1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Oma ist gegangen

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von geli129, 25. Juni 2012.

  1. geli129

    geli129 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2012
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und im Augenblick voller Trauer. Heute mittag ist meine Oma im Alter von 91 Jahren von uns gegangen. Sie starb im Krankenhaus, gestern waren wir zu ihrem 91. Geburtstag dort, sie war gut drauf , hat sich gefreut, dass wir alle da waren, umso mehr war die Nachricht ein Schock. Auch wenn ich weiß, dass ihr viel erspart geblieben ist (Sie wäre ins Pflegeheim gekommen), nimmt mich ihr Tod sehr mit. Sie hat mir immer viel bedeutet. Im letzten Jahr gab es einige unschöne Auseinandersetzungen, in denen sie mich sehr verletzt hat, aber letztendlich habe ich ihr verziehen. Ich habe nun Sorge, dass ihre Seele nicht wirklich frei ist und nicht ins Licht geht. Aber vielleicht weiss sie auch von all dem Kummer, den sie der Familie gemacht hat, ja auch gar nichts mehr? Kann ich etwas tun, um ihr den Weg leícht zu machen? Ich hatte geplant, ein Öllicht heute nacht bei mir im garten brennen zu lassen, aber ich will sie nicht bei mir "festhalten", versteht ihr was ich meine? Ich hoffe, es hört sich nicht total blöd an, aber es beschäftigt mich sehr. Zwei Stunden nach der Nachricht war ich nochmal im krankenhaus und habe sie auch nochmal gesehen und mich von ihr verabschiedet, das war schön. Habt ihr Trauer-Rituale? Ich habe noch nie einen nahe stehenden Menschen verloren, fühle mich grade etwas hilflos.
     
  2. Sonnensüchtige

    Sonnensüchtige Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.358
    Ort:
    In der Nähe von Nürnberg
    Bitte sie doch, Nachts zu Dir zu kommen. Da kannst Du noch klären was Du klären musst....bzw. möchtest. Und Du kannst sie dann ganz anders los lassen.
    Und sie kann dann auch gehen.
    Bei mir kamen bisher alle ans Bett....und wir konnten immer noch mal klären. Ich warte immer darauf. Man muss gar nix sagen...sondern einfach das Gefühl haben zu warten auf die verstorbene Person.
    Wünsche Dir ganz viel Kraft!
     
  3. Hoffnung44

    Hoffnung44 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2011
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Siegen-Wittgenstein
    Liebe geli,

    mein tiefstes Beileid zu deinem Verlust.

    Bitte lebe jetzt alle deine Gefühle aus und wenn dir danach ist ein Öllicht anzuzünden, so tue es bitte. Du kannst deine Oma nicht festhalten, denn sie ist sowieso noch einige Zeit hier bei euch. Alles was du zu ihr sagst, alles was du für sie tust, nimmt sie bewusst wahr.

    Die meisten Verstorbenen bleiben noch eine Weile um ihrer Beerdigung beizuwohnen, Abschied von ihren Lieben zu nehmen oder einfach nur, um sich zu orientieren. Deine Oma hat ein gesegnetes Alter erreicht und sie wird mit Freuden ins Licht gehen. Hat sie doch ihre Aufgaben hier auf Erden erfüllt. Glaube mir, die Engel würden gar nicht zulassen, dass du sie festhältst.

    Zünde ruhig so viele Kerzen für sie an, wie du möchtest. Sie wird sich darüber sehr freuen und sie ist sich bewusst, dass du jetzt um sie trauerst. Sie hat in ihrem langen Leben sicher auch schon oft trauern müssen und sie kennt doch all die Gefühle.

    Sie wird dich erwarten und umarmen, wenn du auch eines Tages die Seiten gewechselt hast. Sie ist nicht für immer fort, sie hat nur das Zimmer gewechselt.

    Alles Liebe und viel Kraft
    Hoffnung
     
  4. Darkspirit

    Darkspirit Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    864
    Wenn ich einen nahestehenden Menschen verloren habe, dann erinnere ich mich immer an seine Stimme und seine Persönlichkeit. Ich führe also in Gedanken ein Zwiegespräch mit ihm. Mit meinem kürzlich verstorbenen Opa zum Beispiel habe ich oft telefoniert. In Gedanken höre ich seine Stimme und das, was er sagen würde. Dann stelle ich meine Fragen und höre genau hin - er antwortet dann. Ich habe ihn während der Beerdigung schimpfen hören (ich solle doch endlich das Weinen aufhören:D )
    Äh - also was ich sagen wollte: Wenn deine Oma etwas zu klären hat also " unerledigte Sachen" dann findet sie den Weg ganz alleine zu dir - Geister haben Kräfte, Raum und Zeit zu überwinden. Und sie wird dir erscheinen und dann kannst du mit ihr alles klären.

    Hoffe, ich konnte helfen

    Viel Kraft für die traurige Zeit

    Deine Dark
     
  5. Darkspirit

    Darkspirit Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    864
    Werbung:
    Uuuups - ich hab noch was ganz wichtiges vergessen:


    Mein ganz herzliches Beileid - und gaaanz viel Kraft für die schwere Zeit:umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen