1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Om mani padme hum

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von retual, 21. April 2013.

  1. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Werbung:
    Wer weiß wie man Om mani padme hum richtig intoniert hat eins der gewaltigsten Mantren in Besitz

    Om mani padme hum - Ich bin in Dir und Du bist in mir
     
  2. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.126
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Es ist auf alle Fälle ein Mantram mit den höchsten Magien ausgestattet.

    Beim 33. Kalachakraritual wird sich dann die Ewigkeit des Rad des LEids auflösen.
     
  3. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Danke für Deine schönen Beiträge
     
  4. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.861
    Ort:
    Raum Wien
    Deva Premal ist da immer ein guter Tipp!


     
  5. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Rockt!
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.700
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Es geht nicht ums intonieren bei Mantren, und schon gar nicht um "richtig intonieren".
    Es geht rein um die Anzahl, die man ansammelt.
    Und dann gehts noch darum, ob man es von authorisierten LehrerInnen übertragen bekommen hat. Zumindest in manchen buddhistischen Richtungen. Die sind dann auch der Auffassung, dass ein Mantra, das man nicht übertragen bekommen hat,eher schadet, wenn man es verwendet.

    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2013
  7. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    10.869
    Ort:
    Frankfurt/Main
    “Nam(u) Myoho Renge Kyo” rockt aber auch. :D


    Ani Choying teaching the OM MANI PADME HUM mantra

    http://www.youtube.com/watch?v=ILFgoExfegQ


     
  8. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu

    Danke für die Belehrung:guru::guru:
     
  9. Rait

    Rait Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Franken
    Hallo Lucia,
    wobei das so auch wiederum nicht ganz stimmt.
    Guckt man sich z.B. in einigen Schulen des Hinduismus um, dann wird der richtigen Intonation eine sehr erhebliche und sehr große Rolle zugeschrieben. Intonierst Du die Mantren nicht richtig, so lehren diese, dann kannst Du dadurch Dich selbst und anderen Schaden, den Zorn der, dem Mantra zugeordneten, Gottheit heraufbeschwören und ähnliches.

    Mag vielleicht im Buddhismus anders sein... Aber mir persönlich war das jetzt grad mit "Es geht nicht ums intonieren bei Mantren" viel zu verallgemeinert ;).


    LG
    Rait
     
  10. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Werbung:
    Aus pragmatischen Gründen sprechen es die Tibeter auch ein wenig anders, als ursprünglich, um das Mantra besser "rotieren" zu können.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen