1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ostern - Erinnerungen.

Dieses Thema im Forum "Nahtoderfahrungen" wurde erstellt von tanzendertarot, 21. März 2016.

  1. tanzendertarot

    tanzendertarot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    128
    Ort:
    22547 Hamburg
    Werbung:
    Ostern werden wir an die Erlösung erinnert.
    Jedes Jahr werden wir an die Erlösung erinnert.
    Wir feiern sie sogar.
    Die Erlösung von uns Menschen.
    Jesus ist für uns - für uns jedenfalls sichtbar - gestorben.
    Er hat uns schon vor 2017 Jahren erlöst!
    So hat uns Jesus erzählt, ( überliefert - Bibel) was und wer sein Vater ist.

    Gott ist in Liebe für uns, er liebt uns alle.
    Wer wahrlich liebt, der wird nicht wütend.
    Und, wer wahrlich liebt, der hat keine Angst.
    Der fühlt sich nicht hilflos und ist nicht verzweifelt.
    Er verurteilt und beurteilt nicht.
    Er ist nicht von Rache erfüllt.

    Er ist absolut frei von negativen Gefühlen und Gedanken.
    Frei von Wut und Hass.

    Gott ist die Erlösung selbst.
    Anfang und Ende, des Leidens.
    Er hat uns die Erlösung gebracht, in Fleisch und Blut.
    Als Jesus, seinen leiblichen Sohn.

    Vater - Sohn und heiliger Geist.
    Der Vater ist Gott.
    Der Sohn - Jesus ist von Gott - göttlich.
    Der Geist von Gott, ist der heilige - heile - unversehrte - ganze Geist.
    Sein Geist an sich, er ist beseelt von Licht - Liebe für uns.
    Für alle lebendigen Wesen in Fleisch und Blut und für alles was von seinen Geist beseelt ist.

    Weil wir alle seine Kinder sind.
    Das Leid ist dazu da, damit wir es erkennen können.
    Damit wir alle erkennen können, die einzige große Erkenntnis haben können, dass wir nicht mehr leiden brauchen.
    Das niemand leiden muss!
    Das wir durch unseren eigenen unbewussten Glauben, dass was wir wirklich glauben - denken und wovon wir wirklich überzeugt sind.
    Das können wir führ die Wahrheit halten.
    Nur deswegen sind wir alle selbst, in Angst und Wut.
    Was wir gut außen erkennen - beobachten können.
    Passiert dann auch innen. Innen sowie außen.
    Oben sowie unten.
    Es gibt nur eine Wahrheit.
    Die wir alle kennen, die wir als Liebe - Leben, selbst bezeichnen können.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Rhiya
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.677

Diese Seite empfehlen