1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nikotin, Coffein und Solarplexus

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von guzzikelvin, 10. Mai 2005.

  1. guzzikelvin

    guzzikelvin Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo liebe leute,

    einerseitts bitte ich hier um rat bw suche ich jemanden der sich wirklich sehr gut auskennt.

    durch regelmässigem coca cola konsum und viel nikotin, macht mein solarplexus was er will. 3 stunden geh es mir gut und kaum reizt mich was, oder es ist irgendein anderer einfluss wie 10 min telefonieren oder ein platz mit schlechter enegie, schwupps, kompletter schwächeanfall.

    doch ohne coffein und nikotin , ich habs ausprobiert, fragt nicht, da dreht erst recht in meinem körper alles durch.

    hab zwar einen energetiker, der mich wieder zurechtbiegt, chakren reinigt und wieder aktiviert, doch wenn ich nur einkaufen gehe, gehts wieder schwupps und ich kann in wieder anrufen!!

    so langsam krieg ich auch massiven druck in der arbeit, kein arzt schreibt mich deswegen krank und in die klappsmühle will ich eigentlich auch nicht.

    hilfe hilfe hilfe, so langsam verzweifle ich !!!

    oder spielt sich alles nur im kopf ab?

    lg
     
  2. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    ich kenn dein problem aus eigener Erfahrung.

    Also ich kann nur empfehlen aufzuhören sowohl mit Coffein und mit Nikotin.

    Klar am Anfang denkst du, es zerreißt dich, aber nach einer Weile fühlst du dich wie neugeboren.

    Ich versprech dir, dass es dir nach spätestens einer Woche wieder besser geht, genauso wie ich dir versprech, dass es nicht anders vergeht.
    Am besten du unterstützt es durch Energiearbeit, die du selbst an dir durchführst, um deine Energien zu stärken, Natürlich ist die Unterstützung durch einen Energetiker nicht zu verachten.

    Hoffe, dass ich helfen konnte
     
  3. allmächd

    allmächd Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    371
    Ort:
    5 Fuss links- dann 4 fuss hoch
    könnte es vielleicht sein- dass du ein Angst/Panick PRoblem hast- ohne es bemerkt zu haben?!
    Ich kann genau nachvollziehen was du meinst. Aber bei mir ist es eher ein PAnickgefühl - dass es mich jeden Moment umhaut! Ich steh im Supermarkt und alles fängt sich scheinbar zu drehen an- während mein Kopf total "verrückt" wird.
    Bin ich aber nicht mehr im Supermarkt oder Unterwegs- ist wieder alles vorbei. Nervlich down bin ich aber auch schon lange.
     
  4. guzzikelvin

    guzzikelvin Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Wien
    beschreibst du mir das genauer, erzähl was hattest du für probleme während des entzugs ??

    wie bist du mit den energieschwankungen fertig geworden ?
    lg
     
  5. guzzikelvin

    guzzikelvin Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Wien

    die angst bzw panik kommt auch dazu, da hast du recht.
    aber erst nachher, wenn der körper seine energie sozusagen "verliert" dann kommt die angst bzw panik ... das hab ich mittlerweile auch im kopf erarbeitet. aber da geht es mir dann so wie dir, wie du es vom supermarkt beschrieben hast.

    was machst du dagegen ?
    lg
     
  6. kerima

    kerima Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    105
    Ort:
    österreich
    Werbung:
    hi guzzikelvin,
    denke die angst und panik kann auch dein wissen betreffen, es ist an der zeit dein altes leben loszulassen und dich auf was neues einzulassen. dein körper zeigt es dir und dein kopf weiß es sonst würdest du nicht dieses posting hierhersetzten.
    am besten du vergegenwärtigst dir das, suchst dir einen guten zeitpunkt für einen persönlichen entzug aus (tag x, vielleicht bei abnehmenden mond) bis dorthin überdenkst und verfolgst du deine suchtgewohnheiten.. schaust, wann greifst du zu cola, wann zu nikotin, wo glaubst du hilft dir das leicht dabei? welche gefühle unterdrückst du mit zigaretten usw.. und dann gehe am besten für eine woche in den krankenstand (immerhin machst du einen entzug durch) machst dir eine schöne woche, läßt los von deinen süchten, machst rituale, gehts in die natur, läßt dich neu gebären.. läßt freudiges gespanntseinauf dein neues leben - zu! du kannst nur gewinnen! dein körper wird sich nach einer woche schon viel viel besser fühlen. ich habe vor 3 monaten einen zigarettenentzug gemacht und ich schwöre dir, es wird besser von tag zu tag. jeder tag nichtgeraucht ist ein gewinn. und es ist viel leichter als man glaubt! klar, augen zu und durch ist schon wichtig, aber andererseits gewinnt man an energie und lebensfreude, das ist voll super!. gründer tee ist ein gesundes aufputschmittel und schmeckt auch kalt gut. für die erste zeit z.b. gute vitamintabletten sind auch sehr unterstützend. vergiss nicht, wenn du schon länger deinen körper mit suchtmitteln belastest, dann musst du ihm zeit geben seinen stoffwechsel wieder umzustellen und sich wieder normalisieren zu dürfen. also bedächtig angehen, gewiss sein, zeit geben!
    alles gute und viel kraft, kerima
     
  7. BlueSky407

    BlueSky407 Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2005
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Nähe FFM
    Versuche einmal ganz einfach dir nicht soviel einzubilden und deine Situation bewußt zu machen. Wenn du so weiter machst wird es dir in Zukunft noch viel schlechter gehen...

    Reduziere oder verzichte auf deine Rauch- und Süßstoffeinheiten und versuche ein gesünderes Leben zu führen.

    LG BlueSky
     
  8. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    Nun bei mir kommt noch dazu, dass ich auch noch gekifft hab.
    Eines Tages bin ich aufgewacht und hab mir gedacht wozu das alles, wenn ich so weiter mach, werd ich nie schaffen, mich selbst zu verwirklichen.

    Dann hab ich mit allem aufgehört, kein Tabak, kein shit, kein Alk, kein coffein, kein Fleisch.

    Die erste Woche war ich unglaublich müde und ich hatte öfters Stauungen in meinem Rückenkanal, aber nach den ersten zwei Tagen hab ich angefangen spazieren zu gehen, mich zu bewegen n'bißchen Yoga hier, n'bißchen Meditation dort.
    Seitdem habe ich große Fortschritte gemacht sowohl in meiner spirituellen Praxis als auch darin, diese auf mein Leben einwirken zu lassen.

    Hoffe ich konnte helfen, wenn du noch was wissen willst oder genauer schreib halt einfach

    :danke:
     
  9. silkestaron

    silkestaron Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    361
    also mal ehrlich, da weitet sich einer die gefässe mit nikotin um dann hochkonzentrierte
    zuckerpampe in sich reinzufüllen mit der logischen konsequenz einer total
    schnellen überzuckerung und einer ebenso schnell folgenden unterzuckerung
    und wundert sich dass es ihm schlecht geht. ich verstehe dass jemand nikotin
    und koffeinsüchtig sein kann ,aber in 10 Ltr. Kola ist gerade soviel koffein wie
    in einer tasse kaffee. der zucker ist die katastophe und der zucker ist auch das was kurz puscht. cola ist gift!!! ich habe mit eigenen augen als kind gesehen wie ein bei kälte geplatzter colacontainer ein
    10 cm tiefes loch in den betonboden gefressen hat.seit dem trinke ich keine
    zuckerlimos mehr. mein tip:ne schöne tasse kaffee ohne zucker und kippen
    wenns schon sein muss.
    gruss silke
     
  10. guzzikelvin

    guzzikelvin Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    darf ich fragen warum du das so agressiv formulierst ?

    glaub mir, ich spüre gerade am eigenen leibe das das zeug gift ist und da brauche ich bitte nicht noch wen, der dann sagt, "selbst schuld"

    lg
     

Diese Seite empfehlen