1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

one world - noch nicht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von herzverstand, 14. September 2011.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    jede kultur und alles was dazugehört (religion...) hat so ihre fehler. da brauche ich gar nicht in eine einseitigkeit verfallen so in der art "bei dieser anderen kultur läuft alles falsch und bei uns ist alles so toll" oder "bei uns ist alles nur schlecht und dort drüben ist alles nur super" (eskapismus). ich habe immer gesagt, man soll von den guten seiten der anderen kulturen lernen und versuchen, die guten seiten der eigenen kultur zu vermitteln - beides. aber man verfällt in verschiedenen gesellschaftlichen bereichen immer zu einer totalen einseitigkeit. rührt vielleicht daher dass sich laut ideologie jeder staatsbürger gefälligst eine politische "meinung" zu bilden hat, "rückgrat" zeigen soll hinsichtlich parteitreue und versuchen soll, in der politischen diskussion zu "gewinnen". man soll eine "rolle" in der gesellschaft einnehmen, die es anderen ermöglich, einen einzuordnen, zu schubladisieren. in dieser schublade verkümmert man dann bis zum sanktnimmerleinstag. das ist das gute daran dass ich nicht am arbeitsleben teilnehme.
    ich weiß nicht wie das läuft. vielleicht wurden diese "bugs" in jeder kultur absichtlich eingebaut. ich habe schon, auch vor kurzem, von kulturen gehört die auch im heutigen zeitalter nach guten, harmonischen prinzipien leben. meist leben die irgendwo auf den bergen. sie haben es ebenfalls jetzt schwer, sich gegen den imperialismus der negativität zu behaupten. aber sie schaffen es nach wie vor. das gute ist die kooperation und das miteinander. das ist es was den meisten gesellschaften fehlt.
     
  2. LastAlgiz

    LastAlgiz Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    328
    Ich glaube jeder Mensch wünscht sich das es ihm gut geht. Ich sehe die Sache von Oben und sehe das System als Ursache. Das allzeitliche.

    Ich glaube die hauptregel ist das jedes Wesen Glücklich ist.

    wenn also der Mensch das Wesen ist das sich Glück wünscht, was ist dann der rest? Gott? Das System? Die Kreatur, das nicht Wesen? das Fehler erzeugt und sich daran erfreut?

    lukas
     
  3. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    der eine-welt-mythos entspringt einem elementaren wunsch unserer seele.
    da wir aus der vielfalt in der einheit stammen, wollen wir auch dahin wieder zurück.
    der schlüssel dazu ist bewusstseinsbildung und ständige erweiterung durch viele inkarnationen.
    die verschiedenen kulturen geben die rollen vor, die wir zu spielen uns entschieden haben.


    lg winnetou:)
     
  4. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    Werbung:
    kultur und politik sind zwei wörter von denen ich nichts weiß :D

    *achselzuckt*

    welche kultur? welche politik?
    komisch ich checks ned ...

    die kultur hier in mitteleuropa ist doch meiner ansicht schon über jahrhunderte zweckentfremdet, exkomuniziert, exorziert bis zu komerzialisiert, eine marketing-instrument...
    (oder um was gehts hier?)

    die kultur die eine andere kultur akzeptiert und auf zwanghafte missionarischen absoluten machtanspruch ihrer kultur verzichtet ist meiner ansich nach überlebensfähig in zukunft
    alles andere ist irgendwie kriegerisch - von kleinkriegen bis zu den großen ...
    da muss aber klar sein dass sie existieren darf - und keinen kriegerischen feldzug anzetteln muss damit sie nicht ausstirbt um sich durchzusetzen...

    grüße liebe
    daway
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen