1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Nur" Angst??

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von missy000, 7. November 2006.

  1. missy000

    missy000 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Werbung:
    Also ich hab in meinem leben in letzter zeit viele veränderungen durch gemacht! und seitdem habe ich das gefühl dass alles nur mehr an mir vorbei zischt, also ich bekomme gar nichts mehr mit vom leben! ich sehe die schönen dinge nicht mehr und habe auch keine freunde mehr an den kleinen dingen! irgendwie geht das leben an mir vorbei! jetzt frage ich mich ob es die angst vor veränderung ist die mich so lähm!!??? vielleicht kann mir irgendjemand helfen!auf jeden fall habe ich nicht mehr das gefühl als würde ich wirklich leben!
     
  2. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Hallo Missy,
    denke dies ist ein Bewusstseinssprung, also es geht aufwärts!!! Du solltest in nächster Zeit versuchen dich sehr viel mit dir auseinander zu setzen, was du wirklich willst - also von Herzen!!!!

    :liebe1:
     
  3. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    Die kleinen Dinge machen dir möglicherweise deshalb keinen Spass mehr, weil es die falschen Dinge sind. Ich habe viel Spass an kleinen Dingen, wie zb:

    - ein Bild malen
    - eine nervende Person nachäffen
    - im Wald herumschreien
    - eine dumme Meinung mit Ironie ins Lächerliche ziehen (zB: "Ja du hast Recht, Vegetarier sind alles Spinner, schon Hitler war Vegetarier, und das heisst doch was!")
    - Die Welt mit allen bösen Spielarten des Humors betrachten

    Kurz gesagt, "böse" sein hilft! Eine kleine Anleitung dazu: http://www.youtube.com/watch?v=O9vxGDRvgoA
    :firedevil
     
  4. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Liebe(r) Missy 000

    Der Name sagt mir, dass du etwas vermisst, oder etwas verloren gegangen ist (to miss) und dass das Mist ist und dass du am Nullpunkt bist, doppelt und dreifach.

    Die Idee vom Bewusstseinssprung ist gar nicht abwegig...denn der Nullpunkt, der Eindruck nicht mehr im System mitzuschwimmen, nicht mehr Teil des Lebens zu sein, welches sich da um dich bewegt, das ist eine Gelegenheit ganz loszulassen und ganz neu einzusteigen, erneuert.

    Mein Tipp. Renne nicht dem Leben hinterher, sondern fühle genau, wie das jetzt in dir für dich ist. Ich sehe eine Sequenz: Missy steht ruhig da, aber das Leben zischt vorbei, wie die Autos auf der Schnellstraße. Wenn du dich nun selbst, als den ruhenden Pol wahrnehmen kannst und das mal als Qualität ummünzt, anstatt als Versäumnis, dann hast du eine Gelegenheit klar zu sehen, in welcher Unrast das Leben um dich stattfindet. Kannst du aus der Lähmung eine Stille umdeuten oder zulassen? Kannst du dich entspannen und dich in die Tiefe sinken lassen? Wenn du mal gar nicht bewertest und nur spürst... was tut dir weh (seelisch-körperlich)? Nur im Moment der Stille und Gegenwärtigkeit ist die vollständige Wahrnehmung möglich.
    Deine Überschrift spricht von Angst und du erwähnst sie nochmal als Angst vor Veränderung. Kann es sein, dass du schon spürst, was und wohin sich etwas in dir verändern möchte und welche Hemmnisse dir verbieten, diese Wünsche zu leben? Kultiviere das Gefühl des Vertrauens, dass deine innere Stimme... und zwar die Stimme, die eine Veränderung ersehnt und noch zögert... dass diese Stimme deine Wahrheit sagt und das Tor ist zurück in deine natürliche Freude.

    Gute Wünsche :liebe1:
    K.S.
     
  5. missy000

    missy000 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    77
    Ort:
    also ich will mal wirklich wow und danke sagen! :kuss1:
    ihr habt mir die augen auf mehrere arten geöffnet! Ich denke ich hab schon eine vorahnung wie mich diese veränderung beeinflussen wird und sie gefällt mir gar nicht! bin gerade erst vor einem monat nach wien gegangen um dort zu arbeiten! und bin noch ein wenig alleine! also eigentlich einsam! aber dass alleine kann doch nicht der grund für diese angst sein! mir kommt es vor als würde ich das leben nicht leben! wisst ihr! und ich habe es auch schon versucht! die natur wieder zu sehen wenn ich spazieren gehe aber irgendwie kann ich sie nicht sehen! und dass finde ich schlimm! die natur war für mich immer der ort zum krafttanken, zum energie holen! mir kommt es vor als würde ich jetzt von nirgens mehr energie bekommen! Fühlt sich schrecklich an und meine engel können mir leider auchnicht weiterhelfen!!:dontknow:
     
  6. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Ja, Missy, das kenne ich auch, solche Phasen. Dann zu ver-suchen, das zu sehen, was man früher sah, bringt nichts. Dieses belebte Sehen, das erfüllte Erleben, welches du vermisst, das hängt mit der inneren Liebe zusammen. Wenn du zur Zeit einsam und eventuell durch die neue Lebensumgebung und Lebensumstände verunsichert bist, dann ist der Zugang vorübergehend gestört. Also ich bin sicher, der Schlüssel liegt in der Annahme deiner Einsamkeit, in der Annahme deiner Umstellungsunsicherheit. Lass es geschehen, wie es ist, suche nicht "krampfhaft", denn das Loslassen führt zur Offenheit, das Krampfen verschließt. Und es gibt auch mal eine Sauregurkenzeit, akzeptier sie. Was mich aus solchen Situationen gern rausholt: In die Absichtslosigkeit zu gehen. Folge (zunächst mal in der Freizeit:) )jedem Impuls, der sich von allein meldet, das bringt den Fluss wieder zum Fließen. Denn diese Impulse verbinden dich mit deinem Inneren. Und dort ist immer volles Leben. Nur manchmal sind die Zugänge etwas versperrt.
    :liebe1: K.S.
     
  7. missy000

    missy000 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    77
    Ort:

    Danke für die adresse! aber ich tendiere mehr zur liebenswürdigkeit!
    ja für die kleinen dinge die das leben ausmachen habe ich leider zur zeit überhaupt keine zeit! das belastet mich glaube ich auch irgendwie!
     
  8. missy000

    missy000 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    77
    Ort:

    Ich werde versuchen es so hinzunehmen wie es ist aber es wird mir bestimmt nicht leicht fallen! vielleicht schaffe ich es dass sich die zugänge wieder öffnen! ich hoffe es zumindest! denn so leben wie jetzt das ist einfach kein leben für mich! ja aber leider bin ich so wenn etwas nicht funktioniert versuche ich es kranpfhaft! aber vielleicht schaffe ich es lozulassen! aber leicht wird das bestimmt nicht! und warum mich meine engel zur zeit nicht hören verstehe ich überhaupt nicht
    :liebe1:
     
  9. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Miss(y)verständnis: Es geht überhaupt nicht um Hinnahme deiner Lebensverhältnisse, sondern um Annahme deines Gefühls dazu!

    Indem du nicht versuchst nun dringend das Gute in deiner Situation zu sehen, sondern deinem Empfinden erlaubst, genauso erlebt und anerkannt zu werden, wie es ist, kannst du herausfinden, was wirklich los ist.

    Wenn du dir erlaubst in dein wahres Gefühl hineinzuentspannen, bekommt deine innere Stimme Gelegenheit mit dir zu sprechen. Dann findest du heraus, ob es nur um Eingewöhnungsschwierigkeiten geht (zum Beispiel durch Festhalten an dem, was du früher gewöhnt warst) oder ob du tatsächlich am falschen Platz gelandet bist und deine Seele einen ganz andren Ort (oder andren Job?) braucht, um sich zu leben... klar?

    :kuss1:
     
  10. missy000

    missy000 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Werbung:
    Hab schon verstanden! ich versuch eh immer in mich hinen zu hören aber das ist im moment leichter getan als gesagt! :confused:
    und ich werd auch versuchen meine gefühle zuzulassen! aber verwirrt bin ich trotzdem sehr!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen