1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nur die Sonne war Zeuge ...

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Niemand, 18. August 2005.

  1. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Der amerikanische Milliardärssohn Richard Greenleaf genießt sein Leben lieber mit seiner Freundin Marge Duval in Italien, als sich zu Hause um die Geschäft zu kümmern. Sein Vater beauftragt daraufhin Tom Ripley, der behauptet, Richard vom College zu kennen, seine Spross in Italien zu finden und ihn zur Heimkehr zu bewegen. 5.000 Dollar hat er ihm dafür versprochen - aber als Ripley Richard gefunden hat, denkt er gar nicht an den Heimflug. Er möchte auch einmal das "Dolce Vita" genießen; und er hat mehr im Sinn... Weshalb sollt er sich mit 5.000 Dollar abspeisen lassen, wenn er wesentlich mehr haben kann? Dafür muss er allerdings einige Demütigungen des doch recht überheblichen Lebemanns über sich ergehen lassen.
    Als die beiden alleine auf einer Bootstour unterwegs sind, passiert es: Tom bringt Richard um und kehrt alleine zurück. Marge erzählt er, Richard sei durchgebrannt und habe sie verlassen. Von da an beginnt Tom Ripley sein Doppelspiel. Während er für Marge noch immer Tom ist, schlüpft er für die meisten anderen in die Haut von Richard Greenleaf. Brenzlig wird es, als Freddy Miles, ein Freund von Richard, das Doppelleben bemerkt...

    ... und die Moral von der Geschicht: Es bleibt rein garnix auf Dauer im Dunkeln nicht :)
     
  2. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    hier taeuscht sich aber Niemand ;)!
    Hast du das Buch noch nicht ausgelesen?
    Denn der Gauner Ripley, der sich zu Unrecht das Geld seines Freundes angeeignet hat, nimmt das als Basis fuer eine neue Existenz und fuehrt ab sofort ein Leben in Saus und Braus, gemixt mit vielen Missetaten...
    Patricia Highsmith hat an die 15 oder mehr Buecher ueber Ripley geschrieben, er mordet und stiehlt, was das Zeug haelt und ist dem Leser trotzdem immer sympathisch.
    I love Highsmith - ihre Menschenkenntnis, ihren psychologischen Feinsinn, ihre Phantasie und last not least ihre Amoralitaet.
    Sie fuehrt uns klar vor Augen, wie schwierig es oft ist zu werten und zu urteilen!

    Bijoux
     
  3. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Hallo!

    1. Thema von "Allgemeine Diskussionen" nach "Bücher" verschoben.

    2. Quellentechnischer Nachtrag:
    Der Text im Eingangsposting ist eine Beschreibung der Verfilmung und stammt von amazon.de, film.de oder der DVD-Galaxie ;)


    .vloryahn.
     
  4. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Für mich deckt der Film klar auf, dass es sich einfach nicht rentiert nach Geld zu streben und schon garnicht mit diesen unortodoxen Machenschaften. Irgendwann fliegt alles auf und sei es nur aufgrund eines klitzekleinen Fehlers und der "Sonne" bleibt auch der kleinste Fehler nicht verborgen :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen