1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Offene Beziehungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Schutzfee, 2. Juni 2012.

  1. Schutzfee

    Schutzfee Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo liebe Forenuser,

    die "offenen Beziehungen" scheinen gerade immer mehr modern zu werden.
    Wer noch nicht davon gehört hat: Offene Beziehungen sind solche, in denen man an sich "normal" wie ein Paar zusammen lebt, jedoch sich sexuell noch anderweitig austoben kann.
    Dabei frage ich mich, ob das dann aber nicht ein Widerspruch ist. Wenn man jemanden wirklich von Herzen liebt, dann hat man doch kein Interesse an Sex mit anderen Frauen/Männer, es sei denn, man kann das wirklich trennen.
    Sex aus Liebe oder nur Sex aus dem Trieb heraus.
    Was haltet ihr davon? Kann man das wirklich trennen?
    Ein schönes Wochenende für alle. :)
     
  2. arcenciel

    arcenciel Guest

    Hallo Schutzfee !:)

    Vielleicht ist es ja als zukünftiges Paarmodell lebenswert ,als ein Modell unter vielen ,wenn sich nur beide Partner einig sind .
    An den Punkt muss man erst mal kommen .

    Dieses Ideal der freien Liebe wurde im letzten Jahrhundert (in den Sechzigern ?)doch ausprobiert .
    Warum hat es sich nicht durchgesetzt ?

    Es scheint mir auf jeden Fall fairer zu sein als heimlich fremd zu gehen .
    Braucht man für diese Art von Beziehung nicht auch ein paar Spielregeln ?

    Was sind die Vorteile ?
    Was sind die grössten Hindernisse ?

    Ich selber brauche in einer Beziehung ein gewisses Mass an Zuverlässigkeit und Sicherheit und wahrscheinlich bin ich auch von Natur aus zu eifersüchtig .
    Die Verlockung ist da ,aber alles hat eben seinen Preis .

    Was sind überhaupt valide Gründe ,wenn man sich eine offene Beziehung wünscht ?

    :winken5:
     
  3. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.333
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    für manche sind sex und liebe komplett trennbar und eine offene beziehung daher ohne größere probleme möglich.

    für andere sind sex und liebe zwar trennbar, aber eine offene beziehung trotzdem nicht lebbar, wobei das verschiedenste gründe haben kann.

    und für wieder andere ist es nicht trennbar und eine offene beziehung daher völlig undenkbar.

    dann gibts aber auch noch die, die mehrere beziehungen haben und das auch nicht verheimlichen. das ist äußerst selten, aber ich kenn fälle, wo es funktioniert.


    nix davon ist in irgendeiner weise falsch oder verwerflich, solang es auf einer basis der ehrlichkeit und des beidseitigen einverständnisses gelebt wird.

    man kann nur versuchen, rauszufinden, was für einen persönlich ok ist und dann versuchen, sein leben danach auszurichten.

    zu versuchen, dem partner die eigenen werte aufzuzwingen, obwohl sie ihm nicht entsprechen, wird hingegen in aller regel zu keiner glücklichen beziehung - welcher art auch immer - führen.
     
  4. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    kommt für mich nicht in frage

    bin schon einige male in beziehungen geraten die sich dann als offene entpuppten was für mich das endgültige aus war

    geht vielleicht nur wenn man sex als sport sieht
    mal mit dem spiel mal mit dem wie im tennisclub

    wenn aber mehr im spiel ist - sowas wie gefühle
    ists für mich nicht vorstellbar

    grüßlis
     
  5. Nuss

    Nuss Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    3.834
    Ort:
    wien
    ja
    thats the way:)
    lg
     
  6. Nuss

    Nuss Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    3.834
    Ort:
    wien
    Werbung:
    wobei das halt nur a vermutung darstellt.
    die wie vermutungen zumeist ins leere zielen.

    ich finds super wie du bist daway.
    die andern sind auch super:)
     
  7. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Dem stimme ich zu!

    Es geht also objektiv darum, ist eine offene Beziehung lebbar - die Antwort, Ja! Unter welchen Bedingungen ist eine offene Beziehung lebbar? die Antwort, unter den gleichen Bedingungen wie eine übliche Beziehung!

    Das heißt, Vertrauen! Vertrauen in den Partner, in den Partner der jetzt der Vertrauenspartner ist und nicht zu vergleichen ist mit Partnern oder Menschen aus der Vergangenheit, denn die Vergangenheit ist ein Vergleich, eine Wiederholung dessen, was sich im Jetzt nicht wieder-holen lässt und somit auch nicht vergleichbar ist.

    Sex ist für manche Menschen erstmal nur eine reine körperliche Befriedigung wie Essen und Trinken auch - wer Liebe mit ins Spiel bringen möchte - okay! Wer nicht - auch okay!

    Die Frage ist also Grundsätzlich immer wieder aufs Neue im JETZT zu stellen, nicht mit der Vergangenheit zu vergleichen, sondern nur im Vertauen im Jetzt zu beantworten.

    Vertrauen und Ehrlichkeit sind die Entscheidungsträger, objektiv gesehen und persönlich ist es eine reine Entscheidungssache und eventuell eine Aushandeln der Konditionen unter den Partnern.
     
  8. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    wenn ich mir durch eine OffeneBeziehung-Konstellation billig mehr Konsumunterhaltung erkaufe... da brauchen wir nicht weiter reden.
    Es gibt aber auch ein paar (selten vorkommende) andere Gründe für ein solches Verhalten, eine solche Idee.

    Ich denke, es weiß schon jeder selbst recht genau, auf welchem Trip er sich befindet.
     
  9. chaya_wien

    chaya_wien Guest

    ich kann mir eine offene beziehung gut vorstellen, aber nicht, weil ich imstande bin sex und liebe zu trennen, sondern weil es "kein problem" für mich ist mehrere menschen gleichzeitig zu lieben. für mich ist das konstrukt der monogamie ein merkwürdiges und doch strebt fast jeder danach.

    ich für meinen teil fände es schön, wenn sich zwei finden, die wissen, dass liebe nicht etwas ist, das mit festlegung zu tun hat, sondern mit dem bedürfnis die welt zu umarmen. :) aber ich habe mich bisher immer in ganz andere menschen verliebt, warum auch immer und somit bleibt die polyamorie ein phantasma und ich werde langsam alt. :schmoll::D
     
  10. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    Werbung:
    niemand strebt nach monogamie (immer das gleiche). es ist die angst, das streben nach überleben und sicherheit und noPain, das einen so weit bringt.
    mit liebe hat das nichts zu tun. eher mit anhänglichkeit und hoffnung; schmerz der vergangenheit, der nicht wieder erlebt werden möchte


    "die welt zu umarmen" ist vielleicht ein zu hohes ziel. wozu
    machs dir schön


    und,
    :))nur der junge hat träume (phantasmusse)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen