1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nieder mit dem Islam! Weg mit Hasspredigern!

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Schamanin73, 27. April 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Ich bin aus der Moschee ausgetreten. Was mich immer gestört hat, war der Koranunterricht, in dem man keine Fragen stellen durfte.

    Die Muslimische Gemeinde lässt Kinder nicht frei aufwachsen, sie halten Schwimmverbot für ein Menschenrecht und gehen mit dieser Forderung nach Strassburg.

    Die Muslimische Gemeinde hat Glaubenskriege gemacht. Es fetzten die Fliegen. Und sie hält sich für überlegen.

    Hinter den Kulissen wurden in europäischen Moscheen Millionen von Euro gesammelt für einen guten Zweck, ohne Zins, mit viel Rendite. Niemand sah sein Geld wieder. Manch ein Gläubiger ist an Gram gestorben, manch eine Putzfrau hat ihre Altersversorgung angelegt und verloren, steht damit auf der Strasse.
    ------------------

    PS: Dies ist zwar die Wahrheit. Aber mit einem Augenzwinkern. Ich finde es interessant, wie man Worte eines bereits vorhandenen Threads austauschen kann und damit einen Aufschrei verursacht, der aufgrund gewisser Strömungen in Gesellschaft und Medien, die ich für sehr oberflächlich halte, eine klare, reflexartige, unreflektierte Reaktion erzeugt ("heeey, nix gegen dä islam, ey, weisste, ey, religionsfreiheit). Ich komme aus einem muslimischen Elternhaus und erlaube mir auch das Recht auf Religionsfreiheit (wörtliche) und freie Meinungsäusserung. Besonders liebe ich es, die Menschen auf ihre Wortwahl, ihre vorgefertigten Meinungen, ihre durchgekauten, unflexiblen Ansichten aufmerksam zu machen. Sie aufzuwecken. Ist mir das gelungen? Wer knuddelt mich dafür? Dieser Thread darf sofort gelöscht werden. Wie eigentlich alle Threads. Reiner Ausfluss, reine Verschwendung.
     
  2. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    :lachen::lachen:
     
  3. SammyJo

    SammyJo Guest



    Hassprediger?

    Wo gibt es denn so etwas in Old Germany?

    :confused:


    Auf die Frage, ob die Integration gelungen ist, kleine Stillblüte von der Straba-Haltstelle vor einer Woche (Kein Einzelfall):

    Wir haben Apri 2009, es ist extrem warm bereits, eigentlich Sommer statt Frühling, auch die Nächte sind ungewöhnlich mild.

    Drei türkische Jungen im Alter von 12 - 14 vielleicht - O-Ton:

    "Ei, isch möschte misch aufwärmen, aber es ist so scheisskalt hier. Verdammte Kacke, Scheiss-Deutschland hier, isch hasse diese Land, boah ist das eklich hier, Scheiss-Deutschland!"

    Was lernen wir daraus?

    Müssen nur machen Wetter noch etwas wärmer, dann alles gut!

    Integration gelungen und nun klappt auch mit Nachbarn!

    :D
     
  4. Herian

    Herian Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    794
    Ort:
    Neuhofen
    @ schamanin, gratulation zu deinem mut, die muslime sind gefährliche gegner wenn man österreicher (bzw. deutscher) ist, denn sie besitzen die RASSISMUS-KEULE

    mal von einem "insider" bestätigt zu werden ist eh gut
     
  5. aussteiger

    aussteiger Guest

    ich! - wir haben ja alle unseren 'auftrag'...

    lg
     
  6. Allegrah

    Allegrah Guest

    Werbung:
    Konzepte, in welcher Religion auch immer, sind leere Worte.
    Welche Bedeutung ihnen gegeben wird, entscheiden stets die Menschen.

    Das ist so wie mit Tomatensuppe. Der eine mags, der andere nicht. Aber die Suppe kann nichts dafür.
     
  7. opti.

    opti. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    132
    Ich möchte euch empfehlen, euch einmal die Eröffnungsrede Nicht die Migration, der Islam ist das Problem, die Ralph Giordano auf der "Kritischen Islamkonferenz 2008" gehalten hat zu lesen. Ihr könnt sie euch auch in einem Video ansehen. Er spricht über Dinge, die heute noch ebenso aktuell sind.
     
  8. opti.

    opti. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    132
    Das ist leider falsch. Nicht die normalen Moslems entscheiden darüber, wie die Religion ausgelegt und praktiziert wird, sondern die Heiligen Schriften, die islamischen Rechtsgelehrten und Theologen.
     
  9. aussteiger

    aussteiger Guest

    OPTI !!! - wie schoen, reinkarniert!

    man hat dich echt vermisst! - und der alte echte nama hat ja auch nen wiedererkennungswert, im gegensatz zu yobi oder yeti...

    du musst ja echt ein dickes fell haben, dich bei der dauer-anmache hierher zurueckzutrauen

    denn man alles gute, und nicht aufgeben...

    lg
     
  10. nonni

    nonni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    5.853
    Ort:
    italien
    Werbung:
    opti - is wieder da ! Eine Bereicherung fürs forum, ob man nun seiner meinung ist oder nicht !
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen