1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Offene Wunde muss heilen...

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Simu2, 22. Januar 2008.

  1. Simu2

    Simu2 Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    143
    Werbung:
    Hi Leute,
    bin eigentlich eher im Astralreisen Bereich Unterwegs ;-)
    Doch da ich letztens Operiert wurde und weiß das es hier ein recht gutes Forum ist, frag ich hier auch in den anderen Bereichen mal was ;)

    Folgendes:
    Ich habe etwas am Steißbein gehabt, irgendeine absonderung bei einem hohlraum da... grobe Beschreibung vom Arzt. Nun ja... dh. Aufgeschnitten alles heraus geholt.. jetzt muss das ganze offen bleiben und jeden Tag das verband wechseln und von innen nach ausen wieder zu wachsen. ca. 8 Wochen könnte es dauern...

    Meine Fragen:
    - Hatte jemand ähnliche erfahrungen?
    - Gibt es eine möglichkeit das es schneller wieder zuwächst?
    (Weil 2 Monate sind eine lange Zeit wenn man sich total unwohl so fühlt usw.)


    Ich würde mich echt über ein paar Tipps freuen, falls möglich ;)

    mfg.
    Simu2
     
  2. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Homöopathie : Symphytum C5 (fördert Kallusbildung nach Knochenverletzungen und Wundheilung)

    Bei Verletzungen und Operationen ist Arnica C5 ein Allgemeintipp. (auch gegen Wundinfektionen)

    Homöopathie kann Heilungsprozesse enorm unterstützen und beschleunigen. Bei so einer tiefgreifenden und langwierigen Sache wäre es sicher gut, einen erfahrenen Homöopathen zu Rate zu ziehen.

    Gawyrd
     
  3. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Meine ähnlichen Erfahrungen beschränken sich auf ein übel aufgeschlagenes Knie, das wochenlang zum heilen brauchte...da hab ich mich einfach an die Anweisungen des Arztes gehalten.
    Es gibt eine Menge Heilpflanzen die sowas angeblich schneller heilen lassen, aber das sollte man mit dem Arzt absprechen.
    Ansonsten...versuchs mal mit Zinktabletten, Zink ist gut für die Wundheilung (wobei manche sagen, es würden sich dann eher Narben bilden)
     
  4. Simu2

    Simu2 Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    143
    Danke erstmal für eure Antworten ^^

    Zinktabletten hört sich gut an ^^ Auch wenn es eine Narbe gibt ;) Das ist an einer stelle da würde man die Narbe eh nie sehen... verläuft ganz Ordentlich beim Steißbein begonnen nach unten ab.

    Hmm.. Nur wie reagiert mein Arzt darauf wenn ich ihn frage wegen etwas was den heilungsprozess verschnellert... Hab das Gefühl viele Ärzte hören soetwas nicht gern wenn man Sie fragt geht das nicht mit irgendwas schneller ;)

    mfg.
    Simu2
     
  5. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764

    Der Arzt ist "Verschnellerung" gegenüber wahrscheinlich skeptisch, weil das impliziert, dass Du Dich nicht schonst. ;)
    Oder er denkt, du stellst seine Kompetenz in Frage...hm...muss man psychologisch vorsichtig sein. ;)

    Aber Zink geht auf jeden Fall, kannst ja fragen ob das die Heilung stören könnte, aber das ist ein normales Nahrungsergänzungsmittel, nicht nur für Wundheilung gut sondern allgemein für die Haut.

    Außerdem soll warmhalten gut sein (allgemein alles was die Durchblutung fördert)

    Hab hier was gefunden: http://www.natuerlich-gesund-online.info/artikel_2006/akute_verletzungen.php

    Der Tipp mit dem Honig ist allerdings mit Vorsicht zu genießen - Honig kann auch Bakterien enthalten wenn er nicht mit einer speziellen Methode keimfrei gemacht wurde.
     
  6. Juddl

    Juddl Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    100
    Werbung:
    Das neuwachsende Gewebe braucht nun mal seine Zeit.
    Ich würde Dir einfach zu etwas mehr Geduld raten.
    Juddl:daisy:
     
  7. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Es ist bestimmt die Qualität der Heilung wichtiger als die Schnelligkeit. Damit Du nicht einen einen ewigen Problempunkt mit Dir rumschleppst.

    Alles was Du zusätzlich machst, besprich bitte mit dem behandelnden Arzt. Es können sich Wechselwirkungen ergeben (zB. die verwendeten Medikamente in ihrer Wirkung geschwächt werden) - ohne Erfahrung kann man auch zu hoch dosieren etc. Die Heilung unterstützen - ja. Aber bitte nicht herumpfuschen.

    Alles Gute,

    Gawyrd
     
  8. Simu2

    Simu2 Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    143
    Naja, ich bekomm keine Medikamente ich muss nur jeden Tag das verband wechseln ^^

    naja mir wäre echt lieber wenn es schnell wieder zuwächst... Weil das ist bei einigen lebenswichtigen Dingen echt total unangenehm an dieser Stelle ;)

    Ach wenigstens darf ich wieder Baden gehen sagte der Arzt Heute. (nicht nur duschen, wie ganze Zeit...)

    Ich werd es wohl mal mit den Zinktabletten probieren ^^

    mfg.
    Simu2
     
  9. LaurenCH

    LaurenCH Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Du brauchst medizinische und/ oder alternativmedizinische Methoden zur Unterstützung. Was du selber tun kannst, ist, Energie an diese Stelle zu leiten. Einatmend nimmst du bewusst Energie in dich auf und ausatmend stellst du dir vor, das sie an diese Stelle fliesst. Tue das so oft du möchtest oder vielleicht auch mal wenn dich ein Schmerz oder ähnlich daran erinnert. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen