1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nur Pech bei der Männerwahl!

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von esquonic, 23. Mai 2008.

  1. esquonic

    esquonic Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Ich frage mich in letzter Zeit immer häufiger, warum ich es eigentlich immer wieder schaffe, mir genau den falschesten Mann herauszupicken?
    Am Anfang wenn man sich kennenlernt ist alles wunderbar und dann kommt es faustdick.
    Das war bis jetzt jedesmal der Fall bei mir und ich glaube ich bin schon irgendwie mit einem Fluch belegt, denn es scheint kein Ende zu nehmen.
    Momentan bin ich zwar wieder in einer Beziehung seit ca. 3 Wochen aber das Ende ist schon wieder in Sichtweite.
    Warum hab ich immer so ein Pech mit der Wahl meiner Männer???
    Kennt ihr das auch oder geht es nur mir so?
    L.G.
     
  2. Elin

    Elin Guest

    Hallo esquonic!

    Das du dir den falschen Mann raus suchst glaube ich nicht.
    Wenn dir das immer wieder passiert, dass du unglücklich in einer Beziehung wirst, kann es an deiner Problembewältigubgsstrategie liegen.
    Da müßten mal grundlegende Sachen geklärt werden. Bist du schnell verletzt und ziehst dich zurück, oder gehst du eher impulsiv mit Meinungsverschiedenheiten um?
    Es ist bestimmt kein Fluch. Manchmal scheitert es schon an den Vorstellungen vom Leben allgemein. Das kann man keinen Menschen auf anhieb ansehen, bis mal die rosa Brille weg ist und du den Menschen etwas kennengelernt hast. Am Anfang sieht man vielleicht noch über Unstimmigkeiten hinweg, weil man so ein tolles Gefühll im Bauch hat und denkt, das es ja alles kein Problem ist.
    Wenn du Beziehungen anfängst, hast du dich dann vorher schon länger nach einer glücklichen Beziehung gesehnt?
    Das kann auch ein Grund sein, dass man denkt, ach den bieg ich mir jetzt zum Traumprinzen zurecht. Später entdeckt der Zurechtgebogene er fühlt sich so nicht wohl und Spannungen entstehen...Oder läßt du dich zurechtbiegen?

    LG Elin:blume:
     
  3. Verblendung

    Verblendung Guest

    Das kann gut sein, aber warum sind deine Bekanntschaften "Fehlgriffe" (was machst sie dazu)?

    Gruß
     
  4. esquonic

    esquonic Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Deutschland
    Naja, ich gerate immer wieder an Männer, die mir in der Anfangsphase sagen es wäre alles ok und dann wenn ich fix mit ihnen zusammen bin, rücken sie mit ihren dunklen Flecken der Vergangenheit raus.
    Mein momentaner Freund hat mir zum Beispiel seine ganzen finanziellen und gesundheitlichen Probleme verschwiegen.
    Er sagte es sei alles in Ordnung und nun wo er bei mir ist, komm ich mit diesen ganzen Belastungen nicht mehr zurecht, er hat mich damit überrumpelt.
    Vielleicht liegt es auch an mir, dass ich mir unbewusst solche Menschen aussuche, ich weiss es nicht.

    Jedenfalls bin ich momentan in der Situation, dass ich einen Menschen bei mir aufgenommen habe, dessen Zukunft allgemein ziemlich in der Schwebe ist.
    Er weiss nicht so recht wohin, er ist ziemlich krank, er hat Schulden und noch einige weitere unangenehme Probleme am Hals.
    Mich belastet diese Situation ungemein, und ich bin sehr enttäuscht von ihm, da er mir das in der Anfangszeit gänzlich verschwiegen hat.

    Da ich es selbst nicht gerade leicht habe in meinem Leben und mich mit meiner Tochter alleine durchs Leben kämpfen muss, ist es für mich eine ungeheure Belastung mit dieser Situation zurecht zu kommen.
    Ich kann für diesen Menschen nicht da sein, weil ich selber Probleme habe.
    Auf der einen Seite tut er mir leid und ich würde ihm gerne helfen aber ich kann nicht, weder finanziell noch auf menschlicher Ebene.

    Deswegen frage ich mich, warum ich immer in so einen Teufelskreis gerate?
     
  5. Verblendung

    Verblendung Guest

    Warum das so ist kann dir niemand genau sagen, da nur du deine Situation kennst.

    Aber ich kann dir höchstens einen Rat geben. Wenn du wieder Single sein solltest, dann fang erst nach langer Zeit eine neue Beziehung an. Also wenn du dir jemanden suchst, dann verändere dich mit ihm zusammen, damit du dir sicher sein kannst, dass dieser der Richtige ist. Niemand bleibt immer die selbe Person, daher das mit dem Verändern. Bring Ruhe in das Geschehen und du hast den Überblick.
    Wenn du niemanden finden solltest der zu dir passt, dann brauchst du keinen.

    LG
     
  6. Tessa

    Tessa Guest

    Werbung:
    Hallo,

    Du schreibst: "...und wenn ich fix mit ihnen zusammen bin..."

    Dies, ist auch schon meiner Meinung nach, ein Fehler. Sollte man sich nicht erst einmal richtig kennenlernen, bevor man "fix" mit einem Mann zusammen ist????

    Man sollte Männer auch ein bißchen um einen kämpfen lassen, ein wenig Spannung erzeugen, Geben und Nehmen, ihn reden lassen, beobachten, usw.

    ....aber einen aufnehmen???? Warum?

    Liebst Du ihn? Was willst Du von ihm?

    Was willst Du für DICH? Für Dein Leben?

    Du schreibst, Du hast eine Tochter.....schon allein aus diesem Grund, würde ich keinen Mann mal einfach so aufnehmen. Aber aufnehmen, was ist das für ein Wort????

    Wir machen Erfahrungen im Leben, Gute und Schlechte...aber nur aus den schlechten Erfahrungen kann man lernen. Das solltest Du hier tun.

    Ich würde mich schnellstmöglich von ihm verabschieden.

    Alles Gute und viel Erfolg

    Tessa
     
  7. esquonic

    esquonic Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Deutschland
    Naja ich kann es nur aufnehmen nennen!
    Wir hatten vorher 2 Wochen lang Kontakt per msn und dann wollte er uns besuchen kommen.
    Er hatte aber nicht gesagt, dass er nie wieder gehen würde.
    Wegen seiner Panik-Attacken kann er jetzt nicht wieder zurück, denn sein Wohnort ist 150 km von mir entfernt und das war ein schäbiges Zimmer.
    Die Situation ist ziemlich verzwickt und ich möchte so schnell wie möglich wieder aus dieser ganzen Sache raus.
    Ich hoffe ich schaffe es!
    Liebe kann man das eigentlich nicht nennen, ich hatte Sympatien für ihn aber nach dieser Zeit die ich nun mit ihm verbracht habe, ist nicht mehr viel davon übriggeblieben.
    Aber trotzdem danke für eure Antworten.
     
  8. uriel74

    uriel74 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    335
    Ort:
    heute hier,morgen dort
    du hattest ja nicht mal zeit ihn richtig kennen zu lernen und hast ihn
    schon quasi aufgenommen-wie naiv!!hast dir einen schmarotzer aufgehalst
    wie alt bist du???
     
  9. esquonic

    esquonic Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Deutschland
    Ja ich weiss!
    Leider ist mir so etwas ähnliches schon öfters in meinem Leben passiert durch meine Gutmütigkeit und Gutgläubigkeit!
    Ich glaube halt immer an das Gute im Menschen und werde prompt enttäuscht.
    Anscheinend muss ich meine Lehrjahre machen.
    Mein Alter kannst du in meinem Profil nachlesen, bin nicht unbedingt stolz auf meinen Reinfall.:)
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    So einen hatte ich auch mal - nach zwei Jahren hatte ich 10.000 DM Schulden. Sieh zu, dass Du ihn los wirst. Wenn Du es mit netten Worten nicht schaffst (was ich mir vorstellen kann, weil solche Männer dann denken "Ach, die redet ja nur!"), dann werde deutlicher. Mir hat ein Selbstverteidigungkurs sehr geholfen, resoluter zu werden (vom Auftreten her).
    Glaube nicht alles, was er Dir erzählt. Es gibt Männer, die lügen der Frau die Hucke voll, nur um an materielle Vorteile zu gelangen.

    Das mag jetzt gemein klingen, aber jemand, der wirklich Panik-Attacken hat (und dies auch weiss), bandelt er nicht mit einem Menschen an, der 150 km entfernt wohnt. Ich hab eher den Verdacht, dass er bei seiner Ex rausgeflogen ist und nun eine neue Bleibe suchte. Mag sein, dass ich falsch liege und er (ausser der Tatsache, dass er sofort bei Dir eingezogen ist) keinerlei Ähnlichkeiten mit meinem Ex hat. Doch wenn jemand auf Besuch ist und nicht mehr geht, steckt da was anderes dahinter als Panik.

    Und es braucht Dir nicht peinlich sein, wenn Du an das Gute im Menschen glaubst. Das habe ich früher auch in solche extremer Form getan (wie gesagt: mein Ex!). Ich glaube auch immer noch an das Gute im Menschen, doch heute mit dem Unterschied, dass ich nicht mehr alles mit jedem dahergelaufenen Menschen teile - vor allem meine Wohnung und mein Geld nicht. Die Menschen mögen so gut oder so schlecht sein wie sie sind - doch meine persönlichen Grenzen dürfen nur Menschen überschreiten, wo eine Beziehung gewachsen ist (egal, wie gut der Mensch ist, meine Privatsphäre ist mir wichtig!)

    LG
    Ahorn

    PS: wenn er freiwillig nicht geht und Dir wieder irgendwas erzählt (evtl. auch seinen Charme einsetzt), dann denk an Deine Tochter und bleib hart. Wenn er "Panikanfälle" hat, dann könntest Du ihm ja einen stationären Aufenthalt in einer Klinik vorschlagen. Vorraussichtlich wird er das nicht wollen. Auch sonstige therapeutische Maßnahmen wird er ausschlagen (wenn ich ihn jetzt richtig einschätze). Wenn alles nichts hilft, nimm ihm den Schlüssel ab, oder lass das Schloss austauschen (kostet zwar ein wenig, ist aber billiger als ihn durchzufüttern - ich nehme an, er verdient kein Geld? Und auch sein Konto ist merkwürdigerweise leergeräumt?)

    Ich wünsch Dir alles Gute und viel Kraft!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen