1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pap3D Befund nach Krebsvorsorge - Kennt sich jemand aus?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Dilanya, 7. Mai 2009.

  1. Dilanya

    Dilanya Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    205
    Werbung:
    hallo ihr lieben,

    Montag vor einer Woche hatte ich einen Termin beim Frauenarzt zur ganz normalen Krebsvorsorge. Es wurde natürlich auch, wie übliche, ein Abstrich gemacht. Heute waren dann die Laborergebnisse da und ich bekam einen Anruf von meinem Arzt. Er meinte es wäre alles nicht ganz so in Ordnung wie es eigentlich sein sollte und der Test hätte Pap3d ergeben. Er erklärte mir, dass es sich dabei wohl um Zellveränderungen handelt. Scheinbar habe ich am Muttermund eine Entzündung. Woher die kommt kann er nicht sagen und ich habe auch nie etwas bemerkt. war immer alles ganz normal. Ich sollte dann heute kurz bei ihm in die Praxis kommen und dort hat er mir eine Packung Gynoflor Vaginaltabletten mitgegeben, die scheinbar gegen die Entzündung wirken sollen. Ich soll die Tabletten jetzt 6 Tage nehmen, während dieser Zeit keinen Sex haben (und das auch noch grad vorm wochenende *hmpf*) und in 8 Wochen nochmal zur Kontrolle kommen. Er meinte, bei der Kontrolle will er gleich mit auf HPV testen und wenn das mit dem Pap3d nicht besser wird, müsste man evtl. die veränderten Zellen operativ entfernen. Ich hab mich jetzt zwar über Pap3d und HPV, sowie auch über die mögliche Operation informiert, bin aber trotzdem nach wie vor noch ziemlich verunsichert.

    Hat irgendwer von euch erfahrungen damit? Musste sich schonmal jemand dieser operation unterziehen? Wie sieht das ganze in Hinblick auf Kinderwunsch aus? Ich bin erst 27 und habe noch keine Kinder, möchte aber natürlich schon mal welche. Muss ich im Umgang mit meinem Partner irgendwas beachten, auch in Hinblick auf Geschlechtsverkehr, oder kann ich ganz normal weiter machen wie sonst halt auch?

    Wäre nett, wenn mich jemand irgendwie an seinen Erfahrungen teil haben lassen könnte.

    Vielen lieben Dank - eure Dila
     
  2. aussteiger

    aussteiger Guest

    hallo dilanya,

    ich bin weder frau noch arzt noch kann ich irgendwas zu deiner krankheit sagen im medizinischen sinne - ich bin nur eben beim lesen erschrocken, wie flott man hier das messer zueckt, weils ja wenn dann sein muss...

    also ist meine antwort nicht das was du hier erfragt hast - fuehl mich aber dennoch gedraengt, meine meinung dazu zu sagen - auch auf die gefahr hin, dass ich dann wieder heftigst angegriffen werde!

    bis vor zehn jahren war ich oft krank, weit mehr krankenhausaufenthalte als meine haende finger haben, mehrmals im jahr erkaeltung, grippe, mit hno-entzuendung komplett und und und - es ging eigentlich nichts an mir vorueber - von zaehnen ganz zu schweigen - (heute haelfte plastik)

    und dann nichts mehr, 10 jahre NICHTS mehr, doch, 1 weisheitszahn gezogen - aber nie mehr entzeundung oder grippe, oder gelbfieber, malarias oder so, und alles ohne impfung...

    warum? ich habe damals mit 2 dingen angefangen: urin trinken zur staerkung des immunsystems (siehe meinen blog 25) und vor allem: bewusstseinsarbeit!

    das buch von luise hay: heile dich selbst und deinen koerper (oder so aehnlich) war der erste schritt mich selbst anzunehmen, denn: krankheit ist sprache der seele, immer! ...und da setzt heilung an

    weisses licht visualisiert, oben in mein scheitelchakra eintretend, das durch meinen koerper geleitet, oder diesen mit weissem fluessigem licht angefuellt, und dabei gedanken wie: heilung geschieht jetzt - ich bin ganz und gar heil und gesund - ich bin strahlende gesundheit - und auch zu den einzelnen organen licht fliessen lassen, mit gedanken der liebe

    deine krankheit soll dir etwas sagen, erkenne diese botschaft, und schon ist deine krankheit ueberfluessig und wird sofort verschwinden! - hab hier nur ein kleines buechlein, da steht bei entzuendung als moegliche ursache: angst, rotsehen, erhitztes denken

    mehr unterstuetzung kann ich dir hier nicht geben, mich hat nur die vorstellung des messers so erschrocken!

    und bitte nicht falsch verstehen: tue was dein arzt dir sagt - ich habe hier von mir gesprochen, und das gilt nur fuer mich! - dies soll nur ne anregung sein, dir selbst zu helfen, und dir ein bisschen die angst zu nehmen vor dieser entzuendung

    alles gute
     
  3. Wandalin

    Wandalin Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo meine Liebe!
    Bleib ganz ruhig,auch wenn jetzt mal eingetreten ist wie es ist.Ja,ich hatte vor vielen Jahren PAP4,und mußte mich einer sofortigen Gebärmutterhalsoperation unterziehen.War nicht weiter schlimm,ich wurde auch nach einem halben Jahr schwanger.Bekam dann allerdings eine Cerclage.Also mach Dir bitte deswegen keine großen Sorgen.Bitte Deinen Frauenarzt nochmals um ein ausführliches Gespräch,in dem er Dir alles genau erklären soll.Schreibe Dir Deine Fragen am Besten auf,damit Du in der Aufregung auch wirklich nichts vergißt.Wünsche Dir alles Liebe und Gute,Kopf hoch,Wandalin
     
  4. Dilanya

    Dilanya Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    205
    danke für deinen Beitrag... naja von so alternativzeugs frei nachm motto, liebe deinen körper und er heilt sich von selbst, halte ich nicht so ganz besonders viel. gebärmutterhalskrebs ist eine der häufigsten krebsarten bei frauen und wenn ich hpv haben sollte und dies unter umständen auch noch high risk und sich der Pap-wert nicht verbessern, dann halte ich es schon für richtig, frühzeitig zu operieren, bevor irgendwann doch noch krebs draus entsteht. ich häng da doch n bisschen an meiner gebärmutter. und an meinem leben auch^^ mein doc meinte ja nicht, dass man da jetzt so schnell wie möglich drauf los schnetzeln soll. da sind schon noch einige kontrollen nötig und erst dann wenns wirklich nicht besser geworden ist, ist ne operation der letzte ausweg... wenns soweit kommen sollte, werd ich das auch durchführen lassen... naja vielleicht findet sich ja noch jemand, der wirklich was dazu sagen kann ;) aber danke trotzdem^^
     
  5. Dilanya

    Dilanya Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    205
    danke schön für die aufmunternden worte.. ich hoff ja mal, dass mir eine OP erspart bleibt. hab halt n bisschen sorge, weil meine mom mal ein myom an der gebärmutter hatte und daraufhin operiert wurde, wo man ihr dann direkt die ganze gebärmutter entfernt hat. da hab ich jetzt schon bisschen schiss bekommen^^ aber ich werd meinen FA auf jedenfall löchern bis zum umfallen. in 8 wochen muss ich ja eh zur kontrolle wieder kommen und bis dahin muss ich halt irgendwie die ständige nachdenkerei in griff kriegen...
     
  6. aussteiger

    aussteiger Guest

    Werbung:
    liebe dilanya,

    kann deine antwort voll verstehen, und bin weit davon entfernt dich zu irgendwas bekehren zu wollen, und wandalins beitrag hilft dir bestimmt weiter

    aber da ich meine, dass NICHTS aus zufall passiert, du also nicht aus zufall in einem esoforum statt in einem krebsforum fragst, und ich das nun auch noch lese auch kein zufall ist, und du ja anscheinend ja auch noch zeit hast,

    waere es dir moeglich drueber nachzudenken dir dieses buch von luise hay zu kaufen? sie beschreibt sehr schoen, wie sie selbst die nachricht bekam: krebs!

    also ich meine, die kosten und der aufwand ein buch zu kaufen liegen doch im rahmen des moeglichen - und dann: viel spass beim lesen!

    lg
     
  7. aussteiger

    aussteiger Guest

    dazu noch ein ganz liebes laecheln von mir, mit einem augenzwinkern - du schaffst das!

    lg
     
  8. aussteiger

    aussteiger Guest

    liebe dilanya,

    erlaube mir noch einen beitrag zu deinen texten:

    DAS mag ja sein, aber DAS muss nicht fuer dich gelten, solche gedanken weise einfach von dir!

    und DAS war freuher wohl oft so, und hat mit DIR NICHTS zu tun, diese gedanken kannst du auch bitte ueber bord werfen!!!

    wo wir mit unseren gedanken, unserer energie sind, das ziehen wir an! - wenn ich gegen akws demonstriere, dann gebe ich denen meine energie ud staerke die damit!

    das meine ich mit dem positiven denken!

    und nochmal: es gibt keinen zufall, NIEMALS!

    lg
     
  9. Hallo Dilanya,

    mach dir mal nicht zu große Sorgen wegen dieses Befundes. Den kennen wohl sehr viele Frauen.

    Ich hatte ihn auch, und nachdem diese Tabletten nicht allzuviel Wirkung zeigten, wurde mein Muttermund vereist (dadurch wird die obere Zellschicht abgetragen), manchmal wurde auch mit Hitze verschorft. Da das alles schon Jahrzehnte her ist, kann ich mir vorstellen, dass es heute modernere Methoden gibt....

    Myome sind wieder ein ganz anderes Thema. Ich habe trotz Myomen 3 Kinder bekommen und danach wurde mir die Gebärmutter entfernt, und ich muß gestehen, sie geht mir nicht ab :D
     
  10. Wandalin

    Wandalin Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Ja meine Liebe.Krebs ist erst PAP5.Und mit dem was Aussteiger geschrieben hat,hat er nicht ganz unrecht.Deine Gedanken alleine können sehr sehr viel bewirken.Das hat jetzt allein mit dieser Diagnose nichts zu tun,doch sie können Dir helfen ganz schnell wieder gesund zu werden(natürlich auch mit den Medikamenten)Richte Deine Gedanken voll auf Deine GESUNDHEIT und nicht auf die Krankheit.Denn die geht vorüber und kommt nicht wieder!Recht liebe Grüße,Wandalin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen