1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nun eine Göttin der Hexen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Vovin, 29. September 2004.

  1. Vovin

    Vovin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Mönchengladbach
    Werbung:
    Vor einigen tagen setzte ich einen Text der den Hexengott erklärt hier hin um einige Mißverständnisse und Vorurteile wegzuräumen.

    Nun mal ein Text der eine/ die Hexengöttin erklärt:

    Aradia
    Ihr sucht mich, weil ihr in Schwierigkeiten steckt.
    Ihr wißt, daß ihr mehr über euch und die Welt lernen müßt
    und lauft auf der Suche nach Wissen umher,
    geht zu Gurus, nehmt an Tausenden von Seminaren teil,
    sucht nach heiligen Männern oder heiligen Frauen.
    Halt!
    Für dieses Verlangen und Suchen
    und die ewige Unsicherheit besteht keine Notwendigkeit.
    Wenn ihr die Antworten nicht in euch findet,
    werdet ihr sie auch niemals draußen finden.
    Ich bin Aradia, der Avatar der Mondin.
    Als Frau war ich zu Fleisch geworden und bin unter euch gewandelt.
    Ich habe eure Armut gesehen,
    euer verzweifeltes Leben, euer Bedürfnis nach Liebe und Nahrung.
    Während eines langen Lebens habe ich euer Elend geteilt
    und als ich diese Welt verließ, hinterließ ich euch meine Anweisungen darüber,
    was ihr tun sollt, wenn ihr weiteren Rates und weiterer Kraft bedürft
    Kommt einmal im Monat, zur Vollmondin, wieder in meine Gegenwart.
    Sammelt euch an versteckten Plätzen - in der Wüste, im Wald, auf Bergen oder Wiesen, auf felsigen Gipfeln, an sandigen Stranden, in Nationalparks, in Hinterhöfen und auf unbebauten Grundstücken oder sogar auf Dachterrassen - wo immer ihr mit mir allein sein könnt.
    Hier werden wir uns versammeln und den mächtigen Geist meiner Mutter Mondin, der Diana, verehren. Sie ist die wahre Lehrerin jeder Magie, von ihr rührt jede Eingebung her, die euch auf ihren Pfad führen wird, ihrer ist die Magie, die die eure erwecken wird und denjenigen Macht verleihen wird, die jetzt schwach und unterdrückt sind.
    Die Mondkönigin war es, die mich zu euch gesandt hat, weil unter euch so viel Leid und Sklaverei herrschte.
    Diana verachtet die Sklaverei als den Tod der Seele. Die Lehre, die sie mir für euch weitergegeben hat ist Freiheit, die Freiheit, unser Leben nach der goldenen Regel zu leben:
    »Tu, was du willst und schade niemandem!«
    Das ist das einzige Gesetz, das ihr braucht.

    Wenn ihr es befolgen könnt, braucht ihr keine weiteren Gebote.
    Tragt nur eure Haut, wenn ihr mich in euren Kreis ruft. Kommt mit eurem Himmelskleid, ohne Gewand, das euch einer Zeit oder einem Jahrhundert zuordnen würde. Dies ist das Zeichen, daß ihr wahrhaft frei seid. Ihr seid für mich offen. Hexen wird man euch nennen, denn ihr seid die Geschöpfe der Mondin, die zu mir zurückgekehrt sind. Ihr seid das magische Volk, das die Regeln des Patriarchats bricht, das die Samen für eine bessere Zukunft sät.

    Erzählt mir, welcher Art eure Schwierigkeiten sind und ich werde euch Abhilfe verschaffen.
    Bereitet dann ein Festmahl mit Kuchen und Wein vor, segnet jeden Bissen, jeden Schluck und tanzt im Kreis herum, wild und frei. Speist danach zu meinen Ehren. Das alles wird euer eigenes, natürliches Selbst erwecken, eure Ketten sprengen, die Käfige öffnen. Laßt euch von der Vollmondin inspirieren, während ich unter euch wandle, euch heile oder euch Balsam für eure Wunden gebe.

    Ich bin immer noch eure Lehrerin, der einzige weibliche Avatar, jahrhundertelang ignoriert, aber jetzt in den befreiten Frauen vervielfacht. Die große Meisterin lebt jetzt in euch in jedem Atemzug, in jeder Bewegung. Ich warte darauf, mich euch durch eure Handlungen zu enthüllen. »Traut euch selbst!« ist meine Botschaft, vertraut darauf, daß euer Körper schon wissen wird, wann er ja und wann er nein sagen soll. Die Zeiten der Hexenbrände sind vorbei, aber bevor die Priester ihre ganze Macht verlieren, werden sie mit aller Kraft versuchen, euch nochmals zu vernichten.
    Dann müßt ihr standhaft sein, standhaft in eurem neugewonnenen Selbst.
    Überlaßt die Macht über euer Leben oder euren heiligen Geist nicht anderen.

    Die Tore des Himmels sind offen für die, die den Weg kennen.
    Den Tod solltet ihr nicht fürchten, meine heilige Mutter wird euch dort erwarten. Sie sorgt gut für die Lebenden wie die Toten, sie leitet zur Wiedergeburt, sie wird die Ungeborenen inspirieren, sich willige und liebende Mütter zu suchen. Geht mit allen Angelegenheiten zu ihr und betet zur Vollmondin. Die Ohren der Göttin sind offen und ihr Herz lauscht den eurigen. Musiziert und tanzt, denn das ist euer Leben.

    Laßt die Sorgen hinwegschmelzen, laßt Wunder sich eröffnen, die all eure Fragen beantworten werden.

    Ich bin Aradia, die erste Meisterin und Avatar.
    Willkommen in der Magie, meine Kinder, meine Hexen, willkommen im Licht der Vollmondin!
     
  2. akascha86

    akascha86 Guest

    aha.....interessanter text.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen