1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Optimismus, Realismus und Pessimismus

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Aurian, 12. August 2006.

  1. Aurian

    Aurian Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    338
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Was denkt ihr, tut unserer Seele gut.
    Ich bin ein Optimist der ab und zu in den Pessimismus verfällt.
    Denke bzw hoffe immer das es einen Weg gibt.

    Was denkt Ihr darüber.
    Ist Realsimus gesünder.
    Oder gar Pessimismus,
    weil man dann eher positiv überrascht wird.
    Oder ist die Mischung von allem der Weg der Erlösung!?

    Eure Meinung interessiert mich.
    Lg Aurian:)
     
  2. Shiva

    Shiva Guest

    ich denke, dass alle drei zu stark ausgeprägt, nicht sehr gut sind.

    als blinder Optimist, setz ich mein ganzes Hab und Gut auf Rot.

    als Realist, sehe ich nur was ich sehen will und verlier vielleicht meine objektivität.

    als starker Pessimist dürfte ich nicht mal einen Fuß vor die Tür setzen, weil es könnte ja ein Ziegel auf meinen Schädel krachen.

    Das Heil liegt in der Mitte von allen Dreien. Durch den Optimismus entscheide ich mich neue Wege zu gehen, als Realist überleg ich mir die Machbarkeit und als Pessimist denke ich über mögliche Gefahren nach.

    Es sind lediglich 3 Energieformen die richtig dosiert sehr gut miteinander können.
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........


    Ich bevorzuge den Relalismus oder das was ich mit meinen Augen sehen kann, z.b. eine Tüte Walnüsse, den sie besitzen viel VitaminE, und halten das Gehirn auf Trapp, das für den Realismus notwendig ist.
    Denn der Pessimismus lautet, denkst du negativ zieht es das negative auch an.

    LG Tigermaus:)
     
  4. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Realismus ist der Blick für das was allseits bekannt ist. Ein ziemlich trockener Blick...

    Pessimismus ist ein Muss das eigentlich nicht sein muss, da es einen nur runterzieht...

    Und Optimismus ist Pessimismus in schönerer Form - praktisch die lachende Depression!

    Ich gugge und harre der Dinge die da kommen - irgendwas wird sich schon ergebeb. Vielleicht ein gewisser Phlagmatismus?
     
  5. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Für mich ist Realität was heute und jetzt ist.

    Optimismus und Pessimismus sind Dinge, was aus der Realität des jetzigem morgen wird. Da es nicht exakt zu planen ist, gibt es den Optimismus und Pessimismus.

    Ich sage mir immer, es wird schon dass kommen, was gut für mich ist und letztendlich wird das auch so kommen.

    Deswegen kann eine Sache die in der Realität für dich jetzt gerade schlecht aussieht, morgen schon sich zum Gutem für dich gewendet haben.

    Gehabt euch wohl
    Ritter Omlett
     
  6. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    Werbung:
    aus Optimismus oder Pessimismus ergibt sich die jeweilige Realität
     
  7. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Nun in einem Analogen Vergleich zu einem Segler sieht das folgendermaßen aus :

    Der Pessimist beklagt sich laufend über die falsche Windrichtung.
    Der Optimist wartet bis der Wind günstig steht.
    Der Realist prüft die Windrichtung und segelt los.
     
  8. Aurian

    Aurian Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    338
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ich denke der Pessimismus macht uns am meisten krank,
    wenn wir ihn überhand nehmen lassen.

    Man sollte wirklich eher optimistisch handeln, mit raelistischem Hintergrund.

    Und dem pessimismus nur gelegentlich eine chance geben ;).

    Lg Aurian:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen