1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Notfall-Reiki

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von schlafmaus, 2. Januar 2007.

  1. schlafmaus

    schlafmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo ihr lieben!

    Ich hab wieder mal Fragen über Fragen!:grouphug:

    Wenn ihr "Notfall-Reiki" gebt..........streicht ihr da auch zuerst die Aura?
    Wo legt ihr die Hände dabei auf?
    Wie lange macht ihr das?
    Müssen immer alle Chakren mit Reiki - Energie versorgt werden???

    Ein Beispiel:

    Ein Kind kann einfach nicht einschlafen, weil es viel zu nervös ist-
    wo legt ihr da eure Hände auf?

    Oder wenn ihr zu einem Unfall kommt..........und der Verunfalte ist im Schock...........Wie macht ihr das?

    Ich weiß, es sind sehr viele fragen auf einmal:doof:???

    licht und liebe
    eure Schlafmaus
     
  2. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    hallo schlafmaus,
    im notfall denke ich nicht an die aura.
    ich fühle, wohin es meine hände zieht.

    bei schock-patienten immer unbedingt zuerst an die stabile seitenlage denken und die mundhöhle kontrollieren auf verlegung der zunge, erbrochenes, verschlucktes usw., ... bei dem ganzen reiki nicht die wichtigsten dinge vernachlässigen!

    lg, romaschka
     
  3. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    ja romaschka, so seh ich das auch,in notfällen verlass ich mich auf meine intuition und denke nicht lang drüber nach ,was ich wo wann machen soll ,ich mein jetzt bei reikianwendung,die hände gehen dorthin wo sie sollen.natürlich darf man die notwendigen hilfmaßnahmen ,wie seitenlage usw nicht ausser acht lassen.
     
  4. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    Die intuition ist da wohl sehr wichtig..
    reiki leitet dich schon..
    die behandlung der chakren entsstand ja erst im westen.. in japan wird noch immer gelehrt, reiki v.a intuitiv anzuwenden..
    alles liebe
    thomas
     
  5. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Hallo Schlafmaus,

    in einem Notfall ist es natürlich wichtig, dass man erst einmal die medizinische Versorgung sicher stellt. Während man auf den Notarzt wartet, kann man die Zeit mit Reiki überbrücken.

    Jetzt mal zu Deinen Beispielen:
    Wenn ein Kind nicht schlafen kann, dann streiche ich die Aura aus, bzw. glatt. Das wirkt schon einmal entspannend, wie ich festgestellt habe. Man kann dann eine Hand auf die Stirn und die andere Hand auf den Solarplexus legen.

    Bei einem Unfall visualisiere ich das CR auf die Unfallsituation. Dann ist es natürlich fraglich, ob das Unfallopfer Reiki haben möchte. Ich würde ruhig auf die Person einreden und eine Hand auf den Rücken legen, wenn es möglich ist. Damit einem selbst der Unfall nicht so mit nimmt, lege ich mir die Hände auf mein Solarplexus oder auf das Herzchakra. Eine Pauschalantwort gibt es leider nicht, denn es kommt immer auf die Situation an.

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  6. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    da würde ich noch shk vorher anwenden umd ie situation zu hamonisieren und zu beruhigen und zu reinigen, dann erst ckr..
    alles liebe
    thomas
     
  7. schlafmaus

    schlafmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    14
    Vielen dank für eure Antworten!!

    Nur habe ich das mit dem "Notfall-Reiki" etwas anderst gemeint:dontknow2
    ( nicht so tragisch)
    Es ist mir schon klar dass ich bei einem Verletzten die Erste Hilfe anwende.

    Was ich eigentlich gemeint habe ist folgendes:

    Bei einer "normalen" Reiki-Behandlung wird ja alles in einer gewissen Reinfolge gemacht.
    Wenn jetzt aber z.B. meine Tochter einen Alptraum hatte würde ich ihr gerne etwas Reiki geben( damit sie sich wieder beruhigen kann)-aber eben keine "ganze"Behandlung . Sozusagen ein "notfall" Reiki.

    Schlafmaus
     
  8. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Ach sooooooooo!

    Hallo Schlafmaus,

    bei einem Notfall kannst Du natürlich einfach dort die Hände auflegen, wo Du möchtest und brauchst Dich nicht an einer Reihenfolge zu halten. :)

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  9. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    na leg sie ganz einfach auf die schultern, da tut ihr gut beruhigt sie und fliesst auf alle fälle
     
  10. schlafmaus

    schlafmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Danke für eure Tipps!

    Hab´s gleich bei meiner Tochter angewannt.........und es hat geklappt!:banane:


    DANKE
     

Diese Seite empfehlen