1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ohrkaugummis :-)

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von ~Kaji~, 11. März 2008.

  1. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Werbung:
    Hallo,

    vielleicht habt ihr ja schon mal was von Ohrkaugummis gehört? Was nichts anderes ist, als der wohl eher bekannte Ohrwurm. Und da so oft die Rede davon ist, man soll auf seine Gedanken achten: was denkt ihr bewirkt ein Lied, welches man im Radio hörte, wenn es einem wieder und wieder durch den Kopf geht? Immerhin hat es ja nicht nur eine Melodie, die uns beeinflusst, sondern meist auch einen Text. Inwieweit wird dieser sich wohl manifestieren?

    Kaji
     
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hallo Kaji, :)

    ich bin mir nicht sicher, ob man bei einem Ohrwurm primär auf den Text achtet oder eher die Melodie die einem gefällt und sich in der Seele "festtackert".
    Meistens ist es aber schon so, dass Text und Melodie irgendwie passend zueinander sind.
    Bei mir ist es jedenfalls so, dass mir zuerst die Melodie auffällt und dann später erst der Text. Was sich zurzeit aber zunehmend auch ändert, und ich gleichzeitig auf beides achte.

    lg Annie
     
  3. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Hallo Annie,

    also bei mir ist auf jeden Fall immer (na ich denke jedenfalls schon) der text mit dabei. Und das ist ja nun die Frage, was geschieht, wenn mir ein Lied durch den Kopf geht, von z.B. Juliane Werding: "Stimmen im Wind, sei nicht traurig wenn der Abend beginnt..."
    Oder von den Ärzten: "Männer sind.... :kuss1:"
    Oder: "Om Shakti, Om Shakti, Om Shakti Om..."
    Oder: "Abschied ist ein bißchen wie sterben..."
    Oder: "Freeeeeeiiheeeeit, Freeeeeiheeiieeiieieieieiettt...."
    Oder: "Ich möchte sterben für Dich..."

    Usw. usf. Im Prinzip sind dies ja auch Gedanken. Und bei einem Ohrwurm denkt man diese echt ganz schön lange... Mit was für Auswirkungen?

    Kaji
     
  4. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Kaji :)

    ja, was für Auswirkungen...? Dass du dir vielleicht deiner eigenen Glaubensmuster bewusster wirst? Ich glaub nämlich nicht, dass einem solche Lieder Glaubensmuster einpflanzen, sondern nur mit dem in Resonanz gehen was schon vorhanden ist.

    Ich hab auch so einige Lieder momentan die ich immer wieder höre, zB und . :liebe1:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  5. abrahadabra

    abrahadabra Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    695
    Ich denke bei mir ist der Text ziemlich belanglos.
    Werde ich von einem Rhytmus gefesselt, da ist es egal was gerade gesungen wird. Die Worte selbst "erinnern" mich nur an diese Melodie, welche mir dann immer wieder einfällt.

    Dennoch: Ein guter Text und Stimme kann die Ekstase natürlich steigern, keine Frage! :banane:

    LG
    A
     
  6. Exorial

    Exorial Guest

    Werbung:
    Lach*

    Ja Kaji, da habe ich mir letztens auch Gedanken drum gemacht. Meist höre ich erst auf den Sound, wenn der mir gefällt höre ich auf den Text und wenn der mir zu doof ist, dann muss das Lied und der Ohrwurm ganz schnell weg!
    Das läuft ja sonst unbewusst wie eine mehr oder minder Affirmation ab :eek:....
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Ja eben, und wenn man Liebeskummer hat, ist es eigentlich auch der größte Schwachsinn den man machen kann, sich Lieder über Liebeskummer anzuhören. Da kommt man ja nie von los.... :escape:
     
  8. Exorial

    Exorial Guest

    Richtig :weihna1

    Und wer keinen Liebeskummer will, soll sich ganz egoistisch und selbstverliebt schnellstmöglich ne neue Liebe nehmen *lach*...und wenns nur nen Flirt is :D
     
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Wie wärs mit der Liebe zu sich selbst? :liebe1:
    Also ich wär mir das Wert, da muss niemand anderer dafür herhalten. :kuss1:
     
  10. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    hm, interessantes Thema.
    Pflanzen reagieren doch auch auf Musik...
    Durfte ich persönlich daheim selber erfahren...während meiner "Nirvana Phase" ist mein zuvor schöner Gummibaum immer kümmerlicher geworden, hat ein Blatt nach dem anderen abgeworfen, und ist letztendlich eingegangen. :clown:

    Ich denke dass, wenn Pflanzen darauf reagieren, auch Menschen nicht anders sein werden, ja nicht sooo sensibel wie Pflanzen, aber doch...
    Es gibt da ein Lied, das unter "Todeslied" bekannt wurde...in den 20er Jahren verübten scheinbar etliche Leute nach hören dieses Liedes Selbstmord.
    (ich schätze allerdings, dass das Lied alleine nicht reicht, um jemanden in den Selbstmord zu treiben *fg* da werden schon noch andere Faktoren dabei gewesen sein, aber evtl. hat diese Melodie doch auch ein bißchen Einfluss auf das momentane Gefühl der Menschen, Melancholie, Traurigkeit ect...)
    *Gloomy Sunday*...der Komponist fällt mir gerade nicht ein.
     

Diese Seite empfehlen