1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ölpreis

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von prema, 19. Juli 2006.

  1. prema

    prema Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Gleisdorf
    Werbung:
    hi,

    war vor ca. 15 Jahren, bei einem Vortrag eines "Börsenguru" der meinte, wenn der Ölpreis auf 40 Dollar geht, dann bricht die Weltwirtschaft zusammen. Das war vor dem Irakkrieg.
    Jetzt haben wir schon fast 80 Dollar und die Inflation ist noch immer im Griff! Ich verstehe das Ganze nicht mehr!Und wo kommt das ganze Geld her?!

    etwas :confused4


    liebe grüsse
    prema
     
  2. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Hi Prema,

    vielleicht hat der Börsenguru Recht gehabt - der Ölpreis steig auch damals nicht über 40 Dollar, (Hoch: 38,60) die Wirtschaft brach nicht zusammen. 16 Jahre später nun doppelt so hoch - das sind magere 4,4% p.a. Es wirkt nur so teuer, weil bis 1999 der Ölpreis auf 12 Dollar pro Faß noch gefallen war. Von dort weg sind es schon beachtliche 30,45% p.a.

    Mit Bush wurde in den USA ein Präsident gewählt, der die Öllobby vertritt und daher für eine Steigerung der Gewinnmargen der Ölmulits antritt. Daher auch der Ansteig seit dem Jahr 2000. Die Aktivitäten im Nahen Osten schüren die Ölangst und treiben die Preise weiter an. Daher wird auch nicht wirklich versucht, in dieser Region Frieden zu stiften, sondern die Spannung immer aufrecht zu halten.

    Spekulanten heizen an der Börse immer wieder ein, ein Ölcorner ist nach wie vor im Bereich des Möglichen, siehe auch http://www.esoterikforum.at/threads/24001&page=5

    Alles Liebe
    Gerry
     
  3. prema

    prema Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Gleisdorf
    hi gerry,

    na da hat sich ja ein Experte gemeldet, danke für die Antwort :)

    Was sagst du eigentlich zu der Entwicklung vom Dow, der hat sich in den letzten Jahren eigentlich nur seitwärts bewegt! Und der Goldpreis ist massiv gestiegen!
    Ist die Befürchtung betreffend des Goldpreis begründet, in der Annahme das die Währung nur zu einem Prozentteil gedeckt ist, dass das Währungssystem zusammen bricht!!??!!
    Wer kann noch die ganzen Schulden bezahlen? (1,4 Billionen Euro)
    Wenn der Ölpreis seit 1999 p.a um 30% gestiegen ist, warum hält sich die Inflation noch in Grenzen?


    liebe grüsse
    prema
     
  4. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hi prema!

    Damit ist er noch am besten dran, verglichen mit den breiteren US-Indizes S&P500 und Nasdaq-100 bzw. Nasdaq-Composite. Allzuviel Rendite ist nicht zu erwarten, wenn man sich Aktien kauft und diese einfach liegen läßt. Bis 2020 kann man froh sein, wenn das Kapital erhalten bleibt. Das sollte oberstes Ziel sein. Um zu Gewinn zu kommen, muß man sein Portfolio aktiv verwalten, die Aktien stets beobachten und bei ein paar Prozent Gewinn lieber gleich abstoßen.

    Gold und auch Silber scheinen langfristig bessere Chancen zu haben als Aktien. Doch auch hier gilt: aktiv verfolgen und Gewinne mitnehmen! Wer bei 730 Dollar/Unze im Juni nicht ausgestiegen ist, mußte eine Korrektur bis 560 mitmachen. Von da ging es wieder bis 670 im Juli, gestern bei 602 im Tief.

    Also bei Schwäche Goldpositionen aufbauen, auch Silber und Gewinne mitnehmen! Es gibt immer wieder Einstiegschancen. Über konkrete Veranlagungen (auch in Zusammenhang mit Astrologie) schreibe ich hier.

    Die Inflation wird nicht allein am Ölpreis festgemacht, sondern an einem umfassenden Warenkorb. Die Zusammensetzug des Warenkorbs sorgt für ständige Diskussionen. Ältere Menschen brauchen etwa mehr Medikamente als im Warenkorb enthalten sind und werden eine höhere Inflation erleben als beispielsweise Vieltelefonierer oder Computerfreaks.

    Schulden werden in der Regel nicht bezahlt, sondern durch Währungsabwertung beglichen. Das führt dann gelegentlich zu kleinen oder größeren Währungs- und Wirtschaftskrisen, so alle 60-80 Jahre in größerem Stil. Es wäre also wieder einmal etwas "fällig". Auch das spricht für das Halten von Gold oder Silber in physischer Form (etwa Philharmoniker) als Kerninvestment.

    Alles Liebe
    Gerry
     

Diese Seite empfehlen