1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Paradigmenwechsel

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Silion, 1. Juli 2011.

  1. Silion

    Silion Guest

    Werbung:
    Als Paradigmenwechsel wird eine Änderung des Blickwinkels auf ein wissenschaftliches Feld, auf dessen Paradigma, bezeichnet, wenn durch diese Änderung die Grundlage für eine Weiterentwicklung der Forschung und des bereits vorhandenen Wissens gegeben wird. Also quasi Änderung der Weltanschauung!

    Zitat von Dieter Schall:
    “Es liegt etwas in der Luft – knisternd und latent. Die Aktivitäten der Sonne, das schwindende Erdmagnetfeld, die massive Zunahme der tektonischen Ereignisse, unruhige Vulkane, Wetterphänomene, Ereignisse in der Weltpolitik, Menschen, die sich die lange vermisste Freiheit nun einfach nehmen wollen, die Flut von „alternativen“ Nachrichten im Internet, und in den Medien hören wir nichts – nichts – nichts … !”

    An dieser Stelle muss ich eine kleine Warnung aussprechen:

    Ich bin bemüht die Dinge ganz nüchtern zu erklären, teilweise verwende ich dann Beispiele aus der Technik, denn oftmals wird auf diesem Weg das Prinzip sehr deutlich und klar, was vorher als nur schwammiger HokusPokus galt. Man muss in solchen Fällen sozusagen das Pferd von hinten aufräumen, um eine Art Reset-Zustand zu schaffen, auf dem dann geordnet aufgebaut werden kann, ohne alte Anhaftungen und Ansichten, die so manche uralte Tatsachen ins Reich der Mythen verbannt, in einen nebulösen Schleier ohne Hand und Fuß gehüllt haben. Manche Themen hier sind für jemanden, der noch im System hängt, sehr wahrscheinlich sowas wie geistiger Durchfall, da es doch sehr phantastisch und unrealistisch etc. anmutet. Das ist es aber nicht, es ist bloß “neu” mehr nicht! Und es schadet wirklich nicht, sich “neuen” Dingen zu öffnen – es gibt nicht immer sofort Beweise Beweise – wenn man von vornherein nie was glauben will, wird man niemals rausfinden was nun Wahrheit war und was nicht.



    Los gehts, einige Punkte fehlen noch, vieles von dem, was hier behandelt wird, wirst Du vielleicht schon wissen, aber manches auch nicht. Es geht mir darum, möglichst viele Lücken deines bisherigen Wissens zu füllen, damit ein Großteil von Euch relativ synchronisiert ohne zu große “Un-Einheit” weiterdiskutieren kann bzw. sich besser organisieren kann. Also schärfe deine Wahrnehmung, denn bei der Aufmerksamkeit beginnt wirklich alles.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Hilty)
     
  2. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    die menschen im zentrum der wahrnehmung spüren dass eine grosse änderung im gange ist.
    die medien an der peripherie agieren in der leere und können sie nicht deuten.
    daher ist es für mich logisch, dass sie sich auf dsk, monegassen-hochzeit und wimbledon stürzen.

    lg winnetou:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen