1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

nichts als eine Einladung ...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von herzenstueren, 24. Mai 2010.

  1. herzenstueren

    herzenstueren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    ... das Leben lädt uns ein,
    aufzuhören zu suchen,
    den Kampf zu beenden,
    unser offenes Herz zu spüren,
    uns liebevoll anzunehmen,
    unsere Gaben und Fähigkeiten
    zu sehen und zu leben,
    uns der Fülle des jeweiligen
    Moments hinzugeben,
    zu erkennen dass wir
    zu jeder Zeit getragen
    sind und daheim!

    ...ich LADE dich EIN!
     
  2. kosima

    kosima Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Deutschland
    @Herzenstueren

    Danke ich nehme die Einladung an

    Namaste Kosima:umarmen:
     
  3. herzenstueren

    herzenstueren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Österreich
    JA!

    Lieben Gruß an alle Begleiter meiner threads hier.

    Ich umarme Euch!
    herzenstueren
     
  4. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Bei diesen warmen Worten geht auch mir das Herz in der Hose auf. :)

    :banane:
     
  5. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    ...da kann ich mich mit Freude anschliessen - wirklich schöne Ziele ... bin dabei !
     
  6. Chuan

    Chuan Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    353
    Ort:
    hier & da
    Werbung:
    was soll man zu solch schönen worten noch sagen ... auser JA ICH WILL :D
     
  7. Toby9

    Toby9 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2011
    Beiträge:
    33
    Ort:
    in der nähe von Klagenfurt
    sehr schön!

    Sich bewußt werden das alles da ist,
    nicht irgendwann und irgendwo-
    hier und jetzt.

    diese Einladung nehme ich auch an :danke:
     
  8. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
     
  9. herzenstueren

    herzenstueren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Österreich
    Muss grad was ergänzen.

    Ich sehe und erlebe, dass wir auch eingeladen empathisch mit uns und (somit) dem Gegenüber zu sein.

    http://www.youtube.com/watch?v=rZpOuqPPNu0

    Eine andere Sprache ist keine Barriere. Eine/jede andere Sprache ist ein Geschenk und bereichert mich, gibt mir die Möglichkeit mit/aus dem Herzen einzutauchen in mein Gegenüber (in mich).

    Folgender Text ist auf youtube dabei und ich möchte ihn dazugeben, weil vieles mein Herz (be)rührt, weil ich die letzten Tage gesehen habe, wie viel Empathie hier in diesem Forum für das Gegenüber da ist und das lässt mich hoffen.

    ***

    "Empathie -- ein Begriff, der den Mechanismus bezeichnet, welcher es dem Individuum ermöglicht, die Empfindungen und Gefühle eines anderen Individuums zu verstehen.
    Die Fähigkeit, sich mit einem anderen zu identifizieren und nachzuempfinden, was er empfindet, speziell sein Leid und seine Not.
    Empfindungen, die soviel stärker sind als Glaubensüberzeugungen und Unterschiede.
    Dies ermöglicht es, in die Wahrnehmungen des anderen einzutauchen, seine Angst, seine Wut, seine Zartheit zu fühlen. Eine Zeit lang sein Leben zu leben, sich davon rühren zu lassen, ohne ein Urteil abzugeben, ohne zu bewerten. Die Gemeinsamkeiten vor der Unterschieden zu suchen. Und es gibt stets mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede: Den Antrieb, das Herz und die Seele.
    Menschliche Wärme, das bedeutet, sich selbst zu geben, ohne vom anderen etwas zu erwarten. Schlicht teilen, um kein Leben zu vergeuden. Und denen Beistand leisten, die selbst keine Möglichkeit dazu haben.
    Und trotz aller Unterschiede sich diese Kraft, diesen Willen zu bewahren, ein Stück seines Herzens denen zu geben, die es nicht gestohlen haben. Nur ein wenig Aufmerksamkeit und man gibt jemand anderem das Recht, zu existieren.
    Eine Empfindung, die dem Instinkt und der Nahrungskette überlegen ist. Eine Empfindung, die es uns ermöglicht, für den anderen Sorge zu tragen, das wenige, was wir besitzen, zu teilen und sich gegenseitig warmzuhalten oder sich zu beschützen.
    Teilen zu können, das Glück, die Zärtlichkeit, den Schutz und die Gemeinsamkeit.
    Wir alle brauchen menschliche Wärme, wir alle brauchen Liebe und das Wiedererkennen in anderen, die uns ähnlich sind, ungeachtet des äußeren Anscheins. Ohne jemals dem Schein zu trauen, ohne sich je um Sprache zu scheren, denn es ist etwas, was für das bloße Auge unsichtbar ist.

    Die Wissenschaft hat nachgewiesen, dass der Unterschied zwischen Mensch und Tier lediglich in der Fähigkeit zur Empathie besteht.
    Aber... Brudermorde... Schuld... Ungerechtigkeit...

    Ich bin mir bewusst, dass ich mit diesem Video andere dazu einlade, sich in Frage zu stellen. Aber sich in Frage zu stellen, bedeutet, die Richtung seines Lebens zu überdenken und sich klar zu machen, dass wir das Fundament der Menschlichkeit verloren haben."

    ***
     
  10. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Werbung:
    Willkommen! :umarmen::kiss4:



    Viel zu lange schon. Die Frage ist nicht, wie werden wir Gott, sondern wie werden wir Menschen! Miteinander!

    Finde ich.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen