1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

NLS Bioresonanz

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von kulli, 26. Mai 2016.

  1. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    3.654
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Bioresonanz und Radionik kann man in der Geschichte nicht ganz trennen.
    Das Gemeinsame ist, man beschäftigt sich mit Frequenzen und auch mit der Lebensenergie, dazu gibt es verschiedene Namen:


    Orgon, Chi, Prana, Mana, Od, Reiki, Biophotonen, Äther


    Ich nenne mal ein paar Namen, die Forscher dieser Technik und dieser Energie waren oder noch sind:

    Karl Ludwig Freiherr von Reichenbach 1788-1869

    Pierre Jacques Antoine Bechamp 1816 - 1908

    Albert Abrams 1863-1924

    Ruth Drown 1892-1962

    Wilhelm Reich 1897-1957

    William J. Hale 1876-1955

    Royal Raymond Rife1888 - 1971

    George de la Warr 1904 - 1969

    Thomas Galen Hieronymus 1895 - 1988

    Erich Rasche 1946–2010

    Franz Morell 1921 - 1990

    Linus Pauling 1901 - 1994

    Johanna Budwig 1908 - 2003

    Hulda Clark 1928–2009

    Fritz-Albert Popp 1938

    Ich mache das deshalb, weil ich den Eindruck habe, dass dazu in der Welt des Internets immer mehr Informationen verschwinden.




     
    KingOfLions gefällt das.
  2. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    3.654
    Ort:
    Graz
    Ich fange mit Hulda Clark an, von ihren Büchern hab ich am meisten gelernt.

    Dr. Hulda Clark (1928–2009)
    Hulda Regehr Clark absolvierte ihr Biologiestudium in Saskatchewan, Kananda mit Bestnoten als MA, nach zwei Studienjahren an der McGill University wechselte sie nach Minnesota und studierte Biophysik und Zellphysiologie.

    1958 begann sie als Dr. der Physiologie ihre privaten Forschungen. Von 1963 bis 2007 führte sie eine eigene Praxis als Heilpraktikerin.
    1988 fand sie heraus, dass die Ursachen vieler Erkrankungen Parasiten und Umweltgifte seien. Sie entdeckte, dass alle Lebewesen eine bestimmte individuelle Frequenzbreite haben, mit der diese wie eine Radiostation, allerdings bei niedriger Spannung senden.

    Die Schulmedizin macht zwar innere Organe mit Röntgen, Ultraschall, Computertomographie CT, Magnetresonanztomographie MRT (Kernspintomographie) oder Positronen-Emissions-Tomographie (PET) sichtbar. Diese Geräte arbeiten mit Röntgenstrahlen, starken Magnetfeld, Ultraschall oder mithilfe von injizierten schwach radioaktiven Substanzen.
    Mit einem Synchrometer (Vorläufer des Bioresonanzgerätes), den sie entwickelte, konnte sie nun auch Parasiten, Bakterien, Viren, Pilze und auch Toxine „funkelekronisch“ im Körper orten.
    Sie nannte dies Biostrahlung und vermutete, dass es dasselbe sei, wie die Aura, die feinfühlige, nicht verbildete Menschen alter Kulturen schon seit tausenden Jahren nutzen.
    Leider würden Studenten systematisch gelehrt, mit Verachtung auf diese Ideen herabzublicken und vielen ist das Streben nach Anerkennung wichtiger als das Streben nach Wahrheit, zumal dieses Streben oft auch mit dem Verlust von Arbeitsplatz und Existenz einhergeht.Bei allen Krebskranken fand sie bei ~ 434 Kilohertz den großen Darmegel in der Leber. Wenn sie diese Frequenz einsetzte, starb er und wurde von den weißen Blutkörperchen eliminiert. Sie entdeckte auch den Zusammenhang von Umweltverschmutzung, Wohnraumgiften, Zahngiften, Giften in Lebensmittel & Körperpflegeprodukten und den Befall mit Parasiten, Bakterien, Viren und Pilzen. Nach ihrer Theorie schwächen Parasiten und Giftstoffe das Immunsystem und dadurch kommt es zu chronischen Erkrankungen, Müdigkeit und psychischen Leiden.
    Daraus ergab sich für sie, dass es eine Heilung nur mit einer ganzheitlichen Therapie geben kann, Reinigung der Entgiftungsorgane, die bekannte Leberreinigung nach Clark, Ausleitung der Giftstoffe, das Minimieren der fortwährenden Aufnahme von weiteren Giftstoffen, sowie eine gründliche Parasitenkur, eine Kombination aus Schwarzwalnusstinktur, Wermut und frisch gemahlenen Gewürznelken.
    Als wichtigsten Sanierungsschritt sah sie die Zahnsanierung, das Entfernen aller schädlichen Materialien (Amalgam) aus den Zähnen und das Beseitigen aller Infektionsherde.
    Zusätzlich zu diesen Maßnahmen empfahl sie den von ihr entwickelten Zapper, mit dem man Parasiten, Bakterien und Viren energetisch bekämpfen kann.
    Hulda Clark ermittelte Frequenzen von ungefähr 300 Parasiten, Bakterien, Viren, Pilzen und Krankheiten. Die Liste wurde inzwischen von anderen Ärzten ergänzt, derzeit sind über 6000 Frequenzen bekannt.

    ungefähre Frequenzbreiten:

    Menschen von 1.520 khz bis 9.460 (Kinder)

    Milben ~ 800 khz, Würmer ~ 400 khz, Bakterien und Viren ~300 khz, Pilze ~200 khz

    Hulda Clark wurde massiv bekämpft, 1999 sogar verhaftet, kurz darauf allerdings wieder freigesprochen. Krebs ist die einträglichste von allen Erkrankungen, es wird mit dieser Krankheit und den Hoffnungen der Menschen viel Unfug getrieben, auf allen Seiten. Einige Autoren behaupten sogar, es sei verboten, Krebs zu heilen, bzw. es gäbe ein Monopol auf Heilung, andere wiederum sehen es als Beweis von Scharlatanerie, weil Hulda Clark im Alter von 81 Jahren selber an Krebs (Multiples Myelom) gestorben ist. Sie hatte immer wieder betont, dass diese Energie des Frequenzgerätes bevorzugt an der Oberfläche von Objekten fließt. So konnte der Strom den Darminhalt oder das Innere von Gallensteinen oder auch Knochen nicht erreichen. Die Theorie stand noch in den Kinderschuhen und sie betonte das auch immer wieder.

    Sie schrieb Bücher über ihre Krebstherapie „Heilverfahren aller Krebsarten“ und „Heilung ist möglich“. Außer ihren Büchern verkaufte sie nie Produkte und verlangte für ihre Erfindungen keine Urheberrechtsgebühren, sie lebte sehr bescheiden und für die Forschung.
    Sie wünschte sich immer wieder mehr Zusammenarbeit unter den Wissenschaftlern, damit es Fortschritte in der Bekämpfung von Krebs und anderen Krankheiten gibt, eine Frau, die ich sehr bewundere.

    Ich hab ihre Bücher unzählige Male gelesen und lese sie noch immer.
     
    KingOfLions gefällt das.
  3. Zimmer72

    Zimmer72 Guest

    Wenn hier jemand mitliest, der ernsthaft krank ist, dann lasse sich diese Person bitte nicht von den aufgeführten Namen täuschen. Namen sagen nichts über eine Wirksamkeit aus. Nur, weil sich jemand mit etwas beschäftigt, heißt das nicht, dass dabei auch etwas brauchbares herauskommt.


    Hier, als Gegengewicht, eine Einschätzung der GWUP:


    Kritische Einschätzung der Wirksamkeit
    Die Erklärung der Wirkung ist spekulativ. Es fehlt eine Dokumentation der Anbieter. Kontrollierte Studien haben ergeben, dass das Gerät zur Diagnostik allergischer Erkrankungen ungeeignet ist - es erreicht eine Trefferquote wie ein Würfelspiel -, und dass es auch keinen Effekt hat, der größer als ein Placebo ist (Warnke et al. 1993; Kofler et al. 1996; Schöni et al. 1997). Die Wissenschaftler stufen Bioresonanz als Suggestivverfahren und "ideales Placebo" ein. Die Anwendung mag harmlos sein, aber Kranke, die sich auf seine Wirkung verlassen, können eine notwendige Behandlung versäumen. Gefährlich ist die Behauptung, eine Behandlung mit Bioresonanz könne Medikamente einsparen helfen: Es sind zwei Todesfälle dokumentiert, weil Heiler bei insulinpflichtigen Kindern mit Diabetes I das Insulin abgesetzt hatten: Eine Heilpraktikerin wurde zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt. Das Urteil ist seit 1995 rechtskräftig.


    Bioresonanztherapie muss als Irreführung der Kunden gelten. "Ärzte, die Bioresonanz (anwenden), sollten sich bewusst sein, dass sie eine weltweit operierende Finanzmafia stützen", meint die Aktion Bildungsinformation (Anonymus 1999). Die Schweizerische Gesellschaft für
    Allergologie und Immunologie warnt Ärzte und Patienten vor dem Einsatz dieses Verfahrens; in den USA wurde es bereits 1986 verboten, in Deutschland 1995 aus der Kostenübernahme durch Krankenkassen oder Beihilfe ausgeschlossen.


    Quelle: https://www.gwup.org/infos/themen/7...lternativmedizin-cam/843-bioresonanz-therapie
     
    Schlucke, Kallisto und TheAnimal gefällt das.
  4. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    3.654
    Ort:
    Graz
    Ich schreibe das doch als Gegengewicht zu Psiram.com, scienceblogs, GWUP - die Skeptiker,... u.a. Freunde der Pharmaindustrie.

    Das Internet ist ohnehin voll von diesen Warnungen ohne Argumente, ich hoffe du bist dir auch bewusst, wie viel mögliche Heilung du verhinderst, vermutlich hat sich kein einziger dieser Schreiberlinge mit Bioresonanz je beschäftigt und du auch nicht. Woher beziehen sie ihr Wissen? Wo du deines her hast, wissen wir ja.

    Eigentlich schade, es gibt selten echten Diskussionen oder Fragen. Gegner zitieren aus Google, super, jeder kann googlen. Glaubt ihr auch der TV-Werbung? Der Tageszeitung und dem Politiker, den ihr wählt?

    Da liest man hundert Bücher, forscht jahrelang, wird selber gesund und will helfen und da kommen Menschen, googeln und widerlegen dich, weil irgendwo steht, dass das Scharlatanerie ist. So einfach ist das? Kann das wirklich jeder, googeln meine ich und dann alles wissen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2016
    Miramoni, Anevay und Icelady gefällt das.
  5. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    3.654
    Ort:
    Graz
    noch was älteres nicht gefunden?
    Man könnte jeden Tag über Opfer der Pharmaindustrie klagen.
     
    east of the sun, Miramoni und Anevay gefällt das.
  6. Zimmer72

    Zimmer72 Guest

    Werbung:
    Ich verhindere mit meiner Kritik sicherlich keine Heilung. Eher erhoffe ich mir das Gegenteil, dass jemand noch rechtzeitig zum Arzt geht oder lebenswichtige Medikamente nicht abgesetzt werden.

    Leider habe ich in meiner Familie eine Person, die ernsthaft erkrankt ist und aus Verzweiflung schon vieles probiert hat. Auch dieses scheiß Gerät wurde für viel Geld angeschafft. Das Ende vom Lied war, dass Medikamente abgesetzt wurden und die ganze Familie durch die Hölle gegangen ist. Mehr werde ich dazu nicht schreiben.
     
    Bukowski, Kallisto, TheAnimal und 3 anderen gefällt das.
  7. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    3.654
    Ort:
    Graz
    Natürlich werden alte Geräte überteuert verkauft, überall, wo es um Geld geht, wird auch Geschäftemacherei betrieben. Auch kann ein Gerät nicht einfach so selten heilen. Wenn du jemals Hulda Clark gelesen hast, weisst du, dass eine komplette Ernährungsumstellung und Lebensumstellung notwendig ist, vor allem bei schweren Krankheiten.
    Lebenswichtige Medikamente wird kein vernünftiger Mensch absetzen, niemand hindert jemanden, auch zum Arzt zu gehen.
    Trotzdem ist das kein Argument gegen Bioresonanz, außer man kann das Gerät nicht bedienen, das ist gar nicht so einfach oder man hat nur ein primitives einfaches Gerät oder einen schlechten Therapeuten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2016
  8. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.400
    Ort:
    .
    und was tut man nun gegen Würmer?
     
  9. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    3.654
    Ort:
    Graz
    Es kommt darauf an welche und wo sie sind, ich hab hier gängige natürliche Parasitenmittel aufgeschrieben:

    http://www.esoterikforum.at/threads...per-ein-paradies-fuer-parasiten.211005/page-2

    Mit dem Bioresonanzgerät kann man sie auch schwächen oder töten, aber die Frequenzen erreichen z.B. nicht den Darminhalt, deshalb braucht man auch Kräuter, das einfachste ist roher Knoblauch.
     
    MichaelBlume gefällt das.
  10. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.773
    Werbung:

    Das besste Argument ist, dass dieses Schrott-Teil deinen Parasitenwahn bisher weder diagnostiziert noch geheilt hat.
     
    TheAnimal gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen