1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nur Akademiker/Maturanten können reden... *sfg*

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von JoyeuX, 25. Juli 2007.

  1. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Hat jemand von euch heute zufälligerweise die "Österreich" gelesen, den Artikel mit den Bombenfunden vor dem Wr. Parlament?
    Da stand dass der/die Bombenleger wohl Akademiker, oder zumindest Maturanten sein sollen, da sie sich gewählt ausdrücken, einen schönen Schreibstil besitzen, und keine Rechtschreibfehler machen.

    Äh, hö.....ja....alle restlichen Schulbesucher, Mittelschüler oder noch schlimmer Hauptschüler und sonstiges Gesindel, ihr seid alle nicht klug genug, macht Rechdschreipfeler, könt eich nix austrüken, und seit überhaupt total ungebildede Folk, wek, wek, nix gud!

    :clown:
     
  2. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.523
    Ja, Unverschämtheit von den Zeitungsfritzen, den Nicht-Akademikern und Nicht-Abiturienten das Zeug zum Bombenlegen abzusprechen. Diese Diskriminierung muß endlich aufhören. Nur weil jemand mehr Rechtschreibfehler macht, heißt das noch lange nicht, daß er aus dem Kreis möglicher Terroristen ausgegrenzt werden darf! Das ist herabsetzend und entwürdigend.

    Wie schön, daß du dich gegen solche empörenden Ungerechtigkeiten engagierst.

    :)
     
  3. sage

    sage Guest

    Nun, ich kenne genügend "Akemiker", bei denen graust es einem vor der Ausdrucksweise, gilt aber auch für andere.
    Was immer wieder beeindruckend aber auch teilweise beschämend ist, wie gut manch ein "Ausländer", Türke u.ä., die deutsche Sprache beherrscht.
    Zuerst denkt man(Telephongespräch), hey endlich ein Deutscher, der sich auszudrücken versteht und noch richtiges Hochdeutsch beherrscht und dann nennt er/sie den Namen.
    Schon bei den Kindern fällt es auf, die ausländischen Kinder sind meist höflicher, aufgeschlossener und sprechen deutsch in verständlicher Weise.


    Sage
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim

    Du ebenfalls nix kapieren wolen was ich sagen, 100 prozendig Sonderschüler!

    :clown:
     
  5. L0ki

    L0ki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    335
    Je pempti boga, mein Kinder B-Zug, "B" is "Besser"

    :clown:
     
  6. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    Werbung:
    hello ihr,

    Akademiker, Maturanten oder sonst irgend ein magister mit welchen vorzeichen auch immer (besagt ja das diejenigen die titeln haben das nicht genug ist und sich auch differnzieren wollen weil mag ist ja nicht irgendein mag) sagen REIN gar nichts über wortgewandtheit, stil und noch weniger über menschlichkeit, logisches denkvermögen sowie ganz zu schweigen von geistiger entwicklung oder auch zuhören und antworten (ein gespräch führen) aus!

    das ist meine erfahrung
    ich hab beruflich schon mit leuten zu tun gehabt
    zb einen großindustriellen ... angeblich ja auch gebildet aber im prinzip
    führt er sich auf wie ein 5 jähriger der gern was hätt aber nicht kriegt!

    weiters muss ich aus meiner erfahrung sagen, daß diejenigen mit titeln
    sich im leben mehr narrenfreiheit gönnen.
    auf deutsch gesagt, sie bescheissen mehr und sind korrupter!!!!
    man könnte fast sagen skrupellos und scheinbar ohne ge-wissen ...
    das sind auch erfahrungen aus hunderten von leuten!
    das hat sich zufälligerweise herausgestellt, grundsätzlich interessiert mich nicht was ein mensch irgendwann mal gemacht hat, ob er was studiert hat oder ob er sonst was gemacht hat ... mich interessiert was und wie er IST in dem moment wo er vor mir steht und wie er handelt ... das ist alles und so sollte es meiner meinung auch sein wenn man menschen begegnet


    lg vom liber
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen