1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Orion

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von EngelChristian, 18. Oktober 2019.

  1. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    1.693
    Ort:
    Essen, NRW
    Werbung:
    Im Sternbild des Orion leben eine Vielzahl reptiloide Völker. Ein Teil dieser Völker gehört der Galaktischen Föderation an, ein anderer Teil hat ein Bündnis mit den Drakoniern. Die Regierungen, die der Galaktischen Föderation beigetreten sind, wollten dadurch militärischen Schutz ihrer Hoheitsgebiete. Die Galaktische Föderation ist ein starkes Bündnis, das ein Eingreifen bei Invasionen beinhaltet.
    Eines dieser reptiloiden Völker ist im Rat der Zwölf vertreten durch einen Außenpolitiker. Die Galaktische Föderation ist eine friedliche Organisation, die den Menschen wohlgesonnen ist. Leider (aus Sicht eines Orioners) fand der erste Kontakt zu spät statt, so dass die Geschichte ohne ihre Hilfe in der Öffentlichkeit in eine Richtung verläuft, die nicht zum besten der Menschheit ist.
    Auch die Orioner aus dem Rat der Zwölf sind hochtechnisiert und der Menschheit Millionen von Jahre voraus. Sie können, wenn sie es wollen und dürfen, sämtliche Probleme auf der Erde lösen. Sie haben die technischen Möglichkeiten, ein erprobtes gesellschaftliches System und die nötige Intelligenz dafür. Diese Erde dient einer Vielzahl von Spezies für wissenschaftliche Projekte. Die Rohstoffe sind unbedeutend.
    Der Regierungsbezirk der Reptiloide, deren Vertreter im Rat der Zwölf seinen Sitz hat, umfasst das dreifache dieser Erde. Das Gesellschaftssystem ist ein Leben für die Gemeinschaft. Verbrechen gibt es keine. Wer seine schulischen Leistungen erbracht hat und in den Dienst der Gemeinschaft tritt, sich beruflich integriert, hat Anspruch auf die Errungenschaften des Volkes.
     
    Terrageist und Dyonisus gefällt das.
  2. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    9.109
    @EngelChristian

    Ashtar nicht wahr? Ich habe hier im Forum etwas über ihn gelesen, er ist Commandant, dieser Föderation, wenn ich mich recht erinnere.

    Was haben sie für ein Gesellschaftssystem, gibt es dort Abstimmungen vor Entscheidungen und haben sie Geld oder etwas Ähnliches also eine Art der "Währung"?
     
    Terrageist gefällt das.
  3. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    1.693
    Ort:
    Essen, NRW
    Kommandant Ashtar ist ein Plejadier, der für diesen Sektor zuständig ist. Er ist ein Beauftragter der Führungsebene.
    Die Orioner jenes Regierungsbezirks leben in einer Gemeinschaft, die wohlgeordnet ist. Ein Geldsystem gibt es nicht. Wer den erwählten Beruf ausübt, erhält alles, was er braucht als Gegenleistung für seine Beteiligung am gesellschaftlichen Fortbestand. Die Politik ist zum Wohle des Volkes. In diesem System gibt es keinerlei Benachteiligungen, da jeder Berufstätige oder sich im Ruhestand befindliche gleichermaßen von Produkten und Leistungen der Gemeinschaft profitiert. Ein „reich und arm" gibt es also nicht. Die Technologie erleichtert den Alltag. Sie reagiert auf Gedanken. Sie ist perfekt und ausgereift.
     
    Dyonisus und Terrageist gefällt das.
  4. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.323
    Ort:
    Sternbild Orion: Entfernung der einzelnen Sterne zu unserem Sonnensystem, zwischen 248 und 2500 Lichtjahre! Bisserl viel nicht war? Was hier als Einheit erscheint ist keine........
    Exakte Information über dieses Sternbild kann jeder unter Wikipedia nachlesen ist hoch interessant aber natürlich
    nicht mit den "Erfahrungen " eines Engels zu vergleichen........
     
    Heather gefällt das.
  5. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    1.347
    Klar, Sternbilder sind Muster, die nur vom Blick der Erde aus so erfasst oder wahrgenommen werden können.

    Beweist einmal mehr, dass nur das Selbst die Welt und alles Sein "kreiert". :)
     
  6. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    1.693
    Ort:
    Essen, NRW
    Werbung:
    Im Sternbild Orion sind eine Vielzahl bewohnter Planeten. Eine Reise dorthin dauert nur wenige Tage. Die Mutterschiffe jener Reptiloide sind wie riesige Städte. Sie dienen auch der Touristik. Diese Schiffe sind unzerstörbar.
     
    Terrageist gefällt das.
  7. Heather

    Heather Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2016
    Beiträge:
    2.439
    Warum ist dann bislang noch niemand auf die Idee gekommen?
     
  8. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    1.693
    Ort:
    Essen, NRW
    Menschen sind bei jenen Reptiloiden nicht willkommen. Sie möchten unter sich sein. Treffen mit anderen Spezies finden nicht in ihrem Regierungsbezirk statt, sondern auf Fahrzeugen, in Basen oder in Städten von Föderationsmitgliedern.
     
  9. Heather

    Heather Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2016
    Beiträge:
    2.439
    Ich hatte jetzt auf eine Antwort a la sie sind unsichtbar oder das verirrte galaktische Fluggeschwader nebst Greys auf der Rückseite des Mondes würden schon länger Fahrten organisieren.
     
  10. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    1.693
    Ort:
    Essen, NRW
    Werbung:
    Die Galaktische Föderation nimmt keine Menschen als Touristen an Bord. Die Orion-Föderation arbeitet mit Menschen zusammen. Unter ihrer Aufsicht und Mitarbeit durften bestimmte Menschen ins All reisen. Auch gab es Austauschprogramme mit mehreren Spezies.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden