1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Osho Bewegung

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Hilfesuchender, 4. April 2010.

  1. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Hallo,

    inspiriert von einem Scientology Threadt möchte ich mal die alten Hasen hier Fragen, warum die Osho Bewegung manchmal auch als Bhagwan Sekte benannt wird.

    Was hat den diese Bewegung Sektenartiges an sich? Mir sind schon einige Menschen begenet die in den 70er sogar mal in Indien waren und niemand möchte missionieren, sie sind eher tiefenentspannt..

    Gruß
    Suchender
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    ach schiess das wort "sekte" zur hölle ...jeder werde nach seiner fascon seelig...im grundgesetz ..ist die religionsfreihiet verankert ...das ist massgebend...das andere soll nur ängste schüren ...und die herde zusammenhalten...
     
  3. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    mal läuft es so; mal läuft es so
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    shalom suchender,

    als baghvan noch unter uns weilte und seine jünger noch rot trugen waren die meisten mitglieder der bewegung vohn osho so abhängig, wie ein süchtiger vom hereion.... das dürfte sich inzwischen etwas gelegt haben. "osho sei dank"... er ruhe in frieden!


    shimon
     
  5. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Hallo Shimon,

    danke für deine Erklärung. Ist Witzenhausen nicht immer noch eine Hochburg in Deutschland für Osho Anhänger?

    Gruß
    Suchender
     
  6. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Hallo,

    es soll auch eine gute Doku darüber geben die mal auf Arte lief:

    Das Kind, die Kommune und der Guru

    Leider finde ich nirgendwo auf youtube oder so ne Möglichkeit mir diese anzusehen?

    Hat sie von euch jemand aufgezeichnet?

    Gruß
    Suchender
     
  7. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.116
    ich hatte mal 'berührung' mit dieser 'sekte'.
    war auf la gomera.

    hab' da sehr viel gelernt.

    es wurde mir gesagt, dass keiner überzeugen - missionieren will.
    wurde auch absolut nicht getan.

    die freiheit des einzelnen war fast schon mehr als oberstes gebot.

    ich habe gerade dadurch gelernt mich freier zu bewegen - in jeglicher form.

    wenn ich grad mal nicht weiter weiß, dann erinnere ich mich daran, mir nicht die blätter eines baumes anzusehen - sondern die zwischenräume.

    eine stunde vor sonnenaufgang wurde dem sonnenaufgang entgegen getanzt - jeder wie er wollte - jeder war eingeladen - keiner auch nur aufmerksam gemacht darauf.
    irgend wann einmal wurde ich aufmerksam - und habe das bedürfnis in mir erkannt dabei mitzumachen -
    etwas ganz einfach so zu tun, wie ich es wollte - so wie es meinem bedürfnis entsprach.
    so habe ich nackt getanzt zu den sich aufschaukelnden rhythmen - keiner hat geachtet auf den anderen - jeder war nur bei sich selbst.
    viele habe geschrien - andere geweint - andere sich einfach nur der musik hingegeben.

    ein besonderes erlebnis war das -

    mitten in der nacht kamen zwei frauen schreiend - um hilfe flehend - aus der nahe gelegenen bucht angerannt - ihre männer wären überfallen worden - sofortige hilfaktion nötig.
    dort haben immer wieder aussteiger gelebt, die verfolgt wurden von den einheimischen.
    der landweg dahin hat über felsen geführt - bei brandung fast unwegsam.
    die sektenleute haben einander gegenseitig gefragt - wie fühlt sich das für dich an?

    sie sind letzlich losgezogen um nachzusehen.
    aber sie haben es getan mit bedacht - ohne sich selbst in gefahr zu bringen.

    keinem ist etwas böses geschehen.

    da habe ich gelernt - helfen ja - aber nur dann, wenn du abgewogen hast, ob es nicht gefahr bedeutet für dich selbst.

    ich habe mich dort auch - mehr oder weniger bewusst - der gewalt der natur ausgesetzt -
    mich auf die steine am strand gelegt - an einem tag, an dem drei menschen umgekommen sind in der brandung - wie sich später heraugestellt hat.

    eine welle hat mich hinausgespült.
    die kraft, die mich gerettet hat - meine kraft - die kraft, die unbedingt überleben wollte - bestimmt nun mein leben.
    ich habe sie an diesem ort kennnen gelernt.

    genau so, wie ich an diesem ort meine geduld kennen lernen durfte.

    da sah ich am strand, dass menschen - steine übereinander gestellt hatten - spitze auf spitze.

    das musste ich lernen.
    und ich habe es gelernt.
    ist nicht ganz einfach - auch wenn es sich um vulkanisches - und daher poröses gestein handelt.

    es braucht sehr viel einfühlungsvermögen um den den exakten punkt des gleichgewichts zu erwischen.

    meine pyramiden wurden sehr hoch...

    stein auf stein - spitze auf spitze gestellt. :)

    wüsste nicht, ob ich es noch könnte -
    aber la gomera - die leute dort - samt karkerlaken allüberall -

    es hat mich in meinem leben enorm weiter gebracht.
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    ich hab durch osho erst jesus ein wenig begriffen ...ja durch ihn ist er mir wieder ein wenig lebendig geworden und jetzt lass ich nix mehr auf ihn (jesus)kommen:D und auf osho natürlich auch nicht ...alles geschieht ...weil es dran ist und osho war dran und sehr notwendig ...vom dalai lama wird er als erleuchtet angesehen ...der den menschen zu helfen in der lage nicht nur war ...sondern es auch getan hat und in seinen büchern ja auch bis heute weiterlebt...wie eben jesus durch die bibel...
     
  9. Hekman

    Hekman Guest

    Anfang der 80er Jahre habe ich einige Male an Meditationen bei den Neo-Sanyassins in München teilgenommen. Eine weitere Verbindung zu der Bewegung gab es aber nicht. Ich hatte damals den Eindruck, alles dreht sich nur um das liebe Geld. Und Bhagvan (Osho) führte ja auch nach außen hin einen entsprechenden Lebensstil...

    Dass die Bewegung dann aber nach Ma Anand Sheelas Ausstieg 1985 derart zusammenbrach, hat mich aber doch betroffen gemacht.

    Osho konnte sicherlich vielen Menschen spirituell etwas geben. "Mein" Guru war er nie; ich fühlte mich jeher von Shrila Prabhupada angezogen; den ich zutiefst liebe.

    Dennoch: Osho hat viele Menschen seinerzeit bewegt und noch immer denke ich mit Grausen an die saublöde Berichterstattung einer großen deutschen Boulevard-Zeitung, die ständig "Bhagvan"-Themen auf die Titelseite fabrizierte und deren Inhalt boshaft, sinnlos und verleumderisch war...
     
  10. saradevi

    saradevi Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    455
    Ort:
    Bergisch Gladbach, D
    Werbung:
    Dito :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen