1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ödland - Kitschgedicht mit traurigem Inhalt

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Iakchus, 29. Januar 2009.

  1. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    ÖDLAND (geschrieben als ich 19 war, in Anbetracht der Urwaldholzung und als ich Nietzsche und über "Nihilismus" gelesen hatte; in Bezug auf Kultur war es wohl nihilistisch, aber es gibt für mich einen Kern der UNANTASTBARKEIT: das Grüne wen man so will)...

    Der Menschen Geist
    in seinen schwächsten Ausprägungen
    führt den Bagger
    mit dem Banner alles auszurotten
    was ihm nicht in die Anschauung passt.
    Denn was er niemals sieht,
    ist das Ende seines Glücks.

    (Tatsächlich ist es Profit, der lockt, aber eigentlich kann man es auch anders sehen: Blindheit vor der Schöpfung, dieser Wahrheit, dieser Erde, dieser Liebe; zerstören und roden kann man das nur mit Blindheit)
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Und Schröder, Müntefering, Merkel und Merz und Co:

    mit aller Deutlichkeit weise ich darauf hin, dass wir das deutlich gemacht haben, wie wir das in aller Deutlichkeit deutlich gemacht haben, dass die Deutlichkeit uns in diesen Sachverhalten deutlich zu erkennen gegeben hat, dass wir uns nun zu deutlichen Deutlichkeiten bewegen müssen.

    Wir haben deutlich gemacht, in aller Deutlichkeit, dass wir deutlich gemacht haben, wie wir uns deutlich gemacht haben.
     

Diese Seite empfehlen