1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Niemand kommt zum Vater als nur durch mich"

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Backwahn, 16. April 2012.

  1. Backwahn

    Backwahn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Mir ist es wichtig, was ihr dazu fühlt. Lasst euren Kopf mal völlig außer acht. Auch wenn dieses Wort benutzt werden sollte. Denn das, was man fühlt wird durch einen Gedanken "aufs Papier" gebracht...

    Hat schonmal jemand überlegt, dass dies absolut anders gemeint ist?

    Jeder weiß es. Weiß was er sucht. Auch, wenn kein Wort dafür vorhanden ist.
    Man findet es nicht und es enststand in mir Frust. Angst, dass ich es niemals finden würde. Aus Angst, wisst ihr, kann sich viel entwickeln...

    Nun ja. Ich wollte auf den Spruch in dem Titel kommen. Wie ich diesen verstehe:

    Zum Vater: Es gibt einige Menschen, die verstanden haben, dass keinerlei Wort hierfür passt, aber am besten passt für mich: "Gottesliebe". Wir sind auf der Suche nach dieser Gottesliebe...

    kommen: Doch kommen brauchen wir nicht. Wir haben nur die Augen davor verschlossen. Man braucht keine zig tausend Chakras geöffnet. Man braucht keinen übergroßen Geist. Es ist Nichts von Nöten, was man glaubt erringen zu müssen. Dies ist eine Ablenkung vom Wesentlichen: Das man nichts machen braucht. Denn diese Gottesliebe IST. Wir brauchen nicht suchen. Wir müssen nur verstehen, um wieder zu fühlen. Erleuchtung? Nicht nötig. Ein offener Geist? Nicht nötig.
    Nur Erfahrung, die umgesetzt wird. Es reicht aber kein Leben aus um diese Erfahrungen wiederzufinden. Wir haben vergessen...

    Nur durch mich: Tja. Wo sollen wir suchen? In uns? Vor uns? Über uns? WO können wir suchen? Dies ist egal. Denn auffindbar ist es überall, von Jedem. Es ist nicht mal notwendig zu denken. Zu Sprechen, Zu Telepathieren. All diese "Fähigkeiten" machen einen einzigartig. Aber trotzdem ist es egal, was ist, um sich zu erinnern.

    Jesus hat es gezeigt. Er hat es vorgemacht und erklärt.

    Es ist nur von Nöten zuzulassen sich finden zu lassen. Wir haben Nichts verloren...
    Wir wurden verloren. Und zwar, weil wir uns nicht mehr finden lassen. Wir haben vergessen...

    Das Einfachste ist das Schwierigste. Liebt WIRKLICH alles und Jeden. Doch wir haben vergessen...

    Nen Kumpel meint immer, ich denke zu kompliziert. Aus dem vergessen, rast der Kopf. Die Gedanken sind außer Rand und Band. Veirrt durch Vergessen der Wege. Wir suchen die Lösung?

    Wir suchen Erlösung...
    Und doch ist es das Einfachste, wie man zurückfindet. Man wird gefunden...

    Und was es mit dem Begriff Vater auf sich hat: Ich habe noch keine Kinder. Doch wer kann es nachvollziehen. Ihr liebt eure Kinder? Und zwar egal, was diese tun, ihr liebt sie.

    Schenkt nur Liebe. Fühlt sie und erdenkt sie euch nicht.

    Liebe muss nicht vergeben, da sie niemals irgendeinen Fehler als Mutter als schlimm erachtet hat. Tja. Ihr wisst, wie Eltern ihre Kinder lieben.

    Schenkt dies der Welt...

    Und nur durch mich nochmal:

    Jesus hat rein garnichts damit zu tun, jeder könnte dies einen zeigen, wenn er verstanden hat. Jesus meinte nur, dass ihr euch erinnern sollt. Er hat dieses Gefühl verbreitet. Und wie er es früher verbreitet hat, so fühlt...

    Denkt nicht an irgendwelche Worte. Denkt nicht nach irgendwelchen (Irr-)Wegen. Macht euch nicht selber BLIND! Sondern seht nicht Jesus, sondern das, WAS ER ERKLÄRT HAT!


    (Einer meiner morgendlichen Ergüsse, bevor ich erblinde (wach werde). Und jetzt werde ich nurnoch als Gast hier mitlesen, wenn ihr mich zerfleischt :danke: )
     
  2. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Dazu sage ich nur, wenn man sich der Liebe Gottes nicht sicher sein kann, welcher Liebe dann überhaupt. Gott ist unsere Mutter, unser Vater. Wir sind er/sie. Ein Teil von ihm.
    Das Wort erinnern finde ich auch gut. Denn wir sind niemals getrennt von ihr. Wir haben dass nur vergessen.
    Und zu JesusZitat. Niemand kommt zum Vater als durch mich. Wer weiß ob er das wirklich so gesagt hat. Schließlich sind die Evangelien den damaligen, im 4Jhd., kirchlichen Bedürfnissen angepasst worden.
    Somit hat die Kirche die Allmacht, durch Jesus, jeder der von der genauen Glaubensdoktrin abweicht, hat somit ja keine Möglichkeit zum Vater zu kommen.
    Wenn man sich die Schriften über Jesus ansieht, die nicht von der Kirche manipuliert worden sind, findet man auch keinen einzigen Satz in dem er behauptet, nur er ist der einzige Sohn Gottes.
    Nein, im Gegenteil, wir alle sind es.
    So, wollte das Jesus auch. Den so ist es auch. Wir sind seine Brüder und Schwestern, im gleichgestellt. Auf Augenhöhe.
    "Die gleichen Wunder die ich vollbringe, werdet ihr auch vollbringen, und noch größere"!!
     
  3. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    einge worte Jesu finde ich gut, mich stört nur, dass und was andere da immer hineininterpretieren und diese interpretation anderen aufzwingen wollen. lass gut sein.
     
  4. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    @domaries73

    das ist ja das schöne, man darf an Jesus glauben wie man will. So wie es jemanden dein Herz sagt. Jedenfalls glaube ich nicht schwarz und weiß, was die Kirche über ihm sagt.
    Dann sag doch mal wie du ihn siehst? Lass gut sein, ist doch ein bisschen dünn.
     
  5. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Ach ja und noch was domaries. So weit ich verstanden habe, wollte Backwahn unsere Gedanken über diesen angebliche Aussage Jesus. Dachte, überhaupt, dass ist der Zweck dieses Forums, seine Ansichten zu beschreiben. Aber hey, vielleicht habe ich mich da auch geirrt!
     
  6. Backwahn

    Backwahn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Entschuldigt. Ich kann nicht erklären, dessen ich vergessen habe und nicht mehr hundert prozentig verstehe. Eine Lüge wird zur Wahrheit, sobald die Wahrheit vergessen wurde.

    Ja. Ich wollte nur wissen, wie ihr euch fühlt, wenn ihr das lest. Ich habe beim Schreiben geweint...

    Es ist keinerlei Forderung gestellt worden. Ich will euch nicht verändern. Irgendetwas aufzwingen. Wann wisst ihr, dass ihr nicht "glaubt", "intepretiert" und "am Thema vorbei" schreibt/redet? Sobald ihr die Erfahrung kennt. Also keine Fremdinformation habt und nicht spekuliert...

    "Mir kann man nur die Tür zeigen. Hindurchgehen muss ich freiwillig, von mir ausgehend".

    Liebe fordert Nichts. Sie gibt...
    Ja, wir alle sind Gottes Kinder, darauf wollte ich hinaus.
    Tja, wie war es bei eurer Kindheit, wenn ihr euch verlaufen habt?
     
  7. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    @Backwahn

    Passt schon, hab dich schon richtig verstanden. Jetzt kennst du meine Gedanken auch dazu.
    Ausserdem, ist man sich seines Glaubens, selbst sicher genug, kann er auch von einem völlig anderen Glauben, der von aussen kommt, nicht bedroht werden.
    Dann gibt es keinen Grund, das Gefühl zu haben, dass hier irgendjemand, jemand anderen den seinigen aufdrängen will.
    Den das könnte dann ja gar nicht funktionieren.
    Es gibt unedliche viele Wege zu glauben. Keiner ist besser, keiner ist schlechter. Sie sind einfach nur anders.
     
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.700
    Ort:
    Berlin
    Unterforum Religion

    danke

    *** Seh ich nicht so. Spruch und Thema von allgemein gehaltenem Interesse. Bleibt somit, wo es ist.

    Bitte.
    Kinnaree ***
     
  9. HaraldB

    HaraldB Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Beiträge:
    1.477
    Ort:
    Wien
    Aha deshalb wurde Bethlehem damals als Geschichtsträchtiger Ort + Stall auserwählt; weil er so unbedeutend war/bei vielen unbekannt und auch auf keiner damaligen Karte vermerkt war.
     
  10. Backwahn

    Backwahn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Nun ja. Ich kenne die volle absolute Wahrheit dessen du schreibst nicht, wobei wir uns auch fragen, was Wahrheit ist. Sowas würde ich nur schreiben, wenn ich weiß, dass es absolut anders ist oder das, was ich meine zu wissen, wirklich wahr, demnach so ist. Das kann ich nur sagen, wenn ich dabei war...

    Doch um irgendwie zurecht zu kommen, würde ich wenigsten versuchen dieses Wissen weiter zu geben. Auch, wenn ich für Teile dessen "Brücken" "erfinden" müsste? Also nur beispielsweise die halbe Wahrheit schon vergessen wurde und bei dem Versuch weiterzugeben genau diese Hälfte durch eigene "Hirngespinste" ersetzt wurden...

    Woher wüsstest du, dass es so ist?
    Außerdem will ich selber ja was lernen. Also lerne ich das, was erzählt wird. Weitergegeben...
    Woher weiß ich, dass es nicht so ist? Wenn ich mir die Frage nicht mehr stelle...

    @Marku: Danke dir :umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen