1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Orangenes Licht

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von lampenmann, 29. August 2005.

  1. lampenmann

    lampenmann Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    375
    Ort:
    D
    Werbung:
    Vor Jahren habe ich bei Nacht am Himmel eine große Kugel, die orangen leuchtet gesehen. Sie hatte einen Durchmesser von vielleicht 20 m und ist langsam zuerst über mir auf mich zugeschwebt und dann in der Dunkelheit verschwunden.

    Wer hat schon einmal etwas ähnliches erlebt? Wer hat schon einmal ein orangenes Licht oder orangene eine Kugel gesehen?

    :danke:

    Ciao lampenmann
     
  2. strega

    strega Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    164
    Ort:
    mönchengladbach
    mir ist es auch so gegangen: ich sah in der abenddämmerung eine große kugel schweben, an der grün, gelb und rot lichter an und aus gingen. kein geräusch. ich war fasziniert. hab zwar schon von ufos gelesen, glaubte aber nicht dran. dachte, wenn das ding landet und es ist tatsächlich ein ufo, dann will ich mitfliegen, wenn ich darf. ich saß in meinem auto und starrte das ding an. irgendwie merkwürdige situation. angst hatte ich keine, aber riesenneugierde und mal wieder keine kamera dabei. dabei wärs soo schön gewesen...
    nach einer weile war das ding am himmel verschwunden, alle lichter aus, die kugel konnte ich kaum noch gegen den himmel ausmachen. schade, dachte ich.
    doch dann geschah etwas, das micht total umhaute und mich kugeln ließ vor lachen: die lichter gingen an, das ding kam auf mich zu. und dann sah ich es: es war ein fesselballon der firma WICKÜLER, an dem rote, grüne und gelbe lichter brannten. ich hab gebrüllt vor lachen und war andererseits ein wenig enttäuscht.
    diese geschichte ist wahr und mir vor ca. 25 - 30 jahren passiert, dein beitrag hat sie mich wieder erinnern lassen.
    ich will dein erlebnis nicht schmälern oder gar lächerlich machen, gibt es doch viele dinge zwischen himmel und erde. seinerzeit hatte ich mich gerade intensiver mit esoterik beschäftigt.
    meine lehre daraus: erst mal nach ner "natürlichen" ursache suchen - fehlt diese, trotzdem alles mit gesundem menschenvestand betrachten, bis es eine hieb- und stichfeste erklärung gibt. ich nehme mir sogar heraus, "notfalls" meinen eigenen augen nicht zu glauben, als dass ich einem phänomen hinterherrenne. ich denke, das ist (für mich) der sicherere weg.
    alles liebe
    strega
     
  3. lampenmann

    lampenmann Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    375
    Ort:
    D
    Hallo strega, :danke:

    Danke für Deinen Beitrag.
    Du hast schon recht, bevor man eine übernatürliche Ursache annimmt, sollte man alle natürlichen ausschließen.
    Doch leider bekam ich immer diese Antwort: Es müsse doch eine natürliche Ursache für dies alles geben.
    Ich denke die Sache liegt hier anders: Entweder man ist überzeugt, daß es nur das zwischen Himmel und Erde gibt, was ich mit eigenen Augen sehen und erklären kann, oder man glaubt, daß eben leider nicht alles "naturwissenschaftlich" zu erklären ist.
    Ich kann mir leider keine Erklärung vorstellen, für eine langsam schwebende, leuchtende Kugel, die eine bestimmte Bahn schwebt. Von allen mir bekannten Flugobjekten, wäre einzig ein Hubschrauber in der Lage, diese Bahn zu fliegen. Doch der würde eine starke Luftbewegung und laute Geräusche zur Folge haben, was beides nicht vorhanden war. Die Kugel verursachte keine Luftbewegung und war völlig lautlos. Abgesehen davon, ist ein Hubschrauber nicht kugelförmig.

    Was war das?????


    Grüße

    lampenmann
     
  4. Paddle

    Paddle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    1
    Ein Bekannter von mir hat mal in seiner alten Wohnung rote Augen gesehen ist das etwa negativ oder eher positiv? Das kommt aber nur dann wenn es bei ihm zuhause dunkel ist, dann sind unter dem Schrank so rote augen gewesen er ist jetzt aber umgezogen und es war dann auch für immer weg was ist das??
     
  5. _Dark_

    _Dark_ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    15
    Vor vielen Jahren habe ich mal Nachts eine Meditation gehalten. Ich stellte eine Kerze auf die das Zimmer leicht Orange erhellte. Als ich eine Form innerer Ruhe erreicht hatte öffnete ich leicht die Augen und sah wie mich etwas von hinten anschien, es hatte das gleiche Licht wie die Kerze. Ich dachte es sei eine Reflexion der Kerze im Fenster, doch das war nicht der Fall. Denn obwohl sie sich hätte spiegeln sollen tat sie es nicht, nicht einmal ich spiegelte mich darin. Da Licht kam von draussen, unmittletbar vor dem Fenster, doch blieb dessen quelle nicht definierbar. Als ich genauer hinsah sah ich einen Schatten. es sah aus als würde mich jemand beobachten. Dann löste sich der Schatten langsam auf und verschwand.

    Ich hab danach sofort nachgesehen ob da etwas war, ein ato, eine Person eine Lampe... Doch dort war nichts dergleichen was dieses Phänomen hätte auslösen können...
     
  6. meerlis

    meerlis Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    205
    Ort:
    bremen
    Werbung:
    ich sehe öferts kugeln.

    meistens sind meine sehr hell oder auch gold farben. einmal waren sie gold mit einem grünen mantel. ich freue mich immer, wenn ich diese kuegeln sehe, weil ich weiß, das ich nicht alleine bin.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen