1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Opel Schlamschlacht

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Thor78, 5. November 2009.

  1. Thor78

    Thor78 Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    695
    Ort:
    Nord Hessen
    Werbung:
    Was ist eure meinung zur andauernden Schlamschlacht um Opel Magna GM und Co ?

    Gm möchte Opel nicht rausrücken und spielt mit falschen karten und das zu gunsten der mitarbeiter . Die opelmitarbeiter sind verunsichert und gehen heut auf die straße . 10000 sollen nach meinungen von Gm gehen .

    Ein einziges chaos um eine Autofirma welches kein ende nimmt .

    Lg Thor 78
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom thor,

    general motors bez. die vereinigten staaten von amnerika erpressen opel und deutschland! es wäre zeit, dass unsere regierung einsieht, dass man auch mi der usa nicht kann!
    es wäre aus mehiner sicht nur konsequwent wenn unsere werte regierung mit dem amerikanischen präsidenten tacheles reden würde. es sollte erwogen werdennicht zu allem ja und amen zu sagen...

    shimon
     
  3. panta rhei

    panta rhei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    1.645
    ich finds nur noch lustig wie völlig "überraschend" und "unvorhersehbar" und "anders als erwartet" immer alles kommt und wie sich die menschen diesbezügl. hin und her, hoch und runter schaukeln lassen.

    es ist show. von anfang an. dieser konzern ist nicht mehr überlebensfähig.... im arsch... da kann ich nun 5 monate darüber diskutieren, die mitarbeit erkönnen demonstrieren so viel sie wollen ... änder ich dadurch die bedingungen? oder gar den markt, auf den es schließlich ankommt? dadurch ändern man nichts... opel bleibt dennoch im arsch.
    die situation ist exakt diesselbe wie vor einigen monaten... (außer das 1.5 Mrd EUR an steuergeldern verschleudert wurden)
    es wurde nur jede menge geblubbert, gewisse personen haben das thema genutzt um sich zu profilieren....
    funktioniert auch ganz gut, da wir immernoch nicht geblickt haben das worte gar nichts ändern...

    wenn es opel in zukunft in irgend einer art und weise weiterhin geben sollte, dann dramatisch verkleinert. die allermeisten opelmitarbeiter werden ihre arbeitsplätze verlieren.

    aber das kann man natürlich nicht öffentlich sagen... das wärre ja politisch inkorrekt... stattdessen durchhalteparolen noch und nöcher, die mitarbeiter klammern sich mit aller kraft an ihren arbeitsplatz, anstatt damit abzuschließen und sich andersweitig vlcht. umzuschauen. und in ein paar wochen haben dann zig tausende Arbeiter "völlig überraschend" und "total unvorhersehbar" ihren job verloren...
     
  4. Nightbird

    Nightbird Guest

    Darauf kannst Du noch lange warten.
    Seitem wir ein Bush-Zäpfchen als Kanzlerin haben.
    (Ja, ich zitiere gerne Volker Pispers :D)

    VG
    night
     
  5. Zoran

    Zoran Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    NRW
    Ist doch sehr einfach was GM und die Amis wohlen. Sie wollen, das Deutschland eine Rissige Bürgschaft für Opel und GM macht. das ist das was die wollen.

    Und ihr könnt Sagen was ihr wollt, das ist es auch was die Amis wollen, damit sie nicht so was machen müssen.

    Im gesamten tuen mir die Arbeiter leid. Das muss ja der Hörrohr sein, jeden morgen auf zu wachen, und sich Gedanken machen ob man Morgen noch eine Arbeitsstelle hat.

    Aber insgesamt Nervt es was die da Abziehen.
     
  6. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.303
    Werbung:
    Bisher verstehe ich ehrlichgesagt die Aufregung noch nicht. Das Konzept das GM für Opel hat, ist von dem das Magna hat, für mich kaum zu unterscheiden. Und das GM ein Recht darauf hat die Tochterfirma nicht rauszurücken ist doch logisch, Opel gehört ihnen ja. Ich will GM nicht verteidigen und denke auch, dass da ganz andere Interessen eine Rolle spielen und sie auf Staatshilfen schielen etc.

    Nur: Magna macht das auch. Sicher sind die Opel-Arbeiter auch bei denen nicht. Es geht niemandem um Arbeitsplatz-Rettung. Für diese Bosse ist das sozusagen der Preis den sie ungerne bezahlen und sobald sie diese Verpflichtungen los sind, und sie haben sich da nicht wirklich festgelegt (auch Magna nicht), werden trotzdem Werke geschlossen und Arbeiter entlassen.

    Mich wundert v.a. diese kurzsichtige Glücks-Naivität die mit Magna verbunden ist. Als ob das Sicherheit bedeuten würde, die über ein paar Monate hinausgeht. Ich wette sogar, das die Automobilindustrie noch mal einen richtigen Einbruch erleben wird und dann hagelt es nur so Hart4 Empfänger, die aus der Branche gekickt wurden.

    Was ich aber sehr interessant finde ist, das GM zu einem hohen Prozentsatz in USA-Regierungshand ist. Wenn ich mir dann vorstelle, wie wichtig diese Opel-Geschichte für Merkel ist, und sie quatscht mit ihrem Kumpel Obama über die Probleme dieser Welt, aber kein Schwein sagt ihr während sie in den USA ist, was GM da plant... Irgendwie kann ich da eine gewisse Schadenfreude nicht leugnen.

    VG,
    C.
     
  7. Galahad

    Galahad Guest

    GM,
    Großer Mist.

    Ach nein, General Motors.
    Noch etwas größer.

    GM ist ein sehr fürsorgilcher Konzern, Der seinen Opelmitarbeitern entgegengekommen ist.

    Leider wie ein Geisterfahrer.
    Nun Fühlen sich die Opellaner überrollt. Zu Recht.

    Auch die Politiker fühlen sich überrollt. Nicht so zu Recht.

    Monatelang haben deutsche Politiker versucht Opel in die Hände von Magna gehen zu lassen.
    Da wurde nicht einmal vor Methoden haltgemacht, Die man duraus als Erpressung bezeichnen kann.
    Es wurden Milliardenhifen in Aussicht gestellt, aber nur wenn an Magna verkauft würde.

    Bei all dem hat die hohe Politik nur Eines offenbar vergessen.
    Das Eigentumsrecht.
    Der Eigentümer entscheidet ob und an Wen Er verkauft.

    Und nun ist der Frust in der Politik nahezu noch höher als bei den Mitarbeitern.

    Da wird getobt das sich die Balken biegen.
    Es wird gedroht das man kiene Staatshilfen gewähren wird.
    Die Eigentümer werden als "Turbokapiralisten" beschimpft.

    Offenbar hat die Politik noch Etwas vergessen.

    Wenn ich etwas Habe das ich los werden möchte, muß ich Es nicht unbedingt verkaufen.

    Ich kann es auch entsorgen.

    Bleibt also nur zu hoffen das sich die Gemüter in Berlin und den betroffenen Bundesländern schnell beruhigen und man Dort anfängt nachzudenken, bevor GM Opel in den Müllkübel wirft.
     
  8. das__LICHT

    das__LICHT Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    456
    Ort:
    baden-würtemberg
    Hallo !

    Opel Europa/Deutschland hat nur EINE Chance und das wäre die sofortige Insolvenz.
    Ansonsten wird es bis zum Mai 2010 Kein OPEL mehr geben.
    Das Gezetere von GM und Opel Deutscland ist nicjts als Schall und Rauch.
    Nach der Abwrackprämie wird der Kleinwagenmarkt die nächsten Jahre stagnieren, also Nix läuft mehr.
    Außerdem sind zu viele Autobauer da und der Markt ist übersättigt.
    Geld kann keinen Verkauf fördern.Die Zeit für Opel ist einfach abgelaufen, leider.

    LG
    das__LICHT
    :)
     
  9. Laras

    Laras Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hm... Also ich vermute dabei etwas ganz anderes... Hat sich nicht Russland MIT Magna für Opel entschieden??? Denke mir die Amis wollen GM deswegen NICHT hergeben... Weil die AMIS GM haben diese MARKE - FIRMA OPEL im Grunde MIßTGEWIRTSCHAFTET!!! ;) Da kann doch nicht MAGNA kommen mit RÜCKENSTÄRKUNG der RUSSEN und den AMIS zeigen wie es wirklich geht!!! ;)

    Vielleicht lieg ich da voll daneben, aber Denkbar wäre es?!?



    LG Laras
     

Diese Seite empfehlen