1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Osho. Warum wird er geliebt und verdammt?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Verblendung, 28. Juli 2008.

  1. Verblendung

    Verblendung Guest

    Werbung:
    Ich weiß wenig über Osho (habe nur ein paar Videos auf Youtube gesehen) und ich wollte fragen, weshalb er als Schwindler, Heuchler usw. bezeichnet wird. Was genau ist der Hintergrund für diese Benennungen? Und warum mögen ihn manche?
    Kurz: Warum wird er geliebt und verdammt?

    Es wäre für mich auch interessant zu erfahren, was überhaupt der Kern von Osho´s Lehre ist.

    Alles Liebe
     
  2. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    zu seiner Lehre kann ich nichts sagen, saß nie zu seinen Füßen, habe nichts von ihm gelesen. Aber es gibt einige Ex-Schüler, die gute Bücher schreiben. Er wird wohl schon was Gutes vermittelt haben.

    Die andere Seite bezieht sich vor allem auf seine Aktivitäten in den 70er, Sekte in USA, Anhänger wurde fast schon mit Gewalt festgehalten, Mordversuch an politischem Konkurrenten, Flucht über Dtl. sonst wohin. Alles nicht so toll. Osho selbst soll dabei gar nichts gemacht haben, außer eben als Autorität abwesend zu sein. Seine Bevollmächtigte Sheela soll die Schlimme gewesen sein. Tja, Tja.

    Ach ja, und er hatte eine Sammlung von Rolls Royce, jeden Tag der Woche einen anderen oder so. Die sollen aber angeblich gesponsort gewesen sein, damit soll er nur der Welt ihren Konsumrausch vor Augen geführt haben. Die Botschaft kam damals nicht so rüber, sah irgendwie anders aus.

    Weil ich das von außen miterlebt habe, bin ich an Osho-Lehre nicht so interessiert. Denn ich denke mir immer, auch wenn ich was Gutes bei ihm finde, zitieren kann man es doch nicht, weil es noch genug Leute wie mich gibt, die sich erinnern können.

    Liebe Grüße
     
  3. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Hier kannst du ein bisschen stöbern! :)
     
  4. opti

    opti Guest

    Wenn man etwas über Osho erfahren möchte, sollte man lieber hier stöbern und nicht auf den Seiten, die Osho verherrlichen.
     
  5. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Immer gut, wenn man 2 Seiten hört! :)

    Mir hat er übrigens gut gefallen. Grade die Aktion mit den Rolls Royce fand ich genial! :D
     
  6. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Hallo Believe,

    nachdem dann mal Jahre später einer seiner Anhänger den Hintersinn der Rolls Royce Geschichte erklärt hat, fand ich es auch ganz gut. Aber damals, als es sich ereignete, war es doch ein ungünstiger Zeitpunkt. Auf den Dächern die Aufpasser mit ihren Knarren und der Meister lässt sich einmal am Tag durchs Gelände fahren. Monty Python Filme sind lustig, solange sie sich nicht im wirklichen Leben ereignen, dann bleibt man doch erschüttert zurück als Betrachter.

    Liebe Grüße :tomate:;)
     
  7. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Hallo, Eselsohr!

    Nachdem ich zur älteren Generation gehöre, habe ich das damals gut mitgekriegt. Z.B. hat sich "Der Spiegel" damals damit befasst! Ich fand es einfach herrlich, wie sich die ganzen Spießer aufgeregt haben. :D Sie haben einfach nicht kapiert, dass Bhagwan - so hieß er damals noch - ihnen einen Spiegel vor die Nase hielt.


    LG

    believe :)
     
  8. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Believe,

    also, eine Sache so schleifen lassen, dass die Unterführer bis in den strafrechtlichen Bereich vordringen, ist aber kein Spiegel mehr für die Gesellschaft, das ist ein schlechtes Selbstzeugnis. Er wollte was, und sicher war an seinen spirituellen Lehren was dran. Aber grad das mit dem Verantwortungsbewusstsein, das hat ein bisschen gemangelt. Es stört mich nicht, wenn Leute seine Bücher toll finden, weil ich ihn nicht rundum verurteilen möchte. Es bleibt aber immer der Rest an Bedenken. Er hat sich mit seinem Projekt überfordert oder er hat von sich selbst zu groß gedacht, entweder oder.

    In 50 Jahren gibt es nur noch seine Bücher, da ist der Rest dann nur noch Geschichte und egal. In diesem Leben mache ich lieber einen Bogen um ihn herum.

    Ja, und Du hast natürlich recht, wenn Du an die hysterische Herangehensweise gegenüber seinen deutschen Anhängern denkst. Die armen Lehrer, die sich dann ihre Pulloverfarbe gewissermaßen genehmigen lassen mußten, das war etwas übertrieben (Erläuterung für die Jugend: Osho Anhänger trugen damals Orangerot und eine Mala mit dem Bildnis des Meisters, und Lehrer kriegten dafür die rote Karte, wegen möglicher Verführung der Jugend, gab etliche Prozesse.)

    Liebe Grüße
     
  9. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Hallo, Eselsohr!



    Nein? :D Danke, hast mich grade auf etwas aufmerksam gemacht! :)



    Auch das kommt mir irgendwie SEHR bekannt vor! "nachdenk"



    Alles halb so wild, er ist ja eh schon tot! :)



    Echt? habe ich gar nicht mitgekriegt! Naja, war ja schon aus der Schule draußen, zu der Zeit .....


    Liebe Grüße

    believe :)
     
  10. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    Werbung:
    genau darum gehts ja. taktische verwirrung bis die leute endlich begreifen, dass sie selbst denken müssen, selbst verantwortlich sind wobei sie mitmachen, was sie unterstützen oder selbst tun

    lg, frosch :blume:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen