1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Numerologie

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von Tanne, 16. Januar 2005.

  1. Tanne

    Tanne Guest

    Werbung:
    Hallo Ihr Numerologie-Interessierten,


    also ich arbeite auch leidenschaftlich gerne mit der Numerologie und da es leider kein Forum dafür gibt, häng ich mich oft in Diskussionen rein, zB. bei Kartendeutungen oder bei der Frage " wie wird mein kommendes Jahr" im astrologischen Forum und geb meinen Zahlen-Senf dazu ab.

    Stimmt schon, dass die Zahlenlehre weit, weit hinten ansteht, nach Tarot und Astrologie, obwohl ich sehr viel aus den Zahlen herauslesen kann, ähnlich wie bei der Astrologie.

    Also wär ein Forum vielleicht doch eine gute Idee, meine ich.

    Also wenn Ihr Fragen habt, dann immer her damit.

    Liebe Grüße,
    Tanne
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Vielleicht könnten wir auch mal klären, welche Art der Nummerologie euer Interesse findet?

    Die Arbeit mit Geburtsdatum und Geburtszeit?
    Berechnet ihr (nur) verschiedene Zahlen?
    Oder zeichnet ihr ein Nummeroskop im Sinne der symbolpsychologischen Geburtsdatenanalyse?
    Oder interessiert ihr euch für Pentalogie?

    Oder gehts um Namen?
    Um das Umrechnen von Buchstaben in Zahlen?
    Wenn ja, welches Umrechnungs-System verwendet ihr?

    Oder worüber würdet ihr gern konkret schreiben wollen
    Und dass es gar keine Nummerologie-Foren gibt entspricht ganz sicher nicht den Tatsachen :schaukel:
    Hier nicht, das ist richtig.

    @licia,
    kannst du mir bitte den Link zu dem Forum mailen, welches du gefunden hattest? Weil könnte man sicher re-aktivieren :)
     
  3. Tanne

    Tanne Guest

    Hallo Christina,

    die Art und Weise wie ich Numerologie betreibe, hat mir meine Lehrerin und Mentorin über viele Jahre beigebracht. Alles überliefertes Wissen! habe des öfteren mal Bücher gekauft und bemerkt, dass es soviele unterschiedliche Arten und Interpretationen gibt, dass mir ganz schwindlig wurde, hat mich nur verunsichert.
    Ich leite seelische Zustände, Potenziale und Möglichkeiten ausschließlich aus dem Geburtsdatum ab, aus der Persönlichkeitszahl, sehe mir die Jahreszahl an, wo die Person gerade "steckt" und deute die einzelnen Zahlen aus Monat und Tag, etc. da gibts noch eine Menge mehr, kann ich hier nicht alles aufzählen.
    Für mich hat das oft mehr Hand und Fuß als das Kartenlegen, Numerologie ist ein bißchen wie Astrologie. Du bist ein Wassermann und wirst immer einer sein, wie in der Numerologie Du ein 9er Mensch bist und auch immer einer bleiben wirst.
    Mich interessiert das Potenzial das sich hinter den Zahlen verbirgt und wann man Gelegenheiten wahrnehmen sollte, der Weiterentwicklung wegen und wann was eher ungünstig liegt.

    Liebe Grüße,
    Tanne
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hi Tanne,
    Genau deswegen habe ich nachgefragt, weil eben Nummerologie nicht gleich Nummerologie ist - ich bin zwischenzeitlich auf 7 Umrechnungsarten von Buchstaben in Zahlen gelandet und ich kann mir durchaus vorstellen, dass ich in den nächsten Jahren noch weitere entdecke ;-)

    Arbeitest du auch mit väterlichem (Einer- und Zehnerstelle der Jahreszahl) und mütterlichem (Monat) Erbe? Das ist grad mein Thema, das zu hinterfragen an unterschiedlichen Personen, weil ich drauf gekommen bin, dass es sehr oft real nicht dem entspricht, was ich gelernt habe - oder ich habs einfach falsch verstanden.
     
  5. Tanne

    Tanne Guest

    Hallo Christina,

    Du scheinst da sehr wissenschaftlich ran zu gehen, das ist überhaupt nicht meine Ebene, wie schon gesagt, wurde mir das Wissen mündlich überliefert und geht sofort in die Praxis.
    Ich vermeide es mich durch Fachbücher durchzuwühlen und genau nach deren Berechnungen und Angaben meinen Namen und mein Geburtsdatum zu analysieren. Da geht ja jegliches Gespür dabei verloren.
    Bei 10er Schritten, schaue ich mir natürlich beides an, also wenn eine Persönlichkeitszahl auf 20 ausgeht, dann ziehe ich Zusammenhänge zwischen 20 und 2.
    Bei den Jahreszahlen geht es bei mir bis 14er Jahr, ein Teufelsjahr (15) gibt es nicht, also kommt man danach in die Liebenden.
    Wie Du siehst hat meine Zahlendeutung mit Tarot zu tun.
    Ich habe bislang nur gute Erfahrungen mit Numerologie gemacht und stütze mich gerne auf die Zahlen und ihre Ergebnisse. Was mit den Jahren dazu gekommen ist, ist eine gute Portion Gespür und Einfühlungsvermögen

    Liebe Grüße,
    Tanne
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Hi Tanne,

    ich hab von Tarot keine Ahnung. Ich hab die symbolpsychologische Geburtsdatenanalyse gelernt - und danach Pentalogie - hab aber dann interessehalber mir auch andere *Deutungsmöglichkeiten* angeschaut.

    Wobei mir das auch nicht wirklich liegt, wenn ich ein Buch hab, wo drinnen steht, wenn sie die Zwischensumme xy erhalten, bedeutet das dies und jenes - das hab ich auch anders gelernt - und praktizier es auch so, wie ichs gelernt hab.

    Mir ging es um das Errechnen des Gruntypes - weil es macht - für mich - einen Unterschied, ob ich zB bei
    13.7.2003
    rechne
    1+3+7+2+0+0+3 = 16 = 1+6 = 7
    pder
    1+3+7+20+0+3 = 34 = 3+4 = 7
    weil für mich ist auch diese Zwischensumme wichtig, drum hätte es mich interessiert, wie du auf den Grundtyp kommst.
     
  7. Tanne

    Tanne Guest

    Guten Morgen Christina,

    ich rechne nicht waagrecht, sondern senkrecht:
    13
    07
    2003
    -----
    2023 = 7

    Hierbei schau ich mir aus der Gesamtsumme die letzten beiden Zahlen an, die 2 und die 3, der 20er oder der 19er davor haben keine Relevanz.

    Die wichtigsten Zahlen, um jemanden zu beschreiben, sind die 13, die 7, die 20 (13+7) bzw. die 2, eben die 2 und die 3 (aus (20)23) und natürlich die Quersumme 7.

    So habe ich das gelernt und dann gehts natürlich weiter mit Jahreszahl errechnen, etc.

    Interessant, dass die "Zwischenziffern" bei Deiner Rechnung eine Bedeutung haben.

    Liebe Grüße,
    Tanne
     
  8. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Hallo

    Tarot ist in diesen Dingen sehr eingeschränkt, da es lediglich immer die Situationen der fragenden Person hinterleuchtet und eventuelle Tendenzen aufzeigt (veränderliche Faktoren). Doch im Tarot sind viele astrologische und nummerologische Aspekte enthalten. Die Kombinationen und Querverweise sind unheimlich interessant, um die Symbolik des Tarot zu hinterfragen und einen besseren Bezug dazu zu bekommen.

    Mit der Nummerologie hab ich erst angefangen, hab aber noch nicht so ne Richtung gefunden. Hoffe noch fündig zu werden. Momentan hat es mir Dan Millman angetan.

    Alles Liebe
    Romy
     
  9. Freude32

    Freude32 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo,

    habe mich noch gar nicht mit Nummerologie beschäftigt, mache zwar sehr viele´s (Bachblüten, Bushblüten, Kinesiologie, Klangmassage usw.), aber davon habe ich keine Ahnung.

    Mich würde aber schon sehr interssieren was mein Geburtsdatum zu sagen hat.

    Bin am 30.04.1972 geboren, wäre total interessant da einiges darüber zu erfahren.

    Liebe Grüße Monique
     
  10. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Hi Monique,

    also ich beginn mal - und bin schon neugierig, was bei Tannes Interpretation dann raus kommt ;-)

    30.4.(19)72

    Bedeutet in meiner Interpretation, dass du von väterlicher Seite als Aufgabe das Thema Gesundheit mitbekommen hast - entweder deine eigene - oder generell.
    Von der mütterlichen Seite kommt die Bereitschaft, zu Tun, zu Handeln, auch, die Verantwortung zu tragen.
    Deine eigene Herausforderung ist es, über Veränderung zu Entscheidungen und zum Tatimpuls zu gelangen.

    Von Geburt an ist die die spirituelle Ebene mit gegeben, sprich, du hast Zugang zu Intuition und medialen Fähigkeiten - Selbstvertrauen genauso wie Unterscheidungsmöglichkeiten.

    Im Laufe deines Lebens müßte mit ca. 26 ein Lebensabschnitt beendet worden sein - oder neu begonnen worden. Zumindest ist da dein erster Grundtyp beendet, der auch neue Herausforderungen bringen kann:

    Ab 26 kommt zur spirituellen Ebene noch das materielle Dreieck dazu, sprich, es ist eine Zeit des materiellen Erfolges, du müßtest tun können, was du willst, und es sollte von Erfolg gekrönt werden.

    Es ist aber auch eine Zeit der Sinnsuche, wo deine angeborene Entcheidungsfähigkeit noch durch deine Bereitschaft zu Neubeginn verstärkt wird, sich möglicherweise deine Liebe zum Körper durch Disziplin äussert, und deine Seele eine neue Lebensfülle erfährt.

    Deine Hauptkomponente ab 26 ist, durch Kraft und Energie dein BewusstSein erweitern, um daraus Harmonie und Ausgleich zu schaffen.

    Diese Zeit dauert bis 36, ab da ändert sich die Hauptkomponente derart, dass dein Durchsetzungsvermögen und deine Leistungskraft sich zu Klarheit, Kreativität und Spontanität wandelt, woraus dann im Endeffekt eine sprachliche Ausdrucksfähigkeit beliebiger Art werden wird.

    als Herausforderung - von 36 bis 72 tirtt dann die Schiksalsachse hervor, welche dich immer wieder zwischen *Bewahren von altbekannten* und *Flexible Veränderungsbereitschaft* schwanken kann - sprich, Sammelleidenschaft kann mit Wegwerforgien abwechseln.

    In dieser Zeit wird deine Liebe zum Wissen von Weisheit, Selbstvertrauen und auch dem Urgedächtnis bereichert, deine Handlungsfähigkeit und Ausdauer wird von Ideenwachstum unterstützt.

    Soviel mal für den Anfang, jetzt muß ich wieder was Arbeiten gehen ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen