe, stell ich mir vor. Aber sicher auch sehr intensiv und schön!
    Bis später!

    Anna
     
  9. Brigdet

    Brigdet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.036
    Hallo Anna,

    endlich mal eine, die mich versteht. :)

    Hier mal ein Kinderbild von meinem Widder-Racker,
    ich denke das Bild sagt alles. :)

    lieben Gruß
    Birgit
     

    Anhänge:

  10. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Werbung:
    Bei diesem Lächeln geht die Sonne auf!!!;)
    Kannst stolz sein!!! Echt sehr entzückend!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen