1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nie gesucht u. doch gefunden?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von jogurette, 7. April 2007.

  1. jogurette

    jogurette Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    4.134
    Werbung:
    Ich habe mir bis vor 2 1/4 Jahren nie Gedanken über einen Seelenverwandten gemacht. Bis ich ihn kennenlernte.

    Wir lernten uns über ein Fachforum kennen. Ich fand ihn immer nett. Bis wir chatteten, weil ich ihm eine bestimmte Technik erklären u. näher bringen wollte/sollte. Ich spürte dort schon immer so etwas gewisses ... u. schob es weit von mir.... weil schließlich bin ich verheiratet.(wie er)

    Dann war eine Jahreshauptversammlung unserer Organisation angesagt. Ich wollte hin, stand für mich fest. Er ließ sich viel Zeit u. entschloss sich dann ganz kurzfristig doch zu kommen. Nur es war kein Zimmer mehr frei in dem Hotel u. er fragte mich, ob ich ihn bei mir mit übernachten ließe! Das war unser erstes Telefonat überhaupt. Ich bin bald vom Sockel gefallen vor Erstaunen u. Schreck. *g* Absagen wollte ich nicht, weil damit hätte ich ihm ja vielleicht was unterstellt ... aber zusagen? Ich sagte zu.

    Das Zimmer hatte zwei getrennte Betten u. so war es nicht "so schlimm". Wir verstanden uns, als hätten wir uns ein Leben lang gekannt. So viel Vertrauen ... unglaublich. Wir haben zwei Nächte lang bis morgens durch nur geredet (kein Sex). In meinem Leben gab es bis dato nur einen Mann, u. zwar meinen Mann. Ich bin immer sehr vorsichtig u. unsicher Männern gegenüber gewesen. Und bei diesem dieses absolute Vertrauen u. Wohlfühlen ...

    Nach dem Wochenende simsten, mailten wir ohne Ende ... Mir wurde bewußt, was da mit mir passierte u. mir ging es hundeelend ... ihm auch. Nur er wollte dies nicht zugeben. Es ging ihm wegen was anderem nicht gut.

    In den letzten zwei Jahren (wohnen 1000 km auseinander) haben wir Seminare gemeinsam besucht, u. Treffen immer im Zusammenhang unserer Organisation gehat. Mails ohne Ende u. Telefonate wenn möglich täglich. Wir stehen uns unglaublich nah. Auch er ist jemand, der seine Gedanken u. Gefühle lieber für sich behält, ausser bei mir. Wir fühlen uns auf jeder Ebene miteinander wohl u. er ist ebenso auf jeder Ebene meine Herausforderung geworden.

    Keiner durfte bisher so tief in meine Seele schauen ... und er weiß meist schon bei der Begrüßung am Telefon wie es mir geht. "Was ist los?" fragt er machmal ... u. dann ist auch meist was los, bei mir. :)

    Irgendwann in einer Selbsthypnose erschien mir mein Schutzengel. Ich war so verzweifelt wegen dieser starken Gefühle zu diesem unglaublichen Mann, dass er mir erschien u. ich mich bei ihm ausheulen durfte, bei meinem Schutzengel. Seither ist er immer bewußt bei mir. Ich erzählte davon aber nicht. Behielt es für mich.

    Als dieser unglaublich Mann mal wieder wußte, was mit mir ist, ohne, dass ich was sagen mußte, meinte er: "Ob Du willst oder nicht, ich bin Dein Schutzengel!" Und seit her ist er mein irdischer Schutzengel. Und auch, wenn er meist weit weg u. nicht greifbar ist (haben Schutzengel wohl so an sich)... weiß ich, er ist bei mir. So ähnlich sagt er es mir auch manchmal.

    Es ist schwer so endlos starke Gefühle zu haben ... sie nur z.T. ausleben zu können/dürfen ... manchmal verzweifel ich fast daran ... dann kann ich gut damit umgehen.

    Es ist sehr lang geworden .. tut mir leid. Aber mir war danach, es niederzuschreiben. Ich hoffe, Ihr konntet mir folgen.

    Lieben Gruß
    Jogurette
     
  2. Fallen Soul

    Fallen Soul Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    318
    Hi Jogurette,
    Jetz hab ich mich auch noch durch diesen langen Text gelesen :stickout2 , quatsch war nur ein Spaß, hab schon längere Texte gesehen und auch selbst geschrieben.
    Ich find es gut wenn du mal alles niederschreiben konntest, sowas beruhigt einen selbst ungemein.
    Es ist schön was dir da passiert ist und ich kann mir das auch sehr gut vorstellen dass er dein irdischer Schutzengel ist. Klar kann er dir bei keinem Unfall helfen aber er ist wohl für das seelische da.
    Da du dein anderes Thema wahrscheinlich auf dieses hier beziehst, würde ich sagen, dass es beides ist. Es ist eine starke Verbundenheit da (wie bei einer SP) und ich kann mir vorstellen das sich sowas sehr schnell in Liebe verwandeln kann oder man es auch damit verwechseln kann, weil du ja auch schreibst, dass es schwer ist diese starken Gefühle nicht ausleben zu können. Das hat dann wohl eher weniger mit der seelischen Seite zu tun.
    Liebe Grüße, Astrid
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen