1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nummerierung der Karten

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Loge33, 16. Dezember 2007.

  1. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Hallo liebe Experten,

    kann mir jemand sagen, wie die Reihenfolge der Häuser zustande kommt? Also warum ist der Reiter 1, Klee 2 usw.? Warum ist das so? Was hat der Schlüssel mit der Zahl 33 zu tun, die Dame mit der 29 usf?

    LG Loge33
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ihr Lieben,

    vielleicht ist meine Frage komisch. Aber mir geht es eigentlich darum, wie das spezielle Ordnungssystem zustande gekommen ist, d.h. warum haben die Karten diese Reihenfolge von 1 nach 36, warum hat die Sonne die 31 und steht ganz unten zwischen Lilie und Mond??? Warum nicht zwischen Fisch und Kreuz???

    Und weiterhin: wenn die Karte im eigenen Haus liegt, ist das der Idealfall oder der schwierigste Fall? Nichtssagend oder die Holzhammermethode,damit der Kartenleger die Botschaft endlich deuten kann? Was wäre, angenommen alle Karten (oder viele/die meisten) fallen in ihr eigenes Haus?


    Heißt im eigenen Haus, dass sich die Karten selbst verstärken, als doppelte Betonung gelten – oder kommen sie dort zur Ruhe, weil sie quasi bei sich „zu Hause“ liegen?

    Zugegebenermaßen habe ich noch nicht probiert , das Kartenbild der Häuser in ihrer ursprünglichen Kombinationen zu interpretieren, für Tiefergehendes fehlt dann ja wohl auch die eigentliche Häuserbedeutung, so dass sich der Sinn irgendwie aufhebt?

    Vielleicht hat sich dazu schon der ein oder die andere Gedanken gemacht und ist weiter gekommen als ich. Auf jeden Fall: Danke fürs Lesen.
    LG Loge33

    p.s.:
    Ach so, ja vielleicht steht das alles schon in der Einleitung eines jeden Lenormand-Buches, das ich nicht lese?
     
  3. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Loge

    Die Erklärungen Deiner Fragen in Büchern zu finden, wirst du dich schwer tun. Vielleicht hier ein paar Tipps die Deine Suche erleichtern können:

    Lege die Karten der Nummerierung nach in 4 Reihen a 8 Karten. Dabei wir dir auffallen dass die Karten mit gleicher Quersumme unter einanderliegen - es beginnt links mit der "Eins" und endet rechts mit der "Neun" - welche für das "Neue" - das was als Nächstes kommt.

    Dann erinnere dich an das "Hexen-EinmalEins" von Goethe - besser gesagt an die Grundzahlen 1 - 9 und ihre Bedeutungen.

    Danach betrachte dir nocheinmal die Bilder der einzelnen Spalten von 1-9 ....

    Nehmen wir z. B.die Spalte 4: Haus - Kind - Wege - Sonne - irgendwo hat alles mit dem Haus zu tun?

    Du kannst aber auch vom Herrn (1) und der Dame (2) ausgehen: 1 und 2 ist die Polarität - 3 ist die Trinität - z.B. Lilie (3) die Familie - der der Sex...
    4 ist das Kind und 5 das Leben. 5 ist auch der Mensch in den Grundzahlen und es gibt 4 Elemente (Feuer Wasser Luft und Erde)

    Der andere Punkt zum Grübeln sind die Skatbilder und deren Zuordnung. Sie sind vermutlich von der kleinen Arkana des Tarot abgeleitet - denn indirekt kannst du alle 14 Karten (pro Farbe) darstellen mit den 9 Karten darstellen.

    Noch ein Tipp: Deute die Legung einfach einmal wenn die Karten der Reihe nach (4x9) ausgelegt sind. Du erfährst dabei, wie damals diese Designer der Karten die Welt gesehen haben.

    lg Dieter
     
  4. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Hallo Dieter,

    danke für deine Hilfestellung! Interessant die Skatkarten, mit denen ich doch angefangen habe...
    Erste Betrachtungen führen zur Offenbarung des Johannes, zum magischen Quadrat, was bei Feng Shui landet u.s.w....
    Allein mir fehlt im Moment ein wenig die Zeit mich zu vertiefen, aber ich freue mich schon auf die (geschichtliche) Auseinandersetzung mit den Designern, die ich eigentlich gut verstehen müsste...

    LG Loge33
     
  5. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Die Frage stellt sich mir immer noch ab und an.
    Hier also mal das Originalblatt.







    Kann jemand was zum "Ursprung" in den Lenies sagen oder hat sich darüber auch schon mal Gedanken gemacht,
    WARUM die Karten genau so angeordnet sind?
    Nicht unbedingt so sehr die Zahlen, aber die betreffenden Plätze, Positionen?
     
  6. Laura11

    Laura11 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    335
    Ort:
    im schönen NRW
    Werbung:
    Lieber Dieter,

    ich habe Deinen Beitrag jetzt schon ein paar Mal gelesen, aber ich habe irgendwie ein Brett vor dem Kopf. Kannst Du den lila unterlegten Text vielleicht noch einmal anders erklären?Das wär sehr lieb von Dir. Vielleicht begreife auch ich dann, was gemeint ist.

    Lieben Dank Laura
     
  7. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    LOL
    Sry, mein Fehler. Laura, guck mal aufs Datum, ;) btw. was ist denn daran unklar?
     
  8. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Irgendwie hab ich das Gefühl das geht nur mit 9x4:






    :blume:
     
  9. Laura11

    Laura11 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    335
    Ort:
    im schönen NRW
    Oje... aufs Datum hab ich nun wirklich nicht geachtet.

    Lege die Karten der Nummerierung nach in 4 Reihen a 8 Karten. Dabei wir dir auffallen dass die Karten mit gleicher Quersumme unter einanderliegen - es beginnt links mit der "Eins" und endet rechts mit der "Neun" - welche für das "Neue" - das was als Nächstes kommt.

    Ich gehe mal davon aus, dass Dieter 4 Reihen a 9 Karten meinte... oder??Was meint er mit: "dass die karten mit gleicher QS unter einander liegen" ?

    LG Laura
     
  10. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Probier' aus. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen