1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

NR-Wahl '06: Österreich wählt - wen?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von gerry, 4. September 2006.

?

Welche Partei hat am Wahlsonntag die besten (Astro-)chancen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 4. Oktober 2006
  1. ÖVP

    1 Stimme(n)
    7,1%
  2. SPÖ

    4 Stimme(n)
    28,6%
  3. FPÖ

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Grüne

    5 Stimme(n)
    35,7%
  5. BZÖ

    2 Stimme(n)
    14,3%
  6. KPÖ

    2 Stimme(n)
    14,3%
  7. Liste Martin

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Andere

    1 Stimme(n)
    7,1%
  1. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo zusammen :)

    Wir haben zuletzt im Thread "Wer ist das?" Persönlichkeiten anhand astrologischer Merkmale auf die Spur zu kommen und haben nun eine sehr gute Möglichkeit, ein Ereignis, welches in naher Zukunft liegt, zu deuten und dann ex post mit der Wirklichkeit zu vergleichen.

    Das Ereignis: Österreich wählt am 01.10.2006 und um 17:00 Uhr werden die Wahllokale geschlossen sein, das Wahlergebnis ist "geboren". Als Geburtsort des Wahlergebnisses gilt mE Wien, hier steht der Zentralrechner, der das Ergebnis auswirft, gebärt. Alle relevanten (nicht-astrologischen) Infos dazu gibt es z.B. hier.

    Weitere relevante Daten: Republik Österreich, 12.11.1918, 16:00 MEZ Wien (AC 13 Stier)

    [​IMG]
    Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel, 07.06.1945, 23:00 MEZ (KEINE Sommerzeit!! - allerdings hier streiten sich die Zeitforscher, ob in Wien die Russen in den Kriegswirren die SZ schon abgeschafft haben oder nicht; sprich Steinbock- oder Wassermann-Aszendent bei Schüssel? Ich neige zu Wassermann-AC)
    [​IMG]
    Beide Horoskope zeigen außen die Transite des Wahltages (17:00 Uhr). An Aspekten habe ich Konjunktion
    Quadrat, Opposition (rote Aspektlinien)
    Trigon (blaue Aspektlinien) und
    Spiegelpunkte (graue Aspektlinien)
    eingezeichnet.


    Am 1. Oktober entscheiden Österreichs Wähler darüber, welche Parteien künftig im Nationalrat vertreten sein werden. Im Wahlkampf versuchen ÖVP, SPÖ, Grüne, BZÖ, FPÖ, KPÖ und die Liste H.P. Martin mit verschiedenen Themen zu punkten.

    Frage 1: Bleibt Dr. Wolfgang Schüssel Bundeskanzler?
    Frage 2: Welche Partei hat astrologisch gesehen die besten Karten für den Wahlsonntag?

    Bin gespannt auf das Ergebnis, das wir hier am 01.10. VOR 17 Uhr haben!

    Alles Liebe
    Gerry
     
  2. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Wählt NIEMAND!
    NIEMAND wird seine Wahlversprechen halten!
    NIEMAND fordert mehr Recht ür das Volk!
    NIEMAND weiss, was Demokratie bedeutet!

    NIEMAND tut das nur für euch!!!!
    also: wählt NIEMAND!

    :D
     
  3. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Nachtrag Geburtsdaten der Wahlkandidaten:

    1 ÖVP Wolfgang Schüssel: 07.06.1945, Wien, 23:00 MEZ (=22:00 UT!)
    2 SPÖ Alfred Gusenbauer: 08.02.1960, St. Pölten, 17:53 MEZ
    3 FPÖ H.C. Strache: 12.06.1969, Wien, Zeit unbekannt
    4 Grüne Alexander Van der Bellen: 18.01.1944, Wien, Geburtszeit unbekannt
    5 BZÖ Peter Westenthaler: 06.11.1967, Wien, 01:40 MEZ
    6 KPÖ Mirko Messner: 16.12.1948, Slovenjgradec, Geburtszeit unbekannt
    7 MATIN Hans Peter Martin: 11.08.1957, Bregenz, Geburtszeit unbekannt

    Vielleicht hat jemand die Daten von # 4, 6 und 7, das wäre fein!

    Alles Liebe
    Gerry
     
  4. Shiva

    Shiva Guest

    Hi,

    hab die mit dem grünen Balken ausgewählt ;-)

    Haben sicher den größten Zuwachs *gg*, prozentuell gesehen. Nur schade, dass der Mensch nicht Marxtauglich ist.

    um euch die Wahl zu erleichtern gibt es auch eine Homepage, die einen Fragenkatalog jeder Partei zugesendet und mit dem Resultat einen Test gemacht haben, den jeder für sich auswählen kann.

    http://www.wahlkabine.at/

    einfach "Wahlkabine starten" klicken und losgehts.

    lg

    Shiva
     
  5. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Hi Gerry!

    Schaumermal...

    ALso zunächst mal meine ich, das 17-Uhr-Datum ist das Ergebnis der Bekanntgabe der Hochrechnung. Da werden sozusagen die Reaktionen auf das wahrscheinliche Wahlergebnis manifest. Die "Geburtsstunde der Wahl" scheint mir eher die Verkündigung des amtlichen Endergebnisses zu sein, und der Zeitpunkt ist vorab nicht festzulegen. Kann aber, wenn's knapp läuft, bei der Verteilung der Mandate durchaus kolaitionsentscheidend sein, hätte also seine eigene Bedeutung, die sich von der ersten Reaktion auf die Hochrechung unterscheiden kann. Wenig wahrscheinlich, aber möglich. Daher schau ich erst einmal unter dem Aspekt: "Wie reagieren die Kandidaten auf die Hochrechnung?" Dazu habe ich die Transite des Wahltages über die Radices gelegt.

    Gusenbauer: sein IC (der "Nährboden seiner Empfindungen") wird von NE und SA quadriert, JU geht gerade über den IC. NE steht auch auf seiner Sonne (und JU im Quadrat zu ihr). Auf den ersten Blick würde ich sagen: Glücklich schaut der nicht drein...

    Schüssel: Auf den IC selbst geht kein T, auf Planeten in 4: Der T-Mond (Laune des Wahlvolkes) sendet ein exaktes BiQuintil auf seine Sonne und ein 1 1/2-Quadrat auf seinen Merkur. Und sein MC-Herrscher JU wird von T-JU per Sextil verwöhnt. Der schaut schon freundlicher in die Kameras...

    Westenthaler: Den halten die T bedeckt... weder IC noch SO noch MO aspektiert, der MC-Herrscher ME Spitze 3 erhält alledings ein exaktes Quintil von Saturn. Und der Nebel des Tarnens und Täuschens in 3, der NE, wird vom T-Mond mit einem Sextil und vom T-Pluto mit einem Halbsextil bedacht... gilt für das Wahlvolk hier "mundus vult decipi"? Meine Vermutung: Er steigt besser aus als die Demoskopen jetzt noch meinen...

    Van der Bellen: Da ist mangels Geburtszeit kein IC. Sein MO erhält ein Sextil, sein JU ein Trigon vom T-Pluto. Und sein R-SA steht im Sextil zum T-SA. Allerdings auch ein Halbquadrat von UR auf seine SO ... könnte ein respektables Ergebnis sein, das unter dem Strich dann doch nicht reicht für den Umsturz...

    Soweit erste Blicke in den Kaffeesud. Apropos brauner Sud, zu Strache sag ich nix, da müsst ich mir nachher die Zähne putzen. Ist ja Westenthaler schon grenzwertig.

    Wenn ich mehr Zeit hab, schaue ich mir auch noch die Fraktalen Progressionen der Herrschaften an. Next time same station...

    Alles Liebe,
    Jake
     
  6. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo zusammen! :)

    Das Österreich-Horoskop hat zwei nennswerte Transite:

    Neptun Quadrat R-Venus und
    Jupiter Konjunktion R-Sonne.

    Im Horoskop des amtierenden Kanzlers fällt auf, daß Venus über Neptun läuft und Neptun ein Trigon zur Radix-Sonne wirft. Durchaus positiv zu sehen für ihn. Sowohl Uranus als auch Neptun, beide Herrscher von 1, sind auch als Transit in diesem Haus, da geht es vorrangig um die Person Schüssel.

    Damit wird allerdings auch das Leuchten der Venus im Österreich-Horoskop auf den Prüfstand gestellt. Die Fragen der Wirtschaftskompetenz werden zu sehr auf das eigene Lager hingetrimmt, Herr von Schüssel-2 (Mars) Trigon AC. Österreich sagt aber auch "Jupiter Trigon Sonne", Einsicht zeigen (in Haus 7), ein Miteinander über die Parteigrenzen hinweg (diese Grenzen sind ja auch dem Neptun lästig, wenn er Venus quadriert).

    Schüssels Jupiter ist allerdings unaspektiert. Hier "matcht" er sich nicht mit Österreich - es sei denn, er öffnet die Grenzen seines Lagers und stellt eine Koalition in Aussicht, die Jupiter "hereinholt". Mal sehen, ob ich so einen "Jupiterpartner" unter den Kandidaten finde.

    Ich bin auch schon gespannt, was die fraktalen Progressionen bei den einzelnen Kandidaten hergeben, Jake :)

    Alles Liebe
    Gerry
     
  7. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Hi Gerry!

    Erst mal als Basis die FP (Placidus-Häuser) für die Bekanntgabe der Hochrechnung an sich... Ausgangspunkt die Staatsvertragsunterzeichnung, also die Geburt von Österreich II - schaut aus wie aus einem Demo-Beispiel für Aspektfiguren :)

    Die dann als Synastrie über die jeweilige FP der Kandidaten zum gleichen Zeitpunkt gelegt kann spannend werden... demnächst in diesem Theater...

    [​IMG]

    Ich pick nur mal ein Schmankerl heraus: Die Oppo MO-NE, die als Achse den Drachen und das harte Kreuz verbindet ... hier das Volk und dort die ... na, sagen wir mal: Wahlkampfaussagen...

    Und einen Tag später geht der Hauptauslöser in der FP, die AC-DC-Achse, über den Pluto... so wie's war wird's ned bleiben... aber dafür brauchst eh keine Astrologie :)

    Alles Liebe,
    Jake
     
  8. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    so... die fraktalen progressionen für schüssel und gusenbauer und die jeweiligen synastrien mit der FP des wahlabends...

    mehr demnächst...

    alles liebe,
    jake
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    und jetzt auch noch die Fraktalen Progressionen von van der Bellen und Westenthaler, jeweils auchmit der Synastrie zur FP der II. Republik am Wahltag...
     
  10. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Alsdann, erste riskante Versuche - beim Durchsehen der Fraktalen Progressionen ergeben sich vor allem für den Tag nach der Wahl interessante Auslösungen durch kardinale Achsen:

    Im A-Horoskop (FP der II. Republik) geht der AC über den Pluto im Löwen. Radikaler Umschwung?
    Der AC von Wolfgang Schüssel läuft am day after über den rückläufigen Uranus/Löwe der Österreich-FP... eine unliebsame Überraschung?
    Gusenbauer hat in der FP eine Konjunktion SO-PL, die im 1. Haus der Österreich-FP steht und vom Österreich-Mond mit einem Trigon verwöhnt wird. Über die Gusi-SO/PL geht der Österreich-AC ca. 2-3 Tage nach der Wahl...
    Van der Bellen hat in seiner FP den Jupiter am AC (exakt eigentlich AC an der HS JU/Chiron) und eine Konjunktion SO/MO/ME in 2 mit einem fetten Trigon auf den Zwillings-MC ... ich würde meinen, so sehen Sieger aus... in der Synastrie A mit vdB zeigt sich das allerdings durchwachsener...
    Westenthaler kriegt eins drüber, das zeigt sich in seiner FP und in der Synastrie. Strache schau ich mir gar nicht erst an, der kann ja wohl für niemand als Ko in Frage kommen.

    Synastrien der Kandidaten: Schüssel mit Gusenbauer ... äußerst gespannt, SO Oppo SO... können aber auch die Gegenpole einer großen Koalition sein. Gusenbauer mit Van der Bellen: Da gibt es etliche Anknüpfungspunkte, zum einen im Bereich der synastrischen Beziehungen der persönlichen Planeten, zum anderen mit dem Trigon des vdB-Pluto auf den Gusi-AC... Steigbügelhalter für den Umschwung? Aber auch der Schüssel-MC kriegt ein Trigon vom vdB-Pluto... ich würde mit aller gebotener Vorsicht sagen, dass das Trigon auf den Gusi-AC stärker ist als Ausgangspunkt für einen Umschwung, zumal sich einfach in der Österreich-FP für mich der radikale Wandel abzeichnet.

    Mein Tipp daher:
    a) Es wird ziemlich knapp, und es könnte im Dreigestirn ÖVP-SPÖ-Grüne eigentlich jeder mit jedem ... unterm Strich sieht es für mich nach Rot-Grün aus... vielleicht hilft ja HPM mit... :)
    Die große Koalition erscheint mir nach dem Bauchgefühl als naheliegender, aber astrologisch wär das für mich zu wenig "radikaler Wandel" - da wär eine Grün-Beteiligung stimmiger.
    b) Nach der Wahl gibt's dann die ganz eindeutige Metagnose, warum es nur so und nicht anders kommen konnte... *g*

    Alles Liebe,
    Jake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen