1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

noch ein symptom: immerwieder geschwollene augen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von gottsanne, 23. Februar 2007.

  1. gottsanne

    gottsanne Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    72
    Werbung:
    hallo an euch hellen köpfe

    ich habe immerwieder phasenweise rundum geschwollene augensäcke und lider. ich sehe dann immer verweint aus.:confused:
    ich habe das seit ca. 10 jahren. (beruflich hab ich seit dieser zeit probleme- weiß nciht was ich machen soll):confused: :confused: :confused:
    kann es etwas nicht sehen wollen sein?:confused:
    in dieser zeit ist das sehvermögen tatsächlich eingeschränkt.
    sehe verschwommen und ich fühl mich unendlich müde.
    ernährungsumstellung (glutenallergie) half anfangs, jetzt auch nimmma. therapie und antidepr. wurden mir immerwieder verschrieben, hilft aber auch ncihts mehr.
    was fällt euch intuitiv zu "geschwollenen augen" / gesicht ein, bzw. kennt ihr im raum wien jemanden an den ich mich wenden kann. will nicht wieder zu einem arzt gehen!
    hab angst, dass ich allein nimma raus komm- denn die symptome kommen immer wieder!!!
    aja: völlig symptomfrei und ohne wasser im gesicht (was bei den meisten genau umgekehrt ist) war ich in der schwangerschaft. das war mein köper völlig normal- sprich gesund!!!
    kein wasser - kein verweintes gesicht!
    ich weiß nimma weiter

    confused:
    dank euch
     
  2. Reinfried

    Reinfried Guest

    Dazu fallen mir ein paar Sachen ein. Erstmal: Bist Du durchgecheckt?

    Niere?
    Herz?
    Schilddrüse?
    Allergien?

    Von der Antlitzanalyse her können Schwellungen um die Augen, die nicht allergiebedingt sind, Zeichen von Niere, Herz, Schilddrüse, eventuell Leber sein.

    Es kann sich um gestaute Lymphflüssigkeit handeln, vor allem dann, wenns morgens ärger ist (da könnte sich allerdings auch eine Hausstaubmilbenallergie dahiner verstecken) - dicken Kopfpolster verwenden, um höher zu liegen, das hilft. Lymphdrainagen können da gut helfen.

    Sind die Schwellungen eher über oder unter den Augen oder beides? (über den augen deutet eher auf Augen Herz/Niere, unter den Augen eher auf Schilddrüse/Lymphstau).

    Organsprache: Angst haben, gesehen zu werden bzw. übersehen zu werden, das ginge dann allerdings eher in Richtung Schwellung wegen Tränendrüsenentzündung.

    Schock, etwas "übersehen" zu haben (z.B. im Job einen Fehler gemacht zu haben).

    Dann das naheliegendste (bei Schwellungen UNTER den Augen): zurückgehaltene Tränen, Traurigkeit, die nicht "gezeigt" werden darf.

    Wenn die Ursache an Niere/Herz/Schilddrüse/Allergie etc. liegt, müsste man da dann gucken....

    Soweit ein paar Inputs, ich hoffe, Du kannst damit etwas anfangen....

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. Das hatte ich früher auch mal, erst als ich durch die panikattacken viel geweint habe, hat es ganz nachgelassen, ich musste zu viel druck aushalten, und dann ist es aus mir herausgekommen und ich habe losgelassen.
     
  4. gottsanne

    gottsanne Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    72
    vielen dank reinfriede!!
    ich weiß, dass meine organe funktionieren. hatte vor einigen jahren, als es zum ersten mal aufgetreten war alle möglichen untersuchungen eben dann psychotherapie verordnet bekommen. stationär 6 wochen. danach war tatsächlich alles in ordnung, kam aber wieder.
    ich glaube es hat was mit angst- lebensangst zu tun.
    allergien habe ihc tatsächlich- gluten, eiweiß und kuhmilch aber trotz weglassen und totaler umstellung sind die schwellungen seit einigen monaten weider aufgetreten.
    vielleicht neue lebensmittelunverträglichkeiten aufgrund der einseitigen ernährung???
    aber ich kann einfach nciht glauben, dass es sich um etwas von "außen" handelt.
    ich glaube schon, dass es selbsterschaffen ist.
    mir fällt mal angst ein.
    oder kummer,...

    danke dir dennoch sehr.
    schönen abend noch
    :)
     
  5. gottsanne

    gottsanne Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    72
    hallo nochmals ich-
    also die angst gesehen zu werden ist sehr nahe!
    das lässt mir keine ruhe und es stimmt auch und passt auch sonst zu mir und meiem leben- genauso das übersehen werden.
    es hört sich an als ginge beides nicht auf einmal, aber das stimmt nicht.
    ich habe angst, "erkannt" zu werden (fühl mich manchmal als ganz schrekclichen menschen) und gleichzeitig die angst auf grund dieser schrecklichkeit, dass meine guten seiten nicht gesehen werden. meine talente-was auch immer.
    vielleciht definiere ich mich zu sehr über die schattenseiten und der kummer und die trauer darüber zeigt sich.
    ich weiß auch nicht, ... da hab ich nun eine menge zu erkennen.
    ich glaube fest dasran, dass ich es lösen kann... und deine ideen sind ein guter ansatz da mal tiefer rein zu schaen-
    VIELEN DANK
     
  6. gottsanne

    gottsanne Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    72
    Werbung:
    HALLO ENGEL 3

    wenn ich das so lese, erkenne ich, dass es bei mir genauso war. ich musste 6 wochen starionär eine therapie machen und in dieser ziet flossen sehr viele tränen und danach war auch sicher für ein jahr schluss mit geschwollenen augen. aber es kam wieder! was ihc merke ist, dass ich, wenn ich im moment bin (schaffe das nur bei meiner tochter) mir SOFORT tränen kommen. es ist furchtbar, oft hab ich das gefühl da sind sooooo viele aufgestaute gefühle drinnen und die suchen sich nun auf diesem wege anhörung.
    mal los heulen??

    danke dir für die antwort
     
  7. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Hallo Gotteshaufen,

    Ich sehe, dass man hier ueber alles spricht, aber niemand ueber IRIS (im Auge).

    Finde so einen Arzt, der das macht, in dem IRIS sieht man alle Krankheiten. Bei mir war er der erste, der ueber Leber, Niere und noch mehr gesagt hat.
    Das sind Aerzte, die auch so was untersuchen.

    Viel Glueck,
    Yelena
     
  8. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Gotteshaufen,

    die Schwellungen haben mit unterdrückten Tränen zu tun. Dahinter verstecken sich Gefühle, die weggeschoben worden sind, weil sie zu so schlimm und mächtig für einen sind, das derjenige meint, es nicht aushalten zu können sie zu fühlen. Vor kurzem habe ich gehört, dass vor dem Loslassen, das sich einlassen steht. Sich einlassen, auf die tatsächlichen Gefühle und den Schmerz, der dahinter steht. Dann kannst du auch herausfinden, womit es zu tun hat, nicht gesehen bzw. übersehen zu werden.

    Dahinter verbirgt sich oft ein Urschmerz, der mit der Kindheit zu tun hat. Und dieser Schmerz will nie wieder gefühlt werden, weil er so schlimm war. Irgendwann übernimmt dann der Körper als Ventil die Aufgabe diesen Zustand auszudrücken.

    Niere hat mit Partnerschaft zu tun. (der Eltern, Großeltern und später die eigene)
    Leber hat mit unterdrücktem Ärger und Wut zu tun, mit großen Frustrationen, die sich an unpassender Stelle Luft machen.
    Herz hat mit unterdrückter Liebe zu tun, Liebe die nicht fließen darf und woraus später sogar Hass und Verachtung entstehen kann.

    Liebe Grüße pluto
     
  9. Der Stille

    Der Stille Guest

    Hallo Gotteshaufen!

    Also ich habe jetzt vor kurzem gelesen das geschwollene augensäcke und lider davon kommen das die Schilddrüse nicht in ordnung ist. Ich meine gelesen zu haben es ist eine Schildrüsenunterfunktion aber bin mir nicht sicher. Lass dir mal die Schildrüse vom Arzt untersuchen.


    Der Stille
     
  10. gottsanne

    gottsanne Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    72
    Werbung:
    vielen dank an alle die mir ihre meinung und ihr wissen zu dem beitrag gesendet haben.
    ich werde mich zwar untersuchen lassen, glaube jedoch nciht an ein organisches leiden-
    das mit dem "nicht weinen", zu großen schmerz der nicht erlebt wird- stimmt glaub ich am ehesten- nein, das is es wohl.
    hab jetz a bissl die panik was da auf mich zu kommt, aber das muss jetzt mal raus und behandelt werden.
    so will i nimma.
    dank euch
    gotteshaufen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen