1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"one love" vs "reise durch partnerschaften"

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blackandblue, 23. April 2006.

  1. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    es gibt ja verschiedene ansichten zu der frage ob es wohl nur ein grosse/wahre liebe gibt.. oder ob man genauso gut ein beziehungsnomade sein kann..

    manche machen es so.. andere anders..

    trotzdem ist ja die idee der ehe noch lange nicht komplett aus der mode...

    entweder ma regelt die frage normativ.. oder man versucht zu verstehen woher diese vielfalt der liebesstile gibt..inwieweit das sinn macht oder humbug ist..

    nun frage ich mich.. auch erst jetzt wo ich dieses reiz-dreieck entdeckt habe (pluto-venus)halbsextil(sonne-uranus-lilith (über orben kann gerne gestritten werden))opposition(chiron)quincunx(pluto-venus)

    wieso diese dumme frage für mich so essentiel sein muss..
    und ob ich da jemals mit einem weg allein zufrieden sein kann :)
    ich meine.. bisher hab ich eine einstellung dazu und es wird der weg verfolgt.. aber eben bewusst und nicht ohne andauernde auseinandersetzung damit.. die aussicht es zu ändern zugunsten der alternativeinstellung ist noch unpassender :D.. löst sich das endlich wenn ich ne nette kollegin finde?

    wie seht ihr die chancen?
     
  2. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Lach. Ach, du meinst, wenn du erst mal in einer Beziehung bist, dann löst sich der Saturn in Luft auf? :lachen:
    Nee, leider nicht.
    Im Gegenteil, es wird schlimmer. ;)

    Saturn ist ein Angstplanet. Ich nenne die so, 4 sind es.
    Angst ist ein schlechter Ratgeber.
    Alles, was du tust zum Thema des 7. Hauses, tust du aus Angst.
    Jede Überlegung, jede Handlung, jede Unterlassung.
    Zwanghaft, Saturn eben.

    Natürlich ist dir bewusst, was du tust.
    Aber nicht, warum.

    Eine gute astrologische Deutung beschreibt das Warum.
    Und geht damit genau an den Nerv der Angst. :D
     
  3. blackandblue

    blackandblue Guest

    na das klingt ja mal spannend.. etwas paranoid.. aber interessant..

    hast du etwas konkrete überlegungen dazu?
    oder willst du mich bloss ärgern weil ich immernoch nicht beten will? :D ;)

    wieso macht saturn angst? oder wie ist der gemeint?
    ich weiss auch ehrlich gesagt nicht ob mir der saturn oder du mir mehr angst machen:D ;)
     
  4. la mer

    la mer Guest

    wenn man relativ plutonisch, skorpihaft, 8.hs geprägt ist, kann´s passieren, dass die hölle der eigenen vorstellungen zentral ist. muß nicht, aber kann! - konkret heisst es, dass man versuchen kann, dem leben seins in ziemlich absoluter art + weise überzustülpen. also zu forciert, zu unoffen, unflexibel an bestimmte bereiche oder andre menschen heranzugehen. manchmal kann eine zu plutonische haltung das leben oder auch einen partner aussen vorlassen. es wird nicht gefühlt, sondern dramatisiert, sich hineingesteigert. selbstrücknahme und eine gewisse demut können eine rolle spielen sich zu entwickeln. aber ich schreib das hier so "superschlau" ... demut ist oft auch nicht grade meine stärke. einen schritt ist man oft weiter, wenn man eher mit sich und nicht ständig mit dem anderen kämpft. nicht mehr soviel projeziert, sauberer sortiert. jedenfalls lag simi mit ihrem hinweis auf mehr vertrauen schon richtig für meinen geschmack. nicht im sinne von beten, sondern von loslassen, während man trotzdem seine vorstellungen nicht vergisst. also sich selbst und dem partner zwischendrin mal luftlassen. abgesehen davon entwickeln sich und wachsen, reifen vorstellungen auch. füllen sich mit gewebe und saft. sie sind nicht statisch. sonst bleibt es tot.

    das war jetze ein allg. geplänkel zum thema. ob irgendwas in dieser art bei dir konkret so sein könnte, kann ich so nicht einschätzen.

    dazu würde ich mir überlegen, was dir in beziehungen vom andren meist vorgeworfen wird? in welcher phase einer beziehung was genau scheitert? oder hast du probs überhaupt jemand kennenzulernen? oder deckt sich das intresse nicht gegenseitig - da wo du landen könntest, willst du nicht landen bzw. umgekehrt. oder hast du ein bestimmtes raster (typ) bei deiner partnersuche, das sich aber mit deiner idee von liebe/partnerschaft nicht vereinbaren lässt ... also unlogisch ist - plumpes beispiel, eine sprunghafte partnerin, die sich noch gar nicht festlegen will + du fährst mit dem kinderwagen vor. gibt zum beispiel menschen, die sich chronisch in schon gebundene verlieben und dann leiden.

    also erst mal hinschauen, wo´s überhaupt genau hängt/klemmt? => ich persönlich gehe gern den weg von der voranalysierten realität in die astrologische matritze + dann wieder zurück zur realität.

    LG la*mer
     
  5. blackandblue

    blackandblue Guest

    hm..

    also nach gestrigem kommentar von einer guten bekannten scheine ich wohl mich gar nicht binden zu wollen und keine verantwortung aufnehmen zu wollen..also beziehungstechnisch.. ich glaub nicht, dass ich ein problem habe im sinne von schlecht aussehen oder so..
    kontaktprobleme hab ich auch keine..leichte flirts gibts schon ab und an mal..

    aber eben keine starken gefühle.. und da will ich aber welche.. ich laber ja nicht welche an ohne anlass.. bin nicht son baggerer.. ich will dass meine instinkte mich zum weibchen führen :D

    und nun bin ich auch so komisch und glaube tatsächlich auf liebe auf den ersten blick :D

    meine ängste wie jeder andere auch:
    -verlassen werden
    -abgelehnt werden


    aber auch
    -angst nicht genug zu fühlen..
    -angst zu langweilen und gelangweilt werden..

    und tatsächlich das stärkste kontra zur bindung:
    -es muss eine sein mit der ich reisen kann..lokalpatrioten sind da nichts für mich :D
    -ich muss ne zukunft sehen

    verdammt, ja, ich bin anspruchsvoll.. da gibts ne menge anderer dinge.. und ich hab keine ahnung wie toll man mich finden würde.. ich will ganz einfach nur wahre liebe.. keine politik.. mystisch schicksalhafte liebe.. nicht diese 0815 baggern und wenn s nicht klpappt zur nächsten gehen.. das ist mir zu plump
    angst enttäuscht zu sein von dem was ich dann habe.. und das vor einer zu fühlen, die mich auch noch evtl liebt..
    und anders herum

    bisher waren meine beziehungen früh; kurz; einige.. nett; aber schnell der sinn wieder verflüchtigt und schluss gemacht 4 mal.. 2 mal hat man mit mir schluss gemacht aber war eh die luft aussen..

    ich denke ich bin weder schüchtern noch aufdringlich.. also in dem bereich sehe ich eigentlich keine probleme.. nur eben nicht die gewünschten gefühle.. dann bleibts eben bei dem was es ist..
     
  6. la mer

    la mer Guest

    Werbung:
    ... ja empfindest DU denn liebe auf den ersten blick oder gleich beim kennenlernen intensiver?
    - oder würdest du nur selbst gern gleich mehr fühlen?
    - oder stört dich, dass dir dein jeweiliger wunschpart zu lau, zu lalala, unverbindlich erscheint?
     
  7. blackandblue

    blackandblue Guest

    überhaupt kein wuschpart erst da :D
    gefühle? für welche denn?

    hübsch oder sexy... ja gibts schon welche.. aber nichts wirklich passendes..

    in der jugend wurd ich zu sehr verwöhnt glaub ich :D da haben die mädels den ersten schritt gerne mal gemacht..
    jetzt keine briefe.. nichts :D
     
  8. la mer

    la mer Guest

    :confused: so wie es sich liest, scheinst du in die vorstellung von einem gefühl verliebt zu sein. ohne das gefühl selbst zu kennen ...
    dass du zu unverbindlich bist oder verantwortung scheust, so wirkst du nicht auf mich.
    eher dass du scheinbar so tust, als wärst du so ...

    na ja, bewegen wirst dich wohl schon müssen.
    wenn so in deinem umfeld nix passt, erweiter es, schau dich um, spiel damit ...
    wahrscheinlich würd ich nach intressen, hobbies, einstellungen gehen - da wo ich mich umschau.
    du willst ja nichts oberflächliches. es sollte vermutlich auch ein bisschen grips mit dranhängen.
    gibt ja so vieles ... ob im web, workshops, parties, wo halt was los ist, was dich anzieht.

    wenn dann was nicht intressant oder langweilig scheint,
    kann man´s ja im vorfeld schon wieder ausschleichen lassen.

    das was sich als angst festsetzt/einfrisst, ist oft das, was sich dann tendenziell realisieren kann.
    vielleicht bist du so sehr hinterm perfekten her, darauf fixiert, dass du nicht mehr locker bist, tatsächlich gefühle hochkommen zu lassen. oder spass zu haben? gefühle sind ja nicht fix. die verändern sich auch ganz schön ;-)
     
  9. blackandblue

    blackandblue Guest

    :D ja das kann sehr gut sein :D

    aber ist das die lösung des problems oder das problem selbst? ;) :regen:

    also verliebt war ich schon ein paar mal..

    aber eben nicht das komplettpaket..

    also bewegen wird nicht das problem sein :D

    was ich sagen kann ist, dass ich noch nie so geliebt habe wie ich es jetzt zumindest gerne hätte :)

    ich frage mich gerade ob es vielleicht mit dem selbstwertgefühl zu tun hat..
    das ist irgendwann den keller runter.. hat sich verbessert.. aber nicht auf den alten stand erholt; vielleicht ist das so mein prob?.. das ist mal ne spur.. aber gut.. kann auch hier wieder philosophieren wieviel sinn es macht, dass es davon abhinge.. (verletzter narzissismus oder sowas :D und nie wirklich vertraut oder so scherze :D keine ahnung)
     
  10. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    also was möglichkeiten angeht.. sehe ich nicht so die probleme.. foren.. unis.. länder.. städte.. discos.. ich bin schon oft umgezogen.. der aktionsradius ist nicht klein.. und nie gewesen.. da liegt also nicht das problem..

    aber genau damit hab ich ja auch ein problem.. ich müsse ja nur suchen in der gegend und würde schon was finden.. das klingt dann doch voll nicht glaubwürdig.. wenn es ganz vorhersehbarerweise dort gefunden wird wo man eh nicht von wegkommt.. nee.. ich will schon den eindruck haben es sei "schicksalhaft" und nicht son bisi gucken und man findets wie bei so vielen.. nennt mich blöd.. aber das find ich nun wirklich nicht romantisch

    so leute die ihre grosse liebe mit 20 an dem ort finden wo sie seit 20 jahren leben... ach kann mir ja egal sein.. aber es stellt sich die glaubwürdigkeitsfrage.. ist mir zu "standart".. ich meine.. ok, wenn ich verlibt wäre wär ich s halt und würde das, was ich hier gerade zusammenschreibe lachen.. aber noch find ich das so
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen