1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Obama neuer Präsident - Wechsel: Wie geht es weiter?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Nachtschwärmer, 5. November 2008.

?

Was wird Obama wirklich verändern können(Mehrfachantworten!)?

  1. Außenpolitisches Vorgehen der USA

    36 Stimme(n)
    53,7%
  2. Innenpolitische Probleme: Arbeitslosigkeit, Armut, Rassismus

    34 Stimme(n)
    50,7%
  3. Veränderung des Bewusstseins der Amerikaner

    36 Stimme(n)
    53,7%
  4. Veränderung des Bewusstseins weltweit

    27 Stimme(n)
    40,3%
  1. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Werbung:
    Hi,

    Obama ist jetzt ziemlich sicher der Präsident der USA. Jetzt sind wir natürlich alle gespannt, wie seine Politik aussehen wird.
    Welche Hoffnungen habt ihr denn? Was wird sich eurer Meinung nach ändern; was wird besser was wird schlechter? Ist Obama ein Präsident, der tatsächlich in der Lage sein wird, einen Wechsel nicht nur in Amerika, sondern auch auf der ganzen Welt, einleiten kann?

    Lg Nachtschwärmer

    Anbei eine kleine Umfrage, um einen Überblick zu geben
     
  2. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL

    Naja ich glaube mal das Obama einer der Präsidenten ist, wo die ganze Welt auf ihn hofft und ihm genau auf die Finger schaut.


    LG
     
  3. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Ich hoffe nur, dass die Erwartungen auch realistisch sind/bleiben und dass er eine wirkliche Chance bekommt, sich zu etablieren.
     
  4. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Planet Erde
    Tja, die Frage müsste sein, hat er überhaupt die Möglichkeit wirklich was grundlegendes zu verändern? Er kann viel versprechen, ein paar Sachen umsetzen, aber alles was dem Volke wirklich zu gute kommen würde, das wird wohl im Vorfeld schon abgeblockt werden.
    Ich gehe davon aus, daß die Kriegstreiberei der USA abnehmen wird, allerdings gehe ich nicht davon aus, daß Obama die Truppen nach Hause holt, sonst wäre er nicht als Kandidat finanziell unterstützt worden. Immerhin ist die USA wirtschaftlich immer noch schwer vom Krieg abhängig. Es gibt nirgendwo auf der Welt einen grösseren militärischen Wirtschaftszweig.
    Man darf gespannt sein, aber grundsätzlich sind die Hintermänner von Obama auch keine Heiligen.
    LG
    Groovy
     
  5. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL
    Oh das Amerika das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist hat uns ja auch die Vergangenheit gezeigt.


    LG
     
  6. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Werbung:
    Damit kannst du Recht haben. Allerdings hat es den anschein, dass Obama eine breite Unterstützung auch aus dem Ausland bekommt. Das erhöht die Chancen, etwas zu verändern, schon um Einiges. Allerdungs muss er dabei wirkliche Durchsetzungsfähigkeit beweisen, die er hoffentlich hat :rolleyes:

    LG Nachtschwärmer
     
  7. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Planet Erde
    Naja, immerhin kann man jetzt erstmal aufatmen, daß der Busch weg ist.
    LG
    Groovy
     
  8. paula marx

    paula marx Guest

    Obama ...und was nun?

    Mann, oh Mann, excellente Wahl der Berater wünsche ich Dir.:)
     
  9. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL
    Obwohl ich auch die Euphorie teile muss uns eines im klaren sein.

    Obama ist der Präsident seines eigenen Staates. Und ein richtiger Staat kümmert sich immer zuerst um seine eigenen Anliegen, das hat die höchste Priorität.

    LG

    PS: Palpatine war von aussen auch immer "nett" *g*
     
  10. Simu2

    Simu2 Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    143
    Werbung:
    Also der Obama ist mir aufjedenfall Sympatischer als McCain.
    Hoffe er kommt dazu einiges zu ändern.
    Und auch hoffe ich das er eine weile überlebt... Wenn man bedenkt ist in der USA die Rechtsradikale Rate recht hoch. Außerdem wird Obama der erste Schwarze Präsident sein (soweit ich weiß ^^)... Einfach wird es für ihn aufjedenfall nicht... Alleine das Chaos was der Bush hinterlassen hat.

    Was mich natürlich auch freut... Obama's Schwester hatte 16 Jahre in Deutschland gewohnt und hier studiert (Sie spricht also perfekt Deutsch)... Jetzt hilft Sie in ihrer Heimat (Afrika) einigen Kindern usw. Also ich denke mal in den Familien-Genen steckt schon ein Funken hilfsbereitschaft und ehrlichkeit. Kann man nur hoffen das Obama jetzt auch so handelt.

    mfg.
    Simu2
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen