1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nochmal zum Thema Succubi (Sexualdämonen)

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Blacklight, 11. September 2007.

  1. Blacklight

    Blacklight Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    Anfang des Jahres gab es eine Diskussion zu diesem Thema, an der ich mich damals leider nicht beteiligen konnte.

    Aus gegebenen Anlass wollte ich dieses Thema noch einmal kurz aufwärmen. In diesem Beitrag geht es mir nicht um die Frage, ob es diese Art von Wesen wirklich gibt. Ich hoffe vielmehr, dass sich hier nun vor allem die jenigen zu Wort melden, die persönliche Erfahrungen mit solchen Wesen machen oder gemacht haben.

    Frater: Du hast damals recht viel zu dem Thema beigetragen und schriebst u.a. dass sich nach der Abwesiung die Du diesem Wesen erteilt hast, dieses Wesen materialisierte und in einer sehr hässlichen Erscheinung zeigte. Kannst Du Dich noch so gut daran erinnern, dass Du eventuell einige Details zu ihrem äußerlichen Erscheidungsbild beschreiben könntest?

    Catrin: Du schriebst, diese Wesen seien eigentlich gar nicht so negativ, wie sie immer dargestellt werden, sondern würden die Menschen gar lieben und ihnen bestimmte Fähigkeiten verleihen können. Woher hast Du diese Information und könntest Du mehr darüber berichten?

    Ich freue mich über jeden Beitrag von Leuten, die entweder persönliche Erfahrung mit dieser Art von Wesenheit haben und natürlich auch über Beiträge von Leuten, die glauben etwas qualifiziertes darüber zu wissen und beitragen zu können.

    Hintergrund:

    Mir ist es sehr unangenehm darüber zu sprechen, allerdings suche ich Antworten, da ich Begegnungen mit Wesen dieser Art habe. Da dies keine Einmal-Erlebnisse sind und dahinter offenbar weitaus mehr steckt als ein erotisches Abenteuer der besonderen Art und da die Tragweite dieser Erlebnisse weit über die Begegnung an sich hinaus geht bin ich für jede Information darüber dankbar die mir vielleicht dabei helfen kann damit weise umzugehen.

    Im Augenblick ist es so, dass ich sie keinenfalls als etwas grundsätzlich Negatives empfinde... Besser gesagt reizen mich diese sehr interessanten Besuche in der gleichen Itensität wie ich mich vor ihnen fürchte. Ich würde es einfach gerne besser verstehen...

    Viele Grüße

    Blacklight
     
  2. Frater 543

    Frater 543 Guest


    Es war jetzt nicht häßlich, wie man sich eine Dämonen so vorstellt. Es war immer noch eine weibliche Gestalt (jedenfalls ab Hüfte aufwärts, mehr habe ich nicht gesehen). Aber es war eben nicht mehr eine schöne, verführerische Frau, sondern aus seinen Augen sprach die Wut über meine verweigerte "Leistung". Das war das, was es so häßlich machte.
     
  3. Exorial

    Exorial Guest

    schönes thema, nur was möchtest du genau wissen?

    keine ahnung ob ein beitrag von mir für dich qualifiziert erscheint...

    wie ich es wahrnahm kann es bis zur wort wörtlichen fleischeslust zurückgehen, das dies nicht geselschaftskonform ist, sollte man m.e. schon berücksichtigen. eine archaische angelegenheit wo es darauf ankommt wie man damit umgeht....
    ich persönlich erlebte es als verknüpfungspunkt zu meiner ältesten und ursprünglichsten essenz. und als böse sehe ich es auf gar keinen fall.
     
  4. Blacklight

    Blacklight Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Deutschland
    Hm Okay,

    ich dachte, da wäre evtl. ein ganz bestimmtes Merkmal gewesen, was der Erscheinungsform dieses Wesens in besonderer Weise Ausdruck verliehen hätte.

    In meinen Begegnungen ist es immer das gleiche Merkmal: Eine schwarze Zunge
     
  5. Blacklight

    Blacklight Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Deutschland

    Hallo Exorial,

    interessant, dass sich ausgerechnet jemand auf meinen Beitrag meldet, der den Namen Exorial trägt (kam vor einigen Tagen mit dem Wesen/Thema Exorial in Berührung).

    Danke jedenfalls für Deinen Kommentar... genau das ist es.... wie man damit umgeht... ich weiß es nicht... Ich würde mich beispielsweise dieser Lust, wie Du beschreibst sehr gerne hingeben, fürchte jedoch Konsequenzen die ich nicht tragen will.

    Ich bin auch nicht sicher, ob ich das richtige Wort verwendete als ich von böse sprach. Dieses Wesen ist unheimlich dominant bzw. hm... sie ist nicht gerade sanft... und was ihren Gesichtsausdruck, ihre Ausstrahlung angeht so ist diese wenn böse, dann eher im Sinne von sehr negativ. Eine Mischung aus bedrohlich und dem Gegenteil von Wohlwollend...

    Was ich genau wissen wollte ist u.a. welche Konsequenzen die Verschmelzung mit diesem Wesen haben könnte. Da sie etwas von mir zu wollen scheint, vermute ich, dass sie mir nicht wirklich etwas zu geben bereit ist - höchstens Erfahrung. Allerdings ist der Reiz sehr groß und vielleicht misinterpretiere ich ihre Ausstrahlung und ein "Zulassen" könnte mir mehr geben als ich im Augenblick glaube... und sei es nur in dem Sinne, dass dieses Wesen eventuell in Resonanz mit einigen meiner inneren Entsprechungen steht und ich durch eine Vereinigung die Chance habe, mit mir an Bereichen ins Reine zu kommen, die derzeit noch disharmonisch sind.

    Hat sich etwas an Dir und in Deinem Leben verändert, nachdem Du es zugelassen hast?

    Mich brennt es außerdem zu erfahren was diese Formeln bedeuten, die dieses Wesen so oft aussprach und ich dachte, jemand hätte diesbezüglich vielleicht ähnliche Erfahrungen.

    Liebe Grüße

    Blacklight
     
  6. Exorial

    Exorial Guest

    Werbung:
    ich kann ja nur von mir reden, ich weiß nicht wie sie sich auf andere auswirkt. aber ich erlebte sie keinesfalls schadend. auch heisst es, dass frauen sie sich nicht anschauen sollten, auch damit habe ich kein problem. was sich bei mir änderte ist meine eigene haltung zu angeblichen "gefährlichen" wesen...nun mit allem gebe ich mich nicht ab, aber sie z.b. macht mir meinen bezug zu meinen schatten klar und ich kann ihn geniessen. das energiepotential ist stärker, ich sehe sie nicht, weil sie in mir ist. ich sehe mich selbst anders, archaischer, bilder die die grenzen der gesellschaft stark überschreiten. aber ich mag es, es ist urkraft und verbindet mich zur quelle....diese arachische urkraft geht bis zur zerstörung der manifestation, sie geht zurück bis zu einer zeit vor der menschheit....

    wie hast du sie erlebt? wie bist du auf sie gekommen?
     
  7. Blacklight

    Blacklight Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Deutschland
    Eine interessante Beschreibung. Du schreibst: "das energiepotential ist stärker, ich sehe sie nicht, weil sie in mir ist."

    Kannst Du diesen Satz erläutern? In wie fern "stärker"? Und zu dem "sehen" hast Du ja vorher geschrieben, Du hättest damit kein Problem - also es anzusehen obwohl es heißt, Frauen dürfen es nicht anschauen.

    Ist dieses Wesen durch eine Anrufung innerhalb eines Rituals zu Dir gekommen?


    Bei mir kam es im Prinzip "einfach so"... Ich weiß - nichts geschieht einfach so^^ aber ich habe es weder gerufen und ich bin mir recht sicher, dass dieses Wesen nicht durch mich erschaffen wurde (wie vielleicht manch einer vermuten könnte). Dafür sprechen zu viele Dinge dagegen...

    Das erste Mal kam sie vor ca. 3 Jahren... könnten mittlerweile auch vier sein. Ein wichtiger Zusammenhang der für die Begegnung verantwortlich sein könnte ist, dass ich mich vor und in jener Zeit sehr mit den verschiedenen Ausdrucksformen feinstofflicher Wesen beschäftigt habe. Da kam u.a. auch durch die Beziehung zu meiner damaligen partnerin, welche sehr medial veranlagt war und wir zwagsläufig mit diversen Wesen Bekanntschaft machten. Da ich ein Mensch bin der dazu neigt alles genaustens verstehen zu wollen hab ich angefangen mich mit diesem Thema intensiver auseinanderzusetzen. Auf Informationen darüber, dass es Wesen gibt, die der Bezeichnung Sexualdämon oder Succubui auch nur annähernd gerecht werden stieß ich allerdings nicht (um das mal vorweg zu nehmen).

    Da Gedanken in einer gewissen weise eine magnetische Eigenschaft besitzen kam es in jener Zeit auch häufig vor, dass Begegnungen zu diversen Wesen stattfanden - sowohl zu welchen die man als besonders "hell" bezeichnen könnte, aber auch zu Vertretern der Kehrseite.

    Als SIE mich schließlich besuchte war es also nichts neues für mich, generell (meist flüchtige) Besuche von feinstofflichen Wesen zu bekommen. In einer so intensiven Form haben Kontakte allerdings nie stattgefunden.

    Sorry, wenn ich so um den heißen Brei rumrede, aber vielleicht ist es ja wichtig was das Verständnis angeht...

    Jedenfalls fand die erste Begegnung statt, als ich genau an der Schwelle stand, den "astralen Zustand" zu erreichen. In diesem Zustand sind meine "geistigen Sinnesorgane" voll auf Empfang, sodass ich sie hören konnte. Ich hörte zunächst eine sanfte Stimme meinen Namen rufen und als ich mich geistig auf diese Stimme einstellte sah ich vor meinem inneren Auge das Bild einer wunderschönen Frau. Diese Frau entsprach rein optisch genau meinem Geschmack - das höchste Maß an Attraktivität, das sich mir für meinen Geschmack darstellen kann. Sie war groß, schlank, hatte sehr lange schwarze Haare und eine helle Haut. Man könnte sagen, dass sie ein wenig dem "Gothik-Stil" entsprach, den ich sehr anziehend finde. Und die Art, wie sie meinen Namen rief schien den Hauch einer Einladung in sich zu tragen.

    Da ich nun wirklich sehr angetan war von dieser -ich nenne es mal- "Begrüßung" erlaubte ich diesem Wesen mir näher zu kommen. Ich lud es ein, mit mir in Kontakt zu treten. Ab diesem Augenblick war sie da. Sie war natürlich nicht physisch, aber sie war voll und ganz in der physischen Ebene präsent (ich denke Du verstehst wie ich das meine). Da ich allerdings auch meine "anderen Sinnesorgane" aktiv hatte, konnte ich sie sehen als sei sie in der Tat physisch, also als wäre sie aus Fleisch und Blut. Erst stand sie neben meinem Bett und stieg im nächsten Moment auf mich und machte irgendwas mit mir, dass sich unbeschreiblich anfühlte. Unbeschreiblich schön... es war das Gefühl purer Extase und sehr sexuell, allerdings weniger körperlich sexuell - es war reine sexuelle Energie, die dieses Wesen in mich einströmen ließ. Und dann sah ich ihr zum ersten Mal ins Gesicht und was ich da sah entsprach in keinster Weise mehr der Form, wie sie sich mir innerhalb der von ihr geschaffenen Projektion zeigte, als sie mich rief. Sie hatte ein hässliches Gesicht und als sie sich zu mir herunterbeugte sah ich, dass sie eine rabenschwarze Zunge hatte. Natürlich war ich entsetzt und rational betrachtet wäre ich wohl in keinerlei sexueller Stimmung mehr gewesen, allerdings war die Energie, die von diesem Wesen ausging einfach unbezwingbar. Es war reine sexuelle Energie, der ich mich nicht wiedersetzen konnte.... eine Weile zumindest... Es fühlte sich einfach zu.... hm geil an :) und das obwohl ich fürchtete, dass dieser Akt in keinem Fall etwas Gutes zu bedeuten hat bzw. sie damit etwas mir nicht wohlwollendes bezweckt. Nach einer Weile hab ich es unter allergrößter Anstrengung geschafft, meinen Willen zu fokkusieren und wieder die Herrschaft über meinen physischen Körper zu erlangen. Meine geistigen Sinnesorgane kehrten wieder in sich das Wesen schien weg zu sein - ich war wieder frei....

    Seit dem hat sich einiges verändert, worauf ich jetzt nicht näher eingehen möchte, da ich ohnein schon zu Deiner Frage so viel schrieb.

    Gestern Nacht kam sie halt wieder und hob mich teilweise aus dem physischen Körper (wahrscheinlich um besser mit mir interagieren zu können). Sie stimmte dies allerdings so genau ab, dass ich wirklich genau dazwischen war - halb astral und halb im Körper, sodass die Energien nicht nur auf astraler Ebene spürbar waren sondern durchaus auch in meinem Körper. Allein das spricht schon gegen die Annahme, sie könnte von mir geschaffen sein, denn was sie tut macht sie in einer unglaublichen Präzision und ist sich der Techniken die sie verwendet um mich einzulullen offenbar vollkommen bewusst.

    Naja... soviel erst mal dazu... ich wollte Dich nicht zutexten und danke Dir, dass Du bis hier hin gelesen hast.

    Blacklight
     
  8. Exorial

    Exorial Guest

    schwer zu sagen ob es stärker oder eben mir bewusster geworden ist....

    irgendwie hat das wesen den weg zu mir gefunden :weihna1 und ich habe mich darauf eingelassen und es dann auch gerufen ;)
    aber wie gesagt, ich sehe sie nicht als getrennt von mir.

    um welches wesen handelt es sich bei dir? kennst du einen namen oder reden wir von derselben?
    mag sein, dass es für dich auch hilfreich wäre mit einem mann zu kommunizieren, denn wie gesagt, mich laugt sie nicht aus und mich will sie auch nicht besetzen ;)....

    geht auch über pn :)
     
  9. 213D1m4

    213D1m4 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Itzehoe
    Werbung:
    Halli hallo,

    ich weiss noch nicht genau, ob das hier an der richtigen Stelle geschieht, aber ich schildere möglich präzisen und nicht zu lang eine von mir empfundene Begegnung mit einem Wesen, welches mir den Begriff Succum(b) genannt hat, obwohl ich mir sicher bin, dass ich diesen BBegriff vorher nicht auf konventionelle Weise wahrgenommen haben könnte.
    Es war eine Art Schattengestalt mit definierter Struktur, aber keiner Tiefe, die quasi durch die Decke an der Wand entlang herunterkam, 3 schwarze, vieleicht auch dunkelblaue Zungen besaß und diese in meinen Kopf irgendwas gemacht haben, während es zu mir Sprach. Dazu muss ich aber ein bischen Bezug auf die Vorgeschichte nehmen: in dieser erschienen mir wunderliche Wesen, welche ich nicht verraten möchten und führten mit mir eine Art Überführung zu dem erst genannten Wesen durch eine Art Raum der durch Aufsteigende Blasen die fürchterlich anfählten Wenn sie durch meinen Körper durchdrangen.
    Erwartet wurde von mir, dass ich still liege und mich tot stelle, was ich nicht wirklich konnte weil meine Augen auf und zu gingen.
    Dieses Wesen sagte darauf etwa folgendes:" Was macht er hier? Er gehört nicht hierhin!" Und darauf erzählter er mir von "Succum(b)" (ich finde man kann das nicht mit Lauten darstellen), als von jemanden, der sich als erster auf den Grabhügel eines Toten setzte. Er bewunderte auch noch meine Englishkenntnisse, obwohl ich in deutscher Sprache mit ihm kommuniziert zu glauben habe. Ich empfand es nicht als böse, vor allem vor dem Hintergrund, das mir weit (weit, weit, weit..) fürchterliche Erscheinungen begegnet sind!

    Hoffe ich kann ein Wenig Licht ins Dunkel bringen!
    Zumindes das dunkle Lich ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen