1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Parallelwelt, aus dem Koma erwacht!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Angela27, 3. Januar 2010.

  1. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Ich hab vom 31.12. auf 1.1.10 geträumt und zwar so real, dass ich munter wurde und ich nicht wußte, ob es echt ist.

    Ich träumte, dass ich nach 7 Jahren vom Koma auferwacht war. Ich wußte nicht einmal warum ich im Koma lag, also suchte ich meine Freunde und Familie auf. Viele waren so überwältigt, weil ich wieder "am Leben" war. Ich ging auf die Suche, weil ich wissen wollte,w arum ich im Koma lag und eine Freundin sagte zu mir, dass sie gehört hätte, dass ich einen Knoten im Herzen hatte und meine Mutter erzählte mir, dass ich Vanillezucker gegessen hatte und ich dann ins Koma gefallen war. Dies alles war nicht das was mich so beeindruckte von diesem Traum, sondern viel mehr diese extremen Emotionen. Ich weinte sehr viel im Traum, weil ich einerseits so glücklich war, wieder im Leben zu sein, auf der anderen Seite diese Angst warum dies wohl passiert sei! Auch merkte ich dass mein Lebensgefährte mich noch immer sehr liebte, aber Abstand von mir nahm, weil er große Angst hatte, mich wieder zu verlieren. Das Ganze war so real und ich bekam noch nie die Info, dass es sich um einen Parallelwelt handle von mir. Ich musste so weinen, weil ich endlich wieder lebte und am morgen als ich aufwachte, war es so, als hätte es durch diesen Traum eine Änderung in mir gegeben!
    Was hat das zu bedeuten und hat jemand schon mal was von Parallelwelten gehört?????????

    Ich bin über jeden Rat dankbar!

    Herzlich Andrea
     
  2. Phineas

    Phineas Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hi,

    also diese Art Traum kenne ich auch, und ich habe so etwas öfter. Beispielsweise träumte ich vor ein paar MOnaten, dass meine Schwester gestorben wäre. Aber das war nicht nur einfach ein Erlebnis im Traum, sondern ich habe heute noch immer das Gefühl, als ob ich viele Tage und Wochen in einer anderen Welt verbracht hätte. Ich habe alles sehr intensiv erlebt und mich an dieses Forum zum Beispiel auch erinnert: ob ich wohl jetzt auch in dem "Trauer-Bereich" was reinschreiben würde? Ich fühlte eine Leere und ich habe oft sehr viel geweint. Es waren einfach gewaltig viele Emotionen mit dabei... Ich weiß gar nicht mehr, was alles vorkam, weil es so viel - wie gesagt vermutlich mehrere Tage und Wochen - beinhaltete. Naja, als ich plötzlich in meinem Bett lag, dauerte es eine Weile, bis ich wirklich wieder die Tatsache zulassen konnte, dass meine Schwester noch lebt. Es war so, als wäre ich im Bett nur in einem Traum, und würde gleich wieder aufwachen, in der Realität - Parallelwelt - wo meine Schwester tot war. Ich glaube ich habe sogar die Augen nicht schließen wollen, weil damit ja die Gefahr bestünde, dass ich in der anderen Welt aufwachen würde... also es war so real!

    Irgendwann schlief ich wieder ein, am nächsten Morgen war ich so froh, dass ich "eine zweite Chance" erhalten hatte, dass ich meiner Schwester sagen konnte, was ich geträumt hatte, und dass es aber war, als wenn es wirklich geschehen war.

    Mein heutiger Verstand sagt: es war ein Traum, mein Gefühl - jetzt wo du es angesprochen hast - sagt mir: Träume sind eben nicht bloß Schäume. Ich hatte die Chance, eine andere Wirklichkeit zu erleben, und ich halte das für "Fakt".

    Wie gesagt, diese Art Träume habe ich immer wieder, und sie zeichnen sich dadurch aus, dass ich hinterher neu denke, also dankbar bin, dass etwas ist, wie es ist, weil ich es in der Parallelwelt auch anders erlebt hatte und das könnte genauso real sein.

    Vielleicht ist es so etwas Ähnliches wie wenn jemand in "unserer Welt" jemanden verliert und dann sagt: das alles kommt mir so unwirklich vor! Tja, genauso von dieser Art Power sind auch diese Träume. So gesehen: wer sagt, dass die eine Welt realer als die andere ist? Ich habe aufgehört: Realität von Traum in dem Maße zu unterscheiden, dass das eine wichtiger als das andere ist. Beides ist wichtig und aus beiden Welten kann ich lernen.

    Grüße Phineas
     
  3. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Hallo

    diese Art von Traum kenne ich auch.
    An Parallelwelten glaube ich schon. Ich interssiere mich sehr dafür. Ich bin der Meinung, dass wir ab und zu einen Einblick eine andere Welt von uns bekommen.
    Es gibt uns mit Sicherheit öfters. Und einmal sind wir reich, einmal arm, einmal krank, einmal gesund... vlt. ist das für die Seele zum lernen, damit sie mehrere Erfahrungen gleichzeitig machen kann.
    Stephen Hawking hat ein Buch darüber geschrieben,dass Zeit nicht linear läuft sondern parallel.

    lg
     
  4. Phönixkind

    Phönixkind Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Ich bin überall und nirgendwo
    :danke::danke::danke:

    Für diesen Post:danke::kiss4: Würde dir wirklich gern ein Küsschen geben:D

    Also sind alle diese Erfahrungen tatsächlich Real?!! Ich erlebe momentan selbst eine Traum Wirklichkeit.
     
  5. Phönixkind

    Phönixkind Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Ich bin überall und nirgendwo
    Ich lese gerade ein Buch von Deepak Chopra, indem es heisst: Wenn wir uns sehr stark nach einer bestimmten Welt sehnen dann unternimmt die Seele in der Nacht Astralreisen.

    Und zu Angela
    Ja Parallelwelten gibt es tatsächlich. Denn je nach Schwingungsgrad unseres 3Auges kann der Traum zur Realität werden. Das hat auch Buddha gesagt.
     
  6. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Werbung:
    Ab und zu ist es schon interessant, wenn man davon träumt und das dann vlt. wirklich gerade in dem Moment so in einer anderen Realität passiert.

    lg
     
  7. steinbock02

    steinbock02 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Im Voralpenland Niederösterreichs zwischen Bäumen,
    Was meintest du damit dass Zeit parallel läuft und nicht lienear?
     
  8. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Vlt. magst du mal ein bisschen mehr erzählen über den Traum der Wirklichkeit ist. Würde mich sehr interessieren.

    lg und bis bald
     
  9. steinbock02

    steinbock02 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Im Voralpenland Niederösterreichs zwischen Bäumen,
    Meinte er damit dass sich ein Traum manifestiert wie Gedanken?
     
  10. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Werbung:
    Direkt erklären wie es Stephen Hawking in dem Buch beschreibt kann ich leider nicht. Aber das Buch ist wirklich sehr lesenswert.

    Das ganze hat was mit der Raumzeitkrümmung zu tun.
    Jedenfalls sagt die Theorie, dass wenn man durch ein Wurmloch in die Vergangenheit reisen kann, dann könntest du theoretisch deine Vergangenheit oder die von anderen Menschen verändern. Somit würden die Menschen in unserer Gegenwart weiter existieren wie bisher, nur wenn du wieder in die Zukunft reisen würdest, dann würdest du nicht mehr in unsere Gegenwart kommen (ausser du würdest die exakte Berechnung finden) sondern in die veränderte. Also hätte du eine Parallelwelt geschaffen. Du hast sozusagen durch deine Zeitreise eine neue Realität erschaffen, oder besser gesagt die alte verändert. Der Zeitstrahl würde dann abweichen.

    Vlt. erklären Dejavus das ganze. Du darfst kurzzeitig in eine andere Welt eintauchen. Und irgendwann sitzt du mit Freunden am Tisch und denkst dir: "Der hat das doch schon genaumal so wie jetzt in der selben Konstellation gesagt." Kennst du das, das hab ich öfter.

    lg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Maccey
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    147
  2. vmaricarlo
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.095
  3. Raphael
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.492
  4. even
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    929
  5. diana123
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.470
  6. nina24
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    2.417

Diese Seite empfehlen