1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Oft unverstanden

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Gertrudis1952, 2. Juli 2008.

  1. Gertrudis1952

    Gertrudis1952 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    74
    Werbung:
    Hallo
    Könnt ihr euch vorstellen, viele Leute um euch zu haben,
    und doch eine Art Einsamkeit zu verspüren.
    Sie können sagen was sie wollen, und du kannst nichts in dir aufnehmen.
    Wenn du mal auf ein Fest gehst, bist du meistens froh, wieder nach Hause zu kommen, und in deiner eigenen,
    unkomplizierteren Welt zu leben.
    Viele Leute sind nur am jammern, obwohl es ihnen bestimmt nicht schlecht geht. Es hat doch jeder sein eigenes Schicksal.
    Es gibt so viele Menschen, die nicht mal genug zu Essen haben,sind wir doch froh, dass wir hier und jetzt leben dürfen.Manschmal ist Einsamkeit gar nicht so schlecht, so hat man wenigstens seine Ruhe, und braucht sich vor niemanden rechtfertigen.
    Alles Liebe
    Gertrudis
     
  2. raisa

    raisa Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    186
    ich habe nach meiner scheidung eine zeitlang allein gelebt. ich öfter hinausgerannt, weil ich die einsamkeit meiner vier wände nicht mehr ausgehalten habe. da habe ich auch die erfahrung gemacht, dass ich inmitten vieler menschen einsamer war, als allein zu hause. heute habe ich einen freund, der aber nicht bei mir wohnt. ich bin allein, aber nicht einsam. einsamkeit ist schrecklich.
     
  3. campino

    campino Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2008
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Wien
    hallo Gertrudis,

    diese Erfahrung mache ich gerade auch und das obwohl ich mit jemanden zusammen lebe. Aber ich weiß das ich mich trennen werde und dies mit der Grund. Bin gerade auf der Suche nach einem Zimmer und hoffe das ich bald was finden werde. Wie Du es beschreibst ist es auch hier. Immer wieder das Gejammere und nichts passt. Ich bin nur froh wenn ich wieder meine eigenen vier Wände habe und mir meine Welt schaffen kann.

    Liebe Grüße
    Stefan
     
  4. Fjodora

    Fjodora Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Gertrudis,
    ich verstehe gut, was du meinst.
    Ich fühle mich oft in Gesellschaft Erwachsener einsam,
    es sei denn, es sind Seelenverwandte dabei.
    Ich stürze mich nicht gern ins Getümmel,
    bin lieber mal allein oder in kleiner Runde.
    Zum Glück bin ich viel mit Kindern zusammen,
    da spüre ich diese Einsamkeit garnicht.
    "Sehe die Welt mit den Augen der Kinder,
    dann ist die Welt voller Wunder." :)

    LG, Fjodora
     
  5. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Da gibt es ein sehr schönes Song von, was damals 1974 schon die Einsamkeit beschreibt. gehört auch zu meinen liebsten Liedern.
    gesungen hat es damals Christian Andes.
    Einsamkeit hat viele Namen,viele Namen doch einen nur für mich.
    in der Welt der Lichtreklamen, zeigt man was man man besitzt, aber das was man fühlt zeigt man nicht. Man hört und kennt sehr viele Lieder, die die von Sommer Sonne Freiheit erzählen kommen weiter, die nachdenklichen Lieder, davon hat auch Chriastian Anders eine ganze Menge werden gehört und vergessen, damit wll sich keiner befassen in einer Zeit wo nur das Geld zählt. Zu hören und hinhören ist nicht verkehrt, denn viele kommen erst dahinter wie es weh tun kann , wenn sie selber Einsam sind. Schon in meiner Kindheit gaben mir die nachdenklichen Lieder sehr viel mehr.
     
  6. DerMann

    DerMann Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Nähe Wien
    Werbung:
    na ja es stellt sich die Frage warum die, die nur Unsinn und irgendwelche dumme, irgendwo aufgeschnappte Meinungen vertreten immer die Bühne haben und die Vernünftigen müssen sich zurückziehen und vielleicht einsam leben?
    Ich denke die wenigen Vernünftigen sollten sich zusammenschließen und der Dummheit entgegentreten....
    lg
     
  7. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Hihi! Du kennst doch den Spruch: Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens! Da ist was Wahres dran! Man kann nunmal keinen gscheiter machen, als er ist. :D
    Aber eigentlich sind die meisten nicht wirklich dumm. Sie haben nur gelernt, dass man sie nicht annimmt und das es oft gesünder ist, die Klappe zu halten und sich anzupassen.


    LG

    believe
     
  8. DerMann

    DerMann Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Nähe Wien
    na ja ein wenig fad wenn alle so reagieren...
     
  9. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Suchst du jemanden zum Zusammenschließen? Bin dabei! :) Ich übe das nämlich grade sowieso! :)
     
  10. DerMann

    DerMann Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Nähe Wien
    Werbung:
    wie komm ich aber in die Südpfalz...da können wir uns nur per Mail zusammenschließen...lg

    und wie übst Du zusammenschließen???
     

Diese Seite empfehlen