1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

parkinson

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von <lena>, 11. Mai 2006.

  1. <lena>

    <lena> Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    hey ihr..

    ich hab ne frage an euch. ich kenn mich bei heilsteinen nicht sehr gut aus, trage nur ständig meinen amethysten, der mir sehr hilft, aber weiter bin ich auf diesem gebiet nicht sehr bewandert.
    bei meiner mutter wurde nun vor kurzem parkinson diagnostiziert und ich möchte gerne wissen, welche steine (natürlich begleitend zur medikation) hilfreich für sie wären und wie man sie tragen bzw anwenden soll?
    ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

    danke und liebe grüsse
     
  2. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo liebe Lena!

    Da ich zum Glück weder selber noch im ganzen Bekanntenkreis jemand habe der dieses Leiden hat, Habe ich natürlich keine Eigenerfahrung damit.

    Habe mich deshalb eben in Büchern schlau gemacht und habe als einziges
    herausgefunden dass der Cyanit (Disthen) für die Motorik von den Nerven steht.

    Demzufolge könnte der Cyanit auch Linderung bei Parkinson bringen.

    Aber wie gesagt da habe ich eben eine Verbindung hergestellt. Ich hoffe
    dass du doch noch einige gute und hilfreiche Ratschläge bekommen wirst.

    Wünsche dir und deine Mutter Alles Gute.

    Recht liebe Grüsse vom Felixdorfer
     
  3. sascha3k

    sascha3k Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Suhl - Thüringen
    Ja... Der Disthen ist wirklich der einzige Stein der mir dazu einfällt. Wie Felixdorfer schon schreibt, kann er bei Problemen der Motorik von der Nerven helfen. So schreibt es zumindestens Michael Gienger in seinen Büchern.

    Hier mal ein Bild von dem Stein :)
    [​IMG]

    Liebe Grüße, Sascha
     
  4. mone11

    mone11 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo lena,

    habe mal in meinem Heilsteinebuch nachgelesen.
    Schwarze Turmaline lösen Energieblockaden und stärken die Muskulatur.
    Eine Turmalinkette ständig zu tragen ist ein Versuch wert.

    LG
    Mone11
     
  5. <lena>

    <lena> Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Graz
    hey, ich danke euch recht herzlich für die informationen und auch für die lieben und mitfühlenden worte. wir werden diese situation sicher in den griff bekommen, ich schicke ihr jeden abend engel und versuche sie aufzubauen und aufzumuntern wo es nur geht...
    jetzt werde ich mich erstmal auf die suche nach den genannten steinen machen.

    danke noch einmal sehr herzlich
    liebe grüße
     
  6. sascha3k

    sascha3k Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Suhl - Thüringen
    Werbung:
    Guten Abend Lena!

    Ich wünsche euch beiden viel Erfolg bei der Anwendung der Steine. es wäre echt toll, wenn Du uns hierüber Erfahrungen berichten könntest.

    Liebe Grüße, Sascha
     
  7. Destomona50

    Destomona50 Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    333
    Ort:
    Californien-Palm Springs
    Hi,
    moecht mich auch wieder mal melden.
    Was die motorik der nerven anbelangt hab ich erfahrung bei einer bekannten gemacht mit ryolithe ,sie hat multible sklerose ausserdem traegt sie eine splitterkette aus verschiedenen turmalinen.
    Beides abwechselnd tragen und den einen ueber nacht ins wasserglas und am morgen schluckweise trinken.
    Lacht nicht, was auch hilft bei parkinsonsche ist musik von vivaldi - ist bewiesen das diese musik die nervenzellen wieder repariert am anfangsstadium und zum stillstand bringt.

    Was aber auch helfen wuerde die ursache zu bekaempfen,naemlich das der warscheinliche grund warum deine mutter das hat angst und ein starkes verlangen ueber alles und jeden kontrolle auszuueben ist- in ein neues gedankenmusster umsetzen sollte,das man dem lebensprozess vertraut.Das ist zwar leicht gesagt,aber ein geziehlte analyse von einem heilpraktiker kann da bestimmt helfen.
    Wenn es am anfang ist kann man noch viel tun,vor allen deine mutter selbst.Medikamente sind das eine hilfsmittel wie steine und musik das andere ,jedoch ihr geist ist das wichtigste sie muss es wollen,nicht nur vom kopf her sondern auch vom herzen,sonst wird es wie gesagt "halbherzig" und hat keinen sinn.
    liebe sonnige gruesse destomona:liebe1:
     
  8. Allegrah

    Allegrah Guest

    Werbung:
    Glaube, Liebe und Humor.

    In Bezug zu den Steinen kann ich dir vielleicht nicht helfen, aber welcher Stein auch immer, im Endeffekt zählt der Glaube, denn Placebo ist in der Hinsicht sehr hilfreich.
    Dein Glaube ist sehr wichtig. Wenn du einen Stein für sie kaufst, dann nimm den, der in dir und vor allen Dingen in deiner Mutter, einen festen Glauben an Hilfe auslöst.

    Selbst die alten Weisen sagten: "Es geschehe dir nach deinem Glauben."
    Glaube ist die halbe Miete. :)

    Was auf jeden Fall, und bei jeder Art von Krankheit gut tut, sind Humor und Liebe. Viel Lachen und gute Laune sind sehr wichtig.
    Über die Heilkraft der Liebe brauche ich nicht zu schreiben.

    Ich wünsche Gelingen. :liebe1:
     

Diese Seite empfehlen