1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nochmal eine Frage zu umgekehrten Karten- Was meint Ihr?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Missye, 24. Juni 2005.

  1. Missye

    Missye Guest

    Werbung:
    HALLO AN ALLE

    :suche:

    Bisher habe ich nur aufrecht liegende Karten gedeutet. Seit ich im Forum Mitglied bin, werde ich des öfteren mit umgekehrten Karten konfrontiert. :confused:

    Unabhängig davon ersteigerte ich im ebay ein praxisbezogenes Arbeitsbuch, in dem umfassende Interpretationen aufrechter und umgekehrter Karten aufgezeigt sind.

    Jetzt finde ich diese Möglichkeit sogar noch überzeugender. :zauberer1

    MEINE FRAGE:
    - Wenn die Fragestellung lautet: Was soll ich tun, um dieses oder jenes zu erreichen, also Ratschlag erwünscht wird, kann man aufrecht liegende Karten verwenden?

    - Wenn die Fragestellung lautet: Was tritt dann und dann ein, also zukunftbezogene Deutung sind umgekehrt liegende Karten aussagekräftiger, da der positive oder negative Aspekt besser zur Deutung kommt?


    WAS MEINT IHR?

    Vernajoy

    :danke:
     
  2. Wicca83

    Wicca83 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Bayern
    Hallo Vernajoy,

    das wichtigste ist, dass du dir vor dem Legen überlegst wie du die Karten deuten willst.
    Ich mache keinen Unterschied zwischen den verschiedenen Fragen, denn sowohl bei dem einen wie auch dem anderen sind beide Aspekt interessant und die Karte liegt eben, je nachdem was sie dir sagen will, aufrecht oder umgekehrt...
    Du kannst es aber auch anders machen und sagen, dass die Karte immer beide Aspekte darstellt und du dir überlegst, für welchen Aspekt sie nun in deiner Frage steht...

    lg

    Wicca83
     
  3. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    ..Wisst ihr,- wohlgemerkt... sollte es heißen, lieber V-Boy
    Nun,- bei Fragestellung... Was soll ich tun,.... sollte man darauf achten, ob eine Karte sich als "negativ" oder "positiv" in Erscheinung bringt. Vergessen sollte man aber NIEMALS, das jeder "Positiven" Antwort auch ein "Schatten" zugrunde liegt.- So hat "jede" Karte sowohl gute wie auch nicht so gute Seiten (an wem erinnert mich das NUR???? :rolleyes: ). Sollte Karte verkehrt herum liegen, ist die Interpretation der "umgekehrten" Karte zu nehmen.- ABER: DAmit Mensch nicht "allzu betrübt ist", kannst du ihn das "Positive" als Leckerli "zubereiten" (für ihn speziell herrichten, als: Wenn du sooo und so handelst, könnte es ......)
    Bei Positiver Sicht der Dinge sollte man aber auch immer berücksichtigen, wo entsprechende >Karte< steht (siehe einer meiner "Aktuellen" Deutungen). An Position 7+8 des Kelt.Kreuzes werden auch "Positive" Karten, negativ gedeutet,- egal ob dieses sich Richtig herum offenbaren, oder nicht (einst hatte ich mal eine "solche" Legung, da standen "GENAU" an dieser Stelle je eine Karte, die "verkehrt" herum lag. Ich musste die "negative" Karte also Positiv werten. Ein echt Seltsames "Unterfangen, was anscheinend Nur "Vollprofies" bewerkstelligen können. Tja,- und mit "Hinblick" auf die Aussagekraft der Karten kann ich mein Vorhergesagtes nur noch mal bekräftigen)
    Ich denke, Positives sollte bei "aufrechtstehenden" Karten "positiv" gewertet werden (außer dem "Gehängten",- der ist eine "Ausnahme", denn der steht "Freiwillig" auf dem Kopf-GRINS). Wenn diese Karte verkehrt herum liegt, sollte diese dann "verkehrt" gedeutet werden (manchmal schaue ich in der Wortbeschreibung des "Positiven" und formulier es "Negativ" (suche die "Negative Entsprechung" dazu)
    Quer liegende Karten beinhalten immer Beides,- und je nachdem, wie die anderen Karten "stehen", wird es entweder sooo,- oder soo gedeutet.

    Bei "was soll ich tun,.." würde das bedeuten: (Beispiel) Die Sonne lacht heute aus heiterem Himmel.(Positiv).... Nimm den Regenschirm mit, denn es könnte aus heiterem Himmel ein Wärmegewitter aufziehen.

    Bei "Was tritt ein,..-" könnte das bedeuten: Der Himmel ist zwar noch auf der einen Seite ziiiemlich Blau,- aber im "Westen" braut sich schon was zusammen. Es ist drückend heiß und unerträglich schwül. Alles schreit förmlich nach dem Kühlen Nass.
    Das "Meint" Ihr-
    ALIA
     
  4. Missye

    Missye Guest

    Hallo Alia,



     
  5. Missye

    Missye Guest

    Hallo Wicca83

    Vielen Dank für Deine Antwort


    Vernajoy
     
  6. Missye

    Missye Guest

    Werbung:
    Hallo Alia

    Vielen Dank für Deine Antwort


    Vernajoy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen