1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Paradoxon oder Rätsel der Biologie?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Bukowski, 8. Juli 2011.

  1. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Werbung:
    Ich weiss nicht ob hier schon drüber diskutiert wurde oder geschweige denn nachgedacht. Ich jedenfalls habe noch nie solche Überlegungen angestellt. Meine ich gerade jedenfalls :D



    Gefunden auf:
    http://www.frei111.de/pages/raetselc.html


    Was meints?

    Lieben Gruss, Fiory :)
     
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Das ist überhaupt kein Rätsel.

    Die Antwort heisst ganz einfach Inzest:D
    Nicht Inzest von Geschwistern oder Cousins und Kusinen, aber etwas weiter dann irgendwann doch...

    LG PsiSnake
     
  3. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Das heisst, PsiSnake?

    Auch wenn wir jetzt von nur einer Million ausgingen, wären es seinerzeit immer noch 16 Milliarden gewesen, immerhin weit mehr als doppelt so viele wie jetzt. Sofern die vorgegebene Rechnung überhaupt richtig ist, habes nämlich nicht geprüft. Und, fast noch wichtiger, sofern die so überhaupt zulässig wäre. Ich fürchte wohl kaum. Oder doch?

    :confused:
     
  4. Suena

    Suena Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Wenn ich überlege, dass in der Generation vor uns (z.B. die Eltern meines Mannes) 13 Geschwister und bei der Mutter 16 Geschwister vorhanden waren, stimmt diese Rechnung schonmal nicht mehr:

    Diese Rechnung geht ja von einer 1-Kind-Familie aus und nicht von vielen Kindern pro Eltern.

    Lg
    Suena
     
  5. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Hi Suena, genau diese Überlegung ist ja schon in die Berechnungen eingeflossen.

    Trotzdem... irgendwas stimmt da nicht... habe glaub schon auch raus was... mal sehen... :)
     
  6. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Wo ist diese Überlegung in der Berechnung mit drinnen?
    Sehe ich nicht...??

    Aktuelles bestes Beispiel...sieh dir die Familie von Otto von Habsburg an.
    Da gabs einen Otto und eine Regina, vor nicht mal 100 Jahren geboren. 2 Personen....
    Mittlerweile ist Regina verstorben und Otto leider auch, "übrig" bleiben 7 Kinder, 22 Enkel, und einige Urenkel ebenfalls schon.

    Ich sehe da nirgends, dass die Bevölkerung weniger wird....


    Und der Haken an der Sache dieser Berechnung ist wohl dieser, dass der Schreiberling dieser These sämtliche (!!) Ahnen genommen hat, und zusammengezählt hat...
    Ja klar, dass da eine Menge rauskommt.
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Also ich hab das jetzt ein paar mal gelesen >>

    "bei ca. 16000 Menschen ankommt, die nötig waren nur um diese eine Person hervorzubringen",

    aber ich verstehe immer noch nicht den Sinn dahinter. Wieso soll das so sein? :confused:
     
  8. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Weil wahrscheinlich nicht nur die direkten Ahnen der Person gerechnet wurden, sondern sämtliche nahen und auch nicht nahestehende Ahnen, und das von sämtlichen Ahnen, nahestehend und auch nicht nahestehend.

    A la...wir sind doch alle miteinander verwandt. fg
     
  9. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Ja eben Sayalla, denke auch das DA schon der Fehler liegt. Nur präzisieren kann ichs noch nicht.
     
  10. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Werbung:
    Aha. DAS meinte wahrscheinlich auch PsiSnake mit Inzest oder was... *g
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen