1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Non-Player-Character

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von 5teve23, 24. April 2008.

  1. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Werbung:
    Ihr kennt bestimmt die Leute die scheinbar nicht bewusst agieren...
    sie folgen ihren unbewussten Mustern und wissen nichtmal dass sie nur eine Rolle nach dem Drehbuch spielen... freier Wille und selbstkritisches Denken scheinen sie nicht zu kennen...

    Non-Player-Characters eben


    aber jetzt kommt die Frage:
    wie kann man solche Leute aus ihrer Rolle schmeissen?

    (und ist das aus der Rolle schmeissen nicht auchnur eine Rolle!?)

    gewisse - ich nenn es mal - Psychoprogramme, wie zB die "ZEN-Logik" in Koans, unmittelbar wahrgenommene Synchronizität, unfassbare und entsetzliche Erfahrungen, unmittelbar erlebte Magick oder sogenannte FNORDS, setzen gezielt darauf an den Typus - durch neue Wahrnehmungen die er bisher für unmöglich hielt - derart zu verwirren, dass seine Logistik sich selbst hinterfragt...
    (funktioniert aber auch nicht immer und kann schlimm enden)

    andererseits werden auch Drogen oder gewisse Medidationspraktiken genutzt die die Wahrnehmungsfilter fastschon durchlöchern und den Zensor ausschalten...
    manche gehen schon nahe an den Tod und sind nicht gerade einfach zu überwinden... wenn der Turm fällt gibt es nurnoch wenig orientierungsmöglichkeiten...
    ein PC ohne betriebssystem... ganz klar... LINUX MUSS HER
     
  2. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    wie kann man einem Menschen der von Mustern und Konditionen nix weiss, klarmachen dass er einer solchen unterliegt...

    oder andersgesagt:
    WIE kann man unbewussten Bewusstsein Bewusstsein bewusst se...machen?

    viele werden jetzt behaupten: man sagt es ihm einfach!

    aber bei den meisten macht es das nurnoch schlimmer...
    aus Angst sich selbst zuzugeben dass sie mit dem von werwardasnochschnell? benannten Roboterbewusstsein erliegen, steigern sie sich immer mehr in diese oder andere Muster und fühlen sich angegriffen... die böse böse Schlange die ihnen die Frucht der Erkenntnis schenken will
    (warum wars eg die Frau die sie angenommen hat? irgenwie nicht logisch für mich)


    oder einfach nur, der Typ der nach dem Saufgelage das Licht einschaltet :schnl:
     
  3. Gen Fu

    Gen Fu Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    323
    Mit "einfach" sagen funktioniert es ganz bestimmt nicht !
    Eine Sache kann auf mehrere Art und Weisen gesagt werden.
    Wichtig ist auch, wie man sich genau ausdrückt, manchmal ist es nicht vernünftig etwas ganz direkt zu sagen.
    Das mit dem Klarmachen ist auch so eine Sache...
    Schaffst du z.B. einem Schizophrenen Menschen klarzumachen, dass er krank ist ?
    Wenn er es verstehen würde, dann wäre er nicht wirklich krank.
    Ich nehme aber an, du meinst nicht Psychopathen, sondern normale Menschen, die spezifische "Mustern", also Verhaltensweisen zeigen. Was verstehst du unter "unterliegt" ?
    Jeder Mensch unterliegt im großen Maße seiner eigenen Persönlichkeit, oder hast du etwa jemanden gesehen, der seinen Charakter um 180 Grad dreht ?
    Vielleicht verstehe ich auch nicht ganz, worauf du hinaus willst, wenn so, dann sag es mir.
     
  4. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all

    ja, das WIE is aufjedenfall ein starker Faktor... aber manche WOLLENS einfach ned wahrhaben...
    so wie ein kleiner Vogel nicht wahrhaben will dass er fliegen sollte/könnte/müsste... da hilft ein kleiner stups der mama aus dem Nest :stickout2 (nur a metapher)


    [​IMG]


    genau... aber es gehr ned darum dass sie gewissen mustern unterliegen(das tut fast jeder), sondern dass sie sich dessen nichtmal bewusst sind!
    mit "unterliegt" mein ich genau das... denn wenn einem das nicht bewusst ist kann man nicht ändern/beeinflussen...


    beides - JA!

    zum 1. => siehe oben

    zum 2. JA! MICH :D
    ned gedreht, aber weiterentwickelt und verändert - und zwar in hohem maße - schon desöfteren... und nicht nur mich... es gibt auch GENUG andere metaprogrammierer: (im Grunde is jeder Magier einer, oder "sollte" es sein)
    Wilson, Crowley, Leary, ... um mal meine Favorits zu nennen :)


    dochdoch... ich glaub du weisst sehr gut was ich meine
    auch wenn du es vl anders bezeichnen würdest

    => es geht um Metaprogrammierung
     
  5. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    whaaa... deine ganzen Formatierungen machn das Zitieren ned grad einfach :stickout2
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    So lustig, wie´s klingt, ist das Ganze gar nicht, jedenfalls hab ich hier schon Leute aus der Rolle fallen sehen.
    Die haben sich regelrecht abgeschossen, weil sie ihren Part irgendwann nicht mehr spielen konnten und dann sind sie völlig auseinandergebrochen und ich hab´s irgendwie vorausgesehen, daß, wenn es mal "click" macht, es ganz übel enden wird.
    Da muß nur privater Stress und ein Disput hier im Forum zusammenkommen und dann ist´s aus mit der Schauspielerei.



    Sage
     
  7. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    ist es überhaupt gut, jemanden klarzumachen wie es um ihn steht, wenn dieser jemand es gar nicht wissen will...?

    helfen, obwohl keine hilfe gefragt ist?

    lg, frosch :blume:
     
  8. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Hab ich auch schon erlebt, daß da Leute dann durch einen Schock so aus ihrem NPC-Schema rausgerissen werden, daß sie zusammenbrechen. Trennung, Todesfall und dergleichen. Für die meisten Menschen ist der Status des NPC ein sehr effektiver Schutz. Und mal ehrlich, sind wir nicht alle ab und zu NPCs?

    ciao, :blume: Delphinium
     
  9. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    eben - und aus meiner persönlichen erfahrung weiß ich, dass ich erst dann hilfe annehmen konnte, wenn ich selbst dazu bereit war - vorher konnte man sich nur den kopf wund laufen aufn ner dicken mauer & man könnte sagen, es verzögerte sogar noch meine selbsterkenntnis, da ich es noch weniger annehmen konnte & wollte, wenn es mir wer anderer "zu früh" sagte, was er glaubte was bei mir nicht stimmte..
     
  10. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Werbung:
    warum lustig?

    ich sagte ja, dass es böse enden kann...

    aber um sich seine eigene persönlichkeit zamzubasteln muss die alte halt sterben...

    sterbe und werde...

    war damals auch kurz davor mich einliefern zu lassen... aber ich bereue es keineswegs... im gegenteil!


    klar, aber dessen bin ich mir bewusst



    möchte auch niemanden dazu zwingen...
    aber wenn dann jemand zu mir kommt, und meint er möchte auch gerne so sein und sich ändern, blablabla... und es DANN nicht packt dann macht es mich traurig, weil ich sehe, dass sie als NPC nur Probleme mit sich selbst machen/haben... und es gerne ändern wollen...
     

Diese Seite empfehlen