1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

OshO

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Roduhan, 28. März 2004.

  1. Roduhan

    Roduhan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Freiburg
    Werbung:
    Hallo Liebes Forum Ich lese seit langem Osho und ich muss sagen der Mann hat mich echt so geändert bis zum garnicht mehr, ich finde er ist so weise und noch so viel Humor. Ich kann ihn einfach nicht mit Wörter beschreiben so hoch ist er für mich :D Und naja ich habe gehört er hat einen schlechten ruf, die ganzen rols royces geschichten und so weiter. Und ich wollte mal Leute aus dem Forum fragen was sie von ihm halten? ob er euch auch so fasziniert hat wie mich!
     
  2. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Osho ein Scharlatan erster Güte, ein möchtegern, er hat seine Sprüche schreiben lassen.

    Es ist mir ein Rätsel wie man auf den Kerl reinfallen kann.

    So wie es aussieht braucht man nur Süssholzraspeln ein paar Wörter in Honig legen und schon ist der eine oder andere gefangen.
     
  3. Roduhan

    Roduhan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Freiburg
    Warum findest du denn das er ein scharlatan ist nur weil er geld hatte? und es ihm egal war reich oder nicht reich? auch wenn seine sprüche geschriben waren ist mir es total scheiss egal der mann hat was alleine wie er schon redet , so redet kein einziger mensch so göttlich!
     
  4. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Öh, ja hätte er denn die Sprüche von eigener Hand aufschreiben sollen, damit er kein Scharlatan zu nennen gewesen wäre? Also, was ist denn das für eine Kritik?
     
  5. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Mit Osho habe ich so meine Probleme. Auf der einen Seite liebe ich ihn. Es ist seine rebellische Art, seine Kreativität, seine Intelligenz und seine humorvolle Art, die ich mag. Er hat mir lange Zeit sehr viel gegeben. Seit dem ich mich allerdings intensiver mit Yoga beschäftige, bemerke ich auch seine Grenzen. Wenn ich einige seiner Texte lese, dann bleibt mir echt die Spucke weg und ich frage mich, wie so ein intelligenter Mensch wie Osho sich so äussern kann.

    Heute neige ich eigentlich eher dazu, Osho als einen liebenswerten und intelligenten Schwindler zu betrachten. Aber ich liebe ihn immer noch. Wenn er auch manchmal fürchterlich danebengegriffen hat, z.B. was Yoga, Jesus oder Gandhi betrifft, so spricht er viele Dinge so klar und deutlich aus, wie es kein anderer macht. Ich habe eine ganze Menge Bücher von ihm gelesen und bestimmt auch eine ganze Menge von ihm gelernt. Aber heute würde ich mir keine Bücher mehr von ihm kaufen. Yogabücher geben mir einfach mehr.

    Wenn Osho z.B. den Yoga in seinem Buch "Die Gans ist raus" - Artikel: "Ich liebe das Gewöhnliche" so durch den Schmutz zieht, dann hat das natürlich zur Folge, dass er damit die ganze indische spirituelle Welt gegen sich aufbringt, und das zu recht. Und Osho hat nichts anderes zu tun, als sich über sie lustig zu machen. Genau an dieser Stelle verlässt Osho leider den Boden der Objektivität.

    Den Vortrag über Yoga hielt er übrigens kurz bevor er in ein etwa 42 monatiges Schweigen trat. Ich bewundere ihn für die Jahre des Schweigens, denn dazu sind nur Leute fähig, die Gott gefunden haben. Aber ich wünschte, er hätte, was den Yogaartikel betrifft, schon früher geschwiegen.

    Hier noch ein paar Meditationstexte von Osho.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  6. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Werbung:
    An seinen Früchten könnt ihr ihn erkennen, er war ein Menschenfänger. Der hat die geistig Schwachen geknechtet.

    Schaut ihm in die Augen was seht ihr da?????


    Ich kann es nicht nachvollziehen das irgend jemand diesen Knilch nachläuft. Der Dalai Lama ist auch so ein Spinner, vielleicht hängt ja der Geist von Osho im Pelz dieses Lamas.

    Es ist nicht zu fassen, wie leichtgläubig und verführbar Menschen sind. Ihr sucht nicht das Leben, ihr sucht und findet den Tod in Osho.

    Osho war ein Teufelsanbeter, nur das er seine Worte in Honig gepackt hat und gemeint hat er, folgt den Teufel.


    Reinhold
     
  7. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Sorry, Reinhold, so lange du nicht argumentierst ist eine Diskussion unmöglich. "An den Früchten erkennen", kannst du bitteschön ausführen, was dir nicht passt? Ansonsten muss ich leider annehmen, dass dir an einer Diskussion gar nicht wirklich gelegen ist, sondern dass lediglich persönliche Ablehnung durchdrückt.
     
  8. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Wenn Du es nicht fühlen kannst und nicht sehen kannst was Osho für einer ist, kann ich schreiben was ich will Du wirst es nicht verstehen können oder nicht wollen.

    Ich habe klare Worte über Osho geschrieben, er ist ein Menschenfresser, das hat nichts mit persönlicher Ablehnung zu tun, es ist eine Tatsache.

    Wenn Du nicht in der Lage bist die Früchte von Osho zu erkennen, bist Du arm im Geiste, aber stark im menschlichem Dasein, denn nur ein gesunder Geist beißt nicht in die Früchte die Osho hinterlassen hat

    Reinhold
     
  9. Roduhan

    Roduhan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Freiburg
    Reinhold du benimmst dich dumm, was hat denn osho hinterlassen? Liebe,Meditation und Erwachung! aber grad du bist der satanist du dienst dem Satan!

    Ich gebe euch mal einen langen text von meinen Lehrer damals was er über Osho geschriben hat (mein lehrer ist ein Spiritueller Meditator)

    Sein Text:

    Gott liebt dich, Gott liebt alle Menschen. Ständig regnet goldene Glückseligkeit
    auf dich herab, ohne sie könnte dein Herz keinen einzigen Schlag tun, den Atem
    würde nicht atmen, du könntest ohne die Gnade Gottes gar nicht leben.

    Aber der Herrscher der Welt, Luzifer, der gefallene Engel des Lichts, hält dich
    mit unzähligen nutzlosen Dingen beschäftigt. Er verursacht überall in der Welt
    Hunger, Ungerechtigkeit, Kriege und Naturkatastrophen und sagt dann zu dir: "Na,
    du Sohn Gottes, willst du das nicht endlich in Ordnung bringen und die Welt
    verbessern!?" Und alle fallen auf diesen Trick herein, seit Jahrtausenden schon.

    Deswegen sage ich, dass dich jede Sekte von Gott trennt. Sämtliche Begründer so
    genannter Welt-Religionen wurden vom Teufel geritten, nicht nur Saulus-Paulus
    der Antichrist, die Imams und Kalifen, Hindus und Buddhisten - alle hat der
    Satan getrieben. "Sekte" bedeutet "Abspaltung, Trennung." Sämtliche so genannten
    "Religionen" sind ursprüngliche Sekten, Abspaltungen von Gott. All das, was sich
    "Religion" oder "Sekte" innerhalb dieser so genannten "Religionen" nennt, sind
    in Wirklichkeit Abtrennungen von Gott. Und all das stammt vom Satan, er trennt
    dich von Gott.

    Du als "Ich", als "Ego", als einer, der sich als Hindu, Christ, Nazi oder
    Kommunist fühlt, als Buddhist oder sonst etwas, begegnest Gott nie. Ein
    Staubkörnchen im Auge bringt ein ganzes Gebirge zum verschwinden. Dieses "Ich"
    ist nur ein Staubkorn, es ist eine Lüge. Du existierst keinen Moment als "Ich",
    losgelöst von Gott und losgelöst von Gottes Schöpfung als Ganzes. Aber der Satan
    hält dich mit dieser Wahnvorstellung und anderen nutzlosen Dingen beschäftigt
    und täuscht dir dabei eben genau diese Illusion vor, dass du losgelöst von Gott
    existieren würdest und Hindu, Christ oder Nazi wärst. All das sind Erfindungen
    des Teufel, er hat all diese Sekten kreiert. Er täuscht dir vor, ein "Ich" zu
    sein, welches einer weltlichen und damit satanischen "Gemeinschaft" zugehört,
    einer Sekte, einem vom Teufel irregeführten Haufen blinder Satanisten. Und wie
    sie sich gegenseitig die Köpfe einschlagen und gegeneinander Kriege anzetteln...
    Und Ziel des Satan ist es nach wie vor, die Welt des Menschen immer noch mehr in
    den Ruin zu treiben, die Welt des Menschen, die weltliche Welt, über die er
    herrscht. Über die Welt Gottes hat er keine Macht und die ist das Paradies.

    Parallel zu dieser Illusion, in der der Teufel die Menschheit hält, existiert
    also die Welt Gottes, das Paradies. Doch niemand kommt dort hinein, ehe er das
    "Ich", die Vorstellung vom "Ich" nicht aufgegeben und fallen gelassen hat,
    dieses "Ego", dass sich irgend welchen Sekten, Vereinen oder Strömungen
    zugehörig fühlt, auch alternativen, ökologischen und esoterischen und dass dich
    in Wahrheit nur von Gott trennt, zu diesem Zeck vom Satan erschaffen wurde und
    deshalb Sekte genannt werden muss. Jede einzelne dieser unzähligen Sekten
    trennen dich also von Gott. Das ist ihre Aufgabe, vom Satan inszeniert.

    Was meint Jesus, als er (in Lukas 17,20-21) sagt: "Das Reich Gottes kommt nicht
    so, dass man es an äußeren Zeichen erkennen könnte. Man kann auch nicht sagen:
    Seht, hier ist es!, oder: Dort ist es! Denn: Das Reich Gottes ist (schon) mitten
    unter euch." ?

    Was meint Osho, wenn er sagt: "Die Welt könnte wahrlich ein Paradies sein, es
    existiert kein anderes Paradies, es sei denn, wir erschafen es hier." ?

    Du siehst es nicht, weil du dummes Zeug in deinem Kopf hast, weil du einer oder
    mehreren Sekten gleichzeitig angehörst, rein satanischen weltlichen
    Vereinigungen, die dich einfach aber wirksam von Gott fernhalten. Der Mensch als
    "Ich" begegnet Gott nie. Nur wenn du als "Ich" verschwindest, als Nazi,
    Kommunist oder Moslem, kehrt das Göttliche in dich ein, dann wirst du Gott. Du
    als "Ich" musst also verschwinden, endgültig, denn es ist eine Lüge! Und in dem
    Augenblick, wo du verschwindest, wirst du zu Gott. Dann wirst du (wieder) zum
    Abbild Gottes, als dass er dich ursprünglich geschaffen hat, wie als kleines
    Kind. Aber erst dann, vorher nie. Religion ist die Suche nach der verlorenen
    Kindheit.

    Doch die Welt lebt in einer Illusion und zwar nicht erst seit 1978, bzw. in
    mehreren, in unzähligen Illusionen und täglich kommen neue hinzu. Deshalb siehst
    du die Glückseligkeit überall hier und jetzt nicht, die ich sehe. Das winzige
    Staubkorn in deinem Auge hindert dich. Wirf es weg und du stehst plötzlich
    mitten im Paradies. Es ist keine Einbildung, das andere ist Einbildung. Was soll
    daran so schwer sein, ein Staubkörnchen aus deinem Auge zu entfernen? Oder
    glaubst du etwa, "die Wahrheit" mit einem Staubkorn im Auge sehen zu können?

    Doch du hast Angst, dieses falsche "Ich" fallen zu lassen, deine
    Sekten-Mitgliedschaft aufzukündigen, weil du dann glaubst, du stündest nackt da;
    weil du glaubst, dann würdest du verschwinden. Du hast nicht dem Mut dazu, es
    erfordert ungeheuten Mut! Denn der Satan jagt dir große Angst ein: Du könntest
    verhungern oder erfrieren, wenn du in Freiheit lebst, wenn du Gott vertraust.
    Die wilden Tiere könnten dich fressen, du wirst vielleicht ermordet oder kommst
    unter die Räder... Auch das ist eine Lüge und reiht sich nahtlos in all die
    anderen satanischen Lügen ein. Würde es in diesem Gefüge aus lauter Lügen eine
    größere sichtbare Lücke geben, könnte es ja jeder sofort durchschauen. So
    einfach ist es nicht, der Satan ist nicht dumm... Aber schon Mohammed sagte,
    dass die Feldherrenkunst des Satan wahrlich schwach ist. So ist es. Hast du den
    Herrscher der Welt und seine Strategien einmal durchschaut, ist es leicht, zu
    widerstehen.

    Ob ich "erleuchtet" bin, willst du wissen? "Erleuchtung" nennt man den
    dauerhaften Zustand göttlicher Glückseligkeit, wenn es dauerhaft da ist, ohne
    dass du noch irgend einen Einfluss darauf hättest; ohne, dass du es herbeiführen
    musst. Nein, das ist bei mir nicht so, aber ich kann es herbeiführen. Aber ich
    weiß, dass es einmal bleiben wird, für immer, aber nicht jetzt und nicht hier.
    Doch diese Zeit wird kommen, es wird geschehen, aber dann werde ich für
    niemanden mehr erreichbar sein. Dann werde ich nicht im Internet sein und auch
    keine Texte mehr schreiben, dann werde ich ganz und gar bei Gott sein.

    Und wenn du wissen willst, ob ich ein Prophet bin: Ich weiß es nicht. Es gab
    viele Propheten, die nichts davon wussten, Osho zum Beispiel. Und die Narren der
    Welt, die sich zu allem Überfluss auch noch für "religiös" halten, haben auf
    ihre selbst erlogenen, sinnentstellten, geheuchelten metaphysischen Figuren aus
    alter Zeit gestarrt und einen lebendigen Propheten ihrer Tage verpasst bzw.
    getötet. Denn ob mit Worten, Gedanken, Gift oder Waffen, das macht keinen
    Unterschied.

    Ich ahne, dass in der zweiten Jahreshälfte 2004 in Deutschland und in Europa
    etwas passieren wird, dass in der Form bisher noch nicht geschehen ist. Speziell
    aber wird es Deutschland betreffen. Wenn also so etwas passiert, irgend etwas
    Merkwürdiges, Aufsehenerregendes, weißt du, dass ich ein Prophet war. Sollte
    rein gar nichts geschehen, war ich keiner. Dann wirst du mich aber nicht mehr
    finden.

    Übrigens haben wir es Adolf Hitler zu verdanken, dass die Juden heute die
    absolute Weltherrschaft haben. Der Narr hat versucht, die Judenfrage endzulösen,
    die Juden auszulöschen, das ehemalige Volk Gottes, was an sich schon blanker
    Selbstmord ist. Und das war ja auch sein eigenes Grab, dass er sich selbst
    geschaufelt hat. Warum hat er nicht die germanischen Götter aufleben lassen und
    fertig? Jedes Volk hat ein Recht auf Nationalität, Hitler sollte die Deutschen
    stärken, nach all den Vorgängen vorher. Das war sein Auftrag. Dann hat er seine
    Kompetenzen überschritten, das rächt sich eben, die ganze Bibel ist voll davon,
    speziell das Alte Testament. Das heißt, wer das Böse aus der Welt schaffen will,
    wird nur noch mehr Unheil anrichten. So ist es. Wenn du versuchst etwas zu
    unterdrücken, machst du es nur noch stärker. Du gibst dem Unterdrückten einen
    ungeheuren hohen Stellenwert, wenn du es zu unterdrücken versuchst. Versuche
    deine Sexualität zu unterdrücken und du wirst unweigerlich sexbesessen! Versuche
    deine Eifersucht zu unterdrücken und du wirst noch eifersüchtiger! Versuche
    deine Wut zu unterdrücken und du wirst dauer-wütend! Versuche die Juden
    auszurotten und du erhebst sie zur Weltmacht! Warum hat Hitler die Juden nicht
    einfach links liegen gelassen, seine germanischen Sonnenzeichen aufgestellt und
    das Deutsche Volk zum stärksten der Welt gemacht? So wäre es gekommen und sie
    wären es heute noch. Wenn dich ein Hund anbellt, bellst du da etwa zurück?
    Versuche es, der Hund wird so verrückt, er beißt dir die Kehle durch! Hättest du
    ihn einfach achtlos links liegen lassen und wärst deines Weges gegangen - nichts
    könnte dich aufhalten.

    Und natürlich hätten sie die Alliiertenverträge von 1945 erfüllen müssen, aber
    sie geben sich doch nicht mit dem popeligen Deutschen Reich in den Grenzen von
    1933 zufrieden. Die Größenwahnsinnigen greifen gleich nach dem ganzen Europa!
    Klar, dass sich das bitter rächen wird, aber wie willst du das aufhalten? Wie
    genau, sag es mir! Und wozu eigentlich? Du vergeudest nur Energie und deine
    wertvolle Lebenszeit für nichts. Der Satan legt einen Brand und fordert dich
    auf, ihn zu löschen. Wie dämlich bist du eigentlich? Und du glaubst wirklich, du
    bist der erste Mensch, der dem Satan die Weltherrschaft entreißen kann, der auf
    diese Weise für Gerechtigkeit sorgen, der die Welt liebevoller, blühender,
    glückseliger machen wird? Ha ha!!

    Indem du dich mit dem Bösen beschäftigst, infizierst du dich mit dem Bösen. Wenn
    du das Böse aus der Welt schaffen willst, musst du dir unweigerlich die Hände
    schmutzig machen. Du wirst einen Ringkampf mit dem Bösen machen müssen, nur
    Idioten tun sowas. Ein Weiser, ein Buddha, ein Jesus, ein Osho geht unbeirrt
    seines Weges und er weiß und sieht. Alle anderen sind nur blinde Sektierer.
    Deshalb ist jede Sekte gefährlich. Und natürlich werden die Satanisten die
    Propheten und die Lichtgestalten umbringen, das war schon immer so, das beweist
    nur, was ich sage und die Machtverhältnisse in der Welt der Menschen, in der
    Welt des Kopfes, des Verstandes, des Ego.

    Geh also deines Weges und hüte dich vor Ideologien, Sekten, Glaubenssätzen,
    Dogmen und anderen satanischen Verführungen.

    Das ist es, was ich sage und es ist das Einzige, was ich sage.

    Dann mach die Erfahrung der Stille, der Leere, der Freiheit von alledem. Habe
    Mut und wirf es weg, endgültig, und du begegnest Gott. Wirf das alles weg,
    zuletzt die Vorstellung vom "Ich" oder "Ich bin...", und du wirst Gott. Und
    keiner kann dich und keiner wird dich aufhalten. Hier, an dieser Stelle, endet
    die Macht des Satan, von diesem Punkt an hat er keine Gewalt, keine Kontrolle
    mehr über dich und hier beginnt dein wahres Leben.

    Deine Geburt war nur ein Anfang, eine Möglichkeit. Dein Leben ist das, was du
    daraus machst. Und "Mensch" sein bedeutet unterwegs zu sein zwischen Natur und
    Gott. Mensch sein ist eine Leiter, von unten nach oben, von Niederen zum
    Höheren, von Satan zu Gott; du wirst ständig unterwegs sein, du kannst dich
    nicht häuslich einrichten auf der Leiter, dann stirbst du. Du wirst lebendig
    tot, wenn du dir auf der Leiter ein Haus baust. Mensch sein bedeutet
    Weiterentwicklung. Doch zunächst einmal bedeutet Mensch sein Freiheit von allen
    Fesseln, von allen weltlichen Zwängen, Sekten und ideologischen Glaubenssätzen.
    All das sind nur Lügen, Illusionen, Hypnosen, Manipulationen und Halluzinationen
    die dich von Gott fern halten. All das macht dich dumpf, stumpf und blind.

    Willst du also Gott begegnen, vergiss alles andere. Vergiss alles Weltliche,
    vergiss die Welt des Menschen, es ist eine trügerische Scheinwelt. Es gibt keine
    andere Möglichkeit, du kannst nicht zwei Wege gleichzeitig gehen. Entweder Gott
    oder Teufel, du musst dich entscheiden. Nur so kannst du die Gotteserfahrung
    machen. Und wenn du sie einmal gemacht hast, gibt es kein Zurück mehr, dann bist
    du Gott und dann bleibst du Gott, für immer.


    :D Ich hoffe ihr habt ihn verstanden

    Mfg.
    Roduhan
     
  10. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Werbung:
    Nichts anderes als Lippenbekenntnisse, totes Zeuig ohne Erkenntnis.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen